HSV-Gegner Dresden unter Zugzwang

2. Liga im Live-Ticker: Hamburg mit Lucky-Punch in Dresden - Bielefeld ohne Glück

Der Hamburger SV setzte sich knapp in Dresden durch.
+
Der Hamburger SV setzte sich knapp in Dresden durch.

2. Liga: Der HSV steht bei Dynamo Dresden gewaltig unter Druck. Arminia Bielefeld könnte parallel die Bundesliga-Rückkehr fixieren. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Der Hamburger SV will diese Saison im zweiten Anlauf in die Bundesliga* aufsteigen.
  • Doch beim Gastspiel in Dresden steht der HSV am Freitag (ab 18.30 Uhr) vor einer enorm schwierigen Aufgabe.
  • Parallel will Bielefeld in Sandhausen dem Saisonziel Aufstieg näher kommen - der Live-Ticker.

+++ Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken oder Smartphone-Bildschirm nach unten ziehen +++

Begegnung 
(Anpfiff: Freitag 18.30 Uhr)

Ergebnis

Letzter
Torschütze

Dynamo Dresden - Hamburger SV

0:1 (0:0)

Joel Pohjanpalo (84.)

SV Sandhausen - Arminia Bielefeld

0:0 (0:0)

Für die beiden Teams im Aufstiegs-Rennen gab es trotz des 0:0-Unentschiedens der Bielefelder in Sandhausen keinen Rückschlag. Die Ostwestfalen* haben noch fünf Punkte Vorsprung auf die Hamburger, die mit dem Sieg über Dynamo Dresden auf den zweiten Platz springen. Sandhausen ist vorerst auf dem achten Rang, während sich die Dresdner nicht befreien konnten und weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz stehen.


ABPFIFF:

Das Spiel wird erneut fast zeitgleich abgepfiffen. Der Jubel bei den Hamburgern kennt keine Grenzen, während bei den Bielefeldern die Enttäuschung überwiegt. So ist die erste Aufstiegs-Entscheidung vorerst vertagt.

90. + 3. Minute:

...und tatsächlich, das war Abseits! Die Bielefelder verpassen den Sieg am Ende knapp. Das Unentschieden ist in der Summe jedoch verdient.

90. + 3. Minute:

Tooor in Bielefeld - oder doch nicht?? Das Schiri-Gespann entscheidet auf Abseits!Der AR überprüft den Treffer von Voglsammer...

90. Minute:

Die Nachspielzeit läuft bereits. Bleibt es bei den Ergebnissen?

89. Minute:

Es sieht ganz so aus, als würden die Bielefelder erneut keinen Sieg einfahren. Die Hamburger würden mit dem 1:0-Sieg in Dresden zwischenzeitig auf den zweiten Rang springen. 

84. Minute:

 UND DA IST DAS TOR! Der HSV setzt sich in Person von Tim Leibold über links durch und bedient Joel Pohjanpalo in der Mitte, der aus kürzester Distanz wuchtig einschiebt. Die Freude steht den Hamburgern in die Gesichter geschrieben. Wie antworten die Bielefelder jetzt auf diesen Rückschlag?

Jetzt geht‘s in die heiße Phase der Partie. Kann der HSV die Dresdner noch bezwingen? Im Falle eines Unentschiedens in Dresden hätte man nur fünf Punkte aus den letzten vier Spielen geholt - etwas zu wenig gemessen an den Ansprüchen der Hamburger.

2. Liga JETZT im Live-Ticker: Volle Offensive bei Bielefeld - HSV vorne noch zu schwach

77. Minute:

Wer hätte gedacht, dass weder der Hamburger SV noch Arminia Bielefeld gegen vermeintlich schwächere Gegner torlos bleiben? Bei den Bielefeldern stehen nun Klos und Voglsammer gemeinsam auf dem Feld. Schafft der Tabellenführer so den großen Schritt in Richtung Bundesliga?

2. Liga JETZT im Live-Ticker: HSV und Bielefeld wollen die Führung

55. Minute: Bielefeld nun mit weiteren Torannäherungen. Der Tabellenführer muss es nun spielerisch versuchen. Erst ist Soukou im Pech, dann findet eine Clauss-Hereingabe keinen Abnehmer - Pech für die Arminia!

54. Minute: Dresdens Coach Kauczinski wechselt: Müller und Jeremejeff kommen für Nikolaou und den Startelf-Debütanten Königsdörffer.

48. Minute: Der Sandhäuser Emmanuel Taffertshofer holt sich nach einem taktischen Foul gelb ab.
50. Minute: Was macht der HSV in der zweiten Hälfte? Der Finne Joel Pohjanpalo fasst sich ein Herz, doch der Flachschuss wird abgefälscht und geht ein gutes Stück neben den Kasten.

Anpfiff 2. Hälfte: Und weiter geht es in der zweiten Liga. Welches Team traut sich in der zweiten Halbzeit, Risiken einzugehen? Wer erzielt heute den ersten Treffer des Tages?

2. Liga JETZT im Live-Ticker: Alle vier Teams gehen Torlos in die Halbzeit

44. Minute: Von Bielefeld kommt ebenfalls wenig. Bis auf lange Bälle auf den langen Klos fällt der Neuhaus-Elf nicht viel ein. Reicht die heutige Leistung für einen Coup im Rennen um die beiden direkten Aufstiegsplätze?

40. Minute: Die Dresdner scheinen mit dem eng getakteten Spielplan nicht so sehr zurecht zu kommen. Die Kauczinski-Elf scheint bereits kurz vor der Halbzeit platt. Wie lange schaffen es die Dynamo-Spieler, den HSV vom eigenen Tor fernzuhalten?

35. Minute: In Sandhausen verflachte die Partie gegen den Liga-Primus aus Bielefeld. In Dresden jedoch brennt der Hamburger SV ein Chancen-Feuerwerk ab. Martin Harnik probiert es auch diesmal, doch die Dresdner klären bislang alle Versuche der Hansestädter. 

30. Minute: Der Bielefelder Cebio Soukou sieht für ein Foul im Mittelfeld den gelben Karton. 

29. Minute: Schon wieder der HSV! Diesmal ist es Harnik, der etwas zu lange für seinen Abschluss braucht. Die Dresdner Hintermannschaft wirft sich jedoch in den Ball und kann klären. 

Martin Harnik vergab die bisher dickste Chance des Hamburger SV.


25. Minute: Und wieder ist die Arminia drauf und dran, die Führung zu erzielen! Bielefelds Fabian Klos setzt sich im Strafraum nach einem Doppelpass durch und vergibt - ähnlich wie zu Beginn der Partie - nur denkbar knapp.

2. Liga JETZT im Live-Ticker: Ausgeglichenes Spiel in Dresden - Bielefeld vergibt knapp

17. Minute: Noch sind keine Tore gefallen. In Sandhausen lauert die Heimelf auf Konter gegen den Tabellenführer, während es in Dresden bereits heiß herging. Die ersten guten Chancen gab es im leeren Rudolf-Harbig-Stadion bereits zu sehen.

12. Minute: Sandhausens Kevin Behrens sieht die erste gelbe Karte des Spieltags für einen unsauberen Luftzweikampf. 

7. Minute: Nun kommt es auf der Gegenseite bei den Hamburgern zu einer Großchance! Hunt treibt das Spiel nach vorne und nimmt Sonny Kittel mit. Der spielt den Ball auf Harnik, dessen Abschluss von Löwe in höchster Not geklärt wird. Ein munteres Spiel zwischen den beiden Krisen-Klubs.

4. Minute: Was ist denn in Dresden los? Die HSV-Hintermannschaft steht komplett offen, so dass das Tabellenschlusslicht zu einer äußerst gefährlichen Aktion kommt. Aaron Hunt verhindert im letzten Moment schlimmeres und fängt einen Querpass ab. Das hätte bereits die frühe Führung für die SG Dynamo sein können!

3. Minute: Die Bielefelder versuchen in Sandhausen sofort, die Initiative zu übernehmen und kommen gleich zu Beginn der Partie zum ersten Abschluss durch Fabian Klos, doch der Arminen-Knipser verpasst das Tor nur knapp.

Anpfiff: Die beiden richtungsweisenden Spiele der 2. Bundesliga können los gehen! 

2. Liga JETZT im Live-Ticker: 18-Jähriger startet bei Dynamo erstmals

Update vom 12. Juni, 18.20 Uhr: 

In zehn Minuten roll der Ball in Liga zwei! Wird heute eine Vorentscheidung im Aufstiegs-Rennen getroffen?

Update vom 12. Juni, 18.00 Uhr: Wird Dynamo Dresden heute die Form der letzten Spiele bestätigen? Gegen den HSV wechselt Trainer Markus Kauczinski gleich sechsmal. Neben dem Youngster Kevin Ehlers wird auch der erfahrene Patrick Ebert in die Mannschaft rücken. Ondrej Petrak wird dem Abstiegskandidaten kurzfristig fehlen, wie der Coach im Sky-Interview bestätigt. „Wir waren immer am stärksten, wenn wir unser Ding durchgezogen haben“, so der Dynamo-Coach.

Bei den Dresdnern wird der 18-jährige Ransford Königsdörffer sein Startelfdebüt im Profifußball geben. Der Mittelstürmer wurde bereits dreimal bei der SGD eingewechselt. In 19 Saisonspielen für die U19 der Dresdner traf er beeindruckende 17-mal und legte acht Tore vor. Kann er dem HSV heute den Zahn ziehen?

2. Liga JETZT im Live-Ticker: Bielefeld und Hamburg mit wenig Wechseln

Update vom 12. Juni, 17.40 Uhr: Tabellenführer Arminia Bielefeld gibt seine Aufstellung eine Stunde vor Anpfiff auf Twitter bekannt. Gegenüber zum Heimspiel gegen Nürnberg wechselt Coach Neuhaus auf zwei Mittelfeld-Positionen. Für Fabian Kunze und Nils Seufertt rücken Reinhold Yabo sowie Manuel Prietl ins Team.

Beim HSV ändert Trainer Dieter Hecking nur auf einer Position seine Aufstellung. Der Österreicher Martin Harnik ersetzt Bakery Jatta auf dem rechten Flügel. 

Update vom 12. Juni, 11.45 Uhr: Spannung pur in der 2. Liga vor dem 31. Spieltag.

Oben in der Tabelle geht es heiß her. Sowohl der VfB Stuttgart (2.) als auch der HSV (3.) können seit Wochen nicht wirklich überzeugen. Beide wetteifern um den zweiten direkten Aufstiegsplatz, während der FC Heidenheim in Schlagdistanz ist und die Relegation oder sogar das Worst-Case-Szenario Platz vier droht.

An diesem Freitagabend hat der Hamburger SV nun die Möglichkeit, gegen die Schwaben vorzulegen. Arminia Bielefeld kann mit einem Sieg in Sandhausen derweil die Rückkehr in die Bundesliga so gut wie klar machen.

Tabelle, 2. Liga

Punkte

1. Arminia Bielefeld

57

2. VfB Stuttgart

52

3. Hamburger SV

50

4. 1. FC Heidenheim 

48

Erstmeldung vom 11. Juni: Der HSV steht zu Saisonende - wie schon in den vergangenen Jahren auch - unter mächtigem Druck. Der Aufstieg ist bereits zum greifen nah, eine Spitzengruppe aus vier Teams hat sich bereits oben abgesetzt. 

Doch die Hamburger müssen am Freitagabend in Dresden ran, wo ebenfalls jeder Punkt wichtig ist. Tabellenführer Arminia Bielefeld kann parallel in Sandhausen dem Ziel Bundesliga* ein Stückchen näher kommen. 

2. Liga im Live-Ticker: Enge Kiste um direkte Aufstiegsplätze - HSV auf dem Relegationsplatz

Die Teams auf den ersten vier Plätzen der 2. Bundesliga* haben allesamt gute Chancen auf einen Aufstiegs- oder Relegationsplatz. Doch während die Bielefelder mit 57 Zählern auf dem Konto und einem Spiel weniger als die Konkurrenz schon so gut wie aufgestiegen ist, wird es zwischen Platz zwei und vier enorm eng. 

Der VfB Stuttgart steht mit 52 Punkten hinter den Arminen, auf dem Relegationsplatz liegt der HSV mit 50 Punkten, gefolgt vom 1. FC Heidenheim, der bei 48 Zählern steht. Die Darmstädter werden mit ihren 45 Punkten wohl nicht mehr viel ausrichten können.

2. Bundesliga im Live-Ticker: Dresden steht mit dem Rücken zur Wand - Schicksalsspiel gegen den HSV

Am Freitagabend (12. Juni, 18:30) muss der dreifache Deutsche Meister* aus Hamburg mit seinem Trainer Dieter Hecking also beim Tabellen-Schlusslicht antreten. Was einfach klingt, könnte sich jedoch zu einem engen Spiel entwickeln, denn Dresden gewann am Samstag das wichtige Kellerduell gegen Wiesbaden mit 3:2 und tankte Selbstbewusstsein. 

Für die Mannschaft von Markus Kauczinski ist der Relegationsplatz damit nur noch zwei Punkte entfernt. Der Hamburger Traditionsverein* muss also zu einem Gegner, für den es um alles geht.

2. Liga im Live-Ticker: Sandhausen so gut wie gerettet - anders als Liga-Primus Bielefeld

Nicht ganz so eng wird es im Rhein-Neckar-Gebiet, wenn die bislang souveränen Bielefelder in Sandhausen antreten. Der SVS steht mit 39 Punkten im Tabellenmittelfeld und hat sich einen Neun-Punkte-Vorsprung auf den Relegationsplatz erkämpft. 

Ein Dreier gegen die Ostwestfalen ist jedoch eher unwahrscheinlich, denn die Bielefelder haben unter Coach Uwe Neuhaus erst zwei von 29 Partien in der gesamten Saison verloren. 

Das spannende Aufstiegs-Rennen wird sich in den kommenden Wochen entscheiden, doch die beiden Geisterspiele* am Freitagabend werden wohl richtungsweisend für beide Bundesliga*-Aspiranten sein.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnettzwerks.

ajr