Aktion von WestLotto „leider zu erfolgreich“

WestLotto: 250 weitere Förderungen durch die Aktion 500x500

201209 Aktion von WestLotto „leider zu erfolgreich“ (c) WestLotto
+
Die Kölner Musikerin und Schauspielerin Charlotte Brand setzt sich in ihrem Clip für die Aktion 500x500 für die NRW-Kultur humorvoll mit der Performance zu Corona-Zeiten auseinander.

Um Künstler in Zeiten der Corona-Pandemie zu unterstützen, rief WestLotto die Aktion 500x500 ins Leben. Da auch im Anschluss noch viele Bewerbungen eintrafen, bat WestLotto weiteren 250 Künstlern eine Unterstützung in Höhe von je 500 Euro an.

  • Die WestLotto Aktion 500x500 war „zu erfolgreich“.
  • Dutzende Bewerbungen aus jedem Künstler-Genre gingen ein. 
  • Weitere 250 Künstler erhielten eine Unterstützung in Höhe von je 500 Euro. 

Vor zwei Wochen startete WestLotto einen Aufruf, dass 500 Künstler aus NRW mit Honoraraufträgen zu je 500 Euro unterstützt werden, um die Einbußen durch die Pandemie etwas abzufedern. Mit überwältigender Resonanz. 

Aus diesem Grund auf stockte WestLotto die Aktion um weitere 250 Plätze für Kulturschaffende auf.
Dies zeigt, wie groß der Bedarf an Hilfen für die Kulturszene ist.

WestLotto: Förderung nach wenigen Tagen vergeben

Bereits nach wenigen Tagen waren die insgesamt 750 Förderungen vergeben. Doch auch weiterhin laufen Bewerbungen bei WestLotto ein: „Die Aktion für die NRW-Kulturszene ist wichtig und richtig zum jetzigen Zeitpunkt“, so Axel Weber, Unternehmenssprecher von WestLotto.

Weber betont aber auch: „Die vielen Mails, die uns immer noch jeden Tag erreichen, haben auch eine bedrückende Seite. Sie zeigen uns, wie groß der Bedarf ist und wie essenziell weitere kurzfristige und unbürokratische Hilfen für die kulturelle Szene sind. Jede Absage, die wir in diesen Tagen versenden müssen, schmerzt uns sehr. Man kann daher sagen, unsere Aktion ist leider zu erfolgreich.“

750 Künstler aus jedem Genre nahmen teil

Bei der Aktion 500x500 für die NRW-Kultur reichten 500 plus 250 Künstler jedes Genres aus NRW, jeweils einen drei- bis vierminütigen selbstproduzierten Clip ein. In diesem stellten sie sich und ihr Talent vor. Dafür erhalten sie ein Honorar von 500 Euro. Die Aktion ist bewusst nicht auf bestimmte Genres oder Sparten beschränkt worden.

Aus jedem Bereich war etwas dabei: Bildende Kunst, (freie) Fotografie, Gesang, Komposition, Musik, Regie und Bühne, Travestie, Schauspiel, Tanz, Pantomime, Performance und vieles mehr. Diese Vielfalt ist Ausdruck der Kulturszene in NRW und spiegelt sich in den Teilnehmern der Aktion wider.

Aktion 500x500: Playlist auf YouTube

Die Clips werden in einer großen Playlist bei YouTube gesammelt. Sie bilden in ihrer Gesamtheit ein buntes Kaleidoskop der gegenwärtigen Kulturszene in NRW ab. Alle kulturinteressierten Menschen sind eingeladen, in der Playlist „Systemrelevant sind wir alle“ auf YouTube zu stöbern.

Ausgewählte Clips werden zudem via Twitter, Facebook und Instagram geteilt. Auf diese Weise ist die Aktion nicht nur ein Gewinn für die Kulturszene in NRW, sondern auch für alle Bürgerinnen und Bürger außerhalb des Bundeslandes. 

Hier findest du die Übersichtsseite zu weiteren spannenden Themen rund um WestLotto…

Mehr zum Thema