Richtige und einfache Wartung von Fahrzeugen

Tipps: Kosten sparen bei der Auto-Inspektion

+
Oftmals lassen sich Autoteile günstig im Internet erwerben, die man selber ans eigene Auto anbringen kann

Inspektionen am Auto sind unverzichtbar, zum einen natürlich aus Sicherheitsgründen, denn mit einem defekten Auto zu fahren, birgt große Risiken und zum anderen dienen sie dem Werterhalt des Fahrzeugs. Daher sollten die Vorgaben und Empfehlungen des Fahrzeugherstellers beachtet werden.

Dies kann ziemlich ins Geld gehen. Doch es gibt gute Tipps, um Kosten zu sparen, wenn man Ersatzteile günstig im Internet kauft und einiges selber am PKW macht. 

Kosten sparen bei der Auto-Inspektion - die besten Tipps 

Regelmäßige Wartungen und Inspektionen sind für die Sicherheit unverzichtbar, denn dadurch können eventuelle Defekte frühzeitig erkannt werden. Dies beugt zudem hohe Reparaturkosten vor. Auch für den Werterhalt des Autos sind sie empfehlenswert. Leider sind diese zum Teil mit hohen Kosten verbunden. Mit den folgenden Tipps kann bei der Inspektion viel Geld gespart werden: 

Bei der Wartung von Fahrzeugen handelt es sich um viele Kontrollarbeiten, die Autofahrer mit ein wenig Geschick auch selber durchführen können. Dazu gehört beispielsweise der Glühlampenwechsel. Der ADAC hat eine umfassende Anleitung veröffentlicht. Das Wechseln einer Birne in der Rückleuchte, was rund fünf Minuten dauert, kostet in einer Werkstatt oftmals 25 Euro, wobei die Materialkosten noch nicht einmal inklusive sind. Die passenden Scheibenwischer sind preiswert im Internet erhältlich. Unter AutoErsatzteile.de werden zahlreichen Teile zu günstigen Preisen angeboten. 

Wenn der Scheibenwischer schmiert, sollten Autofahrer, um Arbeitskosten zu sparen, derartige Wartungsarbeiten selbst durchführen. Wer das Scheibenwischwasser selbst auffüllt, kann ebenso einige Euro sparen, denn die Werkstätten berechnen hierfür ziemlich viel. Der Wechsel funktioniert meist folgendermaßen: Hebel öffnen, defektes Wischerblatt herausziehen, neues Blatt einsetzen und Hebel schließen. 

Ein großer Kostenfaktor ist bei der Inspektion stets der Ölwechsel. Werkstätten verlangen allein für das Öl, im Vergleich zum Internet, oftmals den dreifachen Preis. Hinzu kommen die Kosten für den Ölwechsel. Diesen kann ebenfalls jeder selber durchführen: Hierfür wird die Ölablassschraube geöffnet, das Altöl in einer Wanne aufgefangen und im Anschluss fachgerecht entsorgt. Eine Schritt für Schritt-Anleitung ist sehr hilfreich. 

Zu den weiteren Reparaturen, die in Eigenregie durchgeführt werden können, zählt der Reifenwechsel. Die Preise unterscheiden sich zwischen den Werkstätten: Die Kosten belaufen sich meist auf 10 bis 50 Euro je Reifen. Zum Wechseln werden zum Aufbocken des Autos ein Wagenheber, zum Lösen der Radmuttern ein Radkreuz und zum Festziehen der Radmuttern nach dem Wechsel ein Drehmomentschlüssel benötigt. Der Reifenwechsel wird folgendermaßen durchgeführt:

  • Handbremse anziehen
  • ersten Gang einlegen (bei Automatikgetriebe P-Stellung)
  • Radmuttern vorlösen
  • Fahrzeug aufbocken und Radmuttern entfernen
  • Rad lösen und Ersatzrad in Laufrichtung montieren
  • Auto herunterlassen
  • Muttern mit Drehmomentschlüssel anziehen
  • nach rund 100 Fahrkilometern Schrauben nochmals nachziehen

Ist die Wartung nicht in Eigenregie möglich, beispielsweise bei sehr modernen Autos mit komplexer Technik, ist es besser, wenn keine Vertragswerkstatt, sondern eine freie Werkstatt aufgesucht wird. Die Leistungen werden hier oftmals um bis zu 20 Prozent günstiger angeboten, ohne Einbußen bei der Qualität befürchten zu müssen. Zudem können Halter hier eher online gekaufte Teile mitbringen, sodass nur Kosten für die Montage berechnet werden. Vertragswerkstätten akzeptieren dies oftmals nicht, da sie an den Teilen ebenso verdienen möchten. 

Defekte am Auto und Inspektionen können ziemlich teuer sein. Doch es ist nicht immer nötig, eine Werkstatt aufzusuchen. Es gibt verschiedene Arbeiten wie der Glühlampen- oder Reifenwechsel, die selber durchgeführt werden können, um Geld zu sparen. Vor nahezu jedem Werkstattbesuch ist der Blick ins Internet lohnenswert, um Ersatzteile oder Reifen zu kaufen und die Reparaturen oder den Wechsel selber durchzuführen. Faire Werkstätten sind zudem damit einverstanden, Ersatzteile mitzubringen. Treten Schäden während der Garantie auf, sollten Fahrzeughalter allerdings eine Fachwerkstatt aufsuchen, denn sonst könnten die Garantieleistungen verloren gehen.