Alternativen in unsicheren Zeiten

Sommerurlaub trotz Corona: So bist du auf der sicheren Seite

+

Der Coronavirus stellt die Welt auf den Kopf: Grenzen schließen, Veranstalter sagen Reisen ab. Noch ist weitgehend unklar, wann wir zum Normalzustand zurückkehren. Viele Menschen fragen sich daher: Kann ich trotz Corona sicheren Sommerurlaub machen?

Corona: Wann ist mit Lockerungen zu rechnen?

Wissenschaftler und Politiker diskutieren seit Einführung der Corona-Maßnahmen über den Exit aus dem Shutdown. Damit das gesellschaftliche Leben zur Normalität zurückkehren kann, müssen demnach einige Ziele erreicht werden. Da ist zum einen die Verdopplungszeit: Zuletzt standen Werte von mehr als 20 Tagen im Raum – damit sind erste Ankündigungen der Politik, die von 14 Tagen sprachen, erfüllt. Der zweite wichtige Faktor ist die Reproduktionszahl, also wie viele Personen ein Infizierter ansteckt. Dieser soll Experten zufolge auf unter 1 sinken. Mitte April hat Deutschland sich auf etwa 1 stabilisiert.

Was bedeutet das für meine Urlaubsreisen?

Es dürfte Schätzungen zufolge daher nicht mehr lange dauern, bis der Exit schrittweise beschlossen wird. Ob dann Reisen, wie wir sie kannten, möglich sind, ist jedoch weiterhin fraglich. Schließlich gelten die entscheidenden Faktoren nur für Deutschland – international verbreitet sich Sars-CoV-2 zum Teil wesentlich rasanter. Und: Das Virus mag Menschenmassen. So sollen es Forschungen zufolge vor allem Großveranstaltungen gewesen sein, die zur massenhaften Verbreitung beigetragen haben. Viele Menschen treffen auch auf Flughäfen und an Bahnhöfen aufeinander. Um die Reproduktionszahl dauerhaft auf unter 1 zu senken, sollten Orte wie diese bis auf Weiteres möglichst gemieden werden.

Flugreisen können Stand Mitte April ohnehin kaum angetreten werden. Die großen Airlines strichen bereits einen Großteil ihrer Flüge. Dazu kommen weltweite Reisewarnungen. Unter anderem sperren die USA, Argentinien, Kanada, zahlreiche Karibik-Staaten und Länder in Südostasien ihre Grenzen. Urlaub für Deutsche in Zeiten von Corona? Im Ausland gibt es derzeit praktisch keine Optionen.

Alternativen für deinen Sommerurlaub

Das bedeutet nicht, dass Sie Ihre Ferien auf Balkonien verbringen müssen. Schließlich gelten die aktuellen Abstandsregeln nicht für Familienmitglieder, mit denen Sie ohnehin einen Haushalt teilen. Warum also nicht Ihren Urlaub in Deutschland mit dem Auto antreten? Es ist zu erwarten, dass die aktuell begrenzten Zugänge zu Nord- und Ostsee spätestens zum Sommer gelockert werden. Wie wäre es also mit einer Bootstour? Anbieter wie Zizoo verschaffen Ihnen die Möglichkeit, ein Boot nach Ihrer Wahl zu mieten: mit oder ohne Skipper und Crew, für zwei, sechs, acht oder mehr Personen. Auf dem Boot brauchen Sie sich weder um das Tragen von Masken noch um Abstandsbestimmungen zu kümmern ­– sofern Sie den Urlaub mit Ihren Haushaltsmitgliedern verbringen. Ein Beispiel: Ein Segelboot für bis zu acht Personen inklusive Skipper mieten Sie bereits für circa 800 Euro pro Woche. Sie müssen dafür weder Segelkenntnisse noch einen Bootsführerschein haben – diese Arbeit erledigt Ihre Crew für Sie. Bei Zizoo entscheiden Sie ebenfalls über die Klasse Ihres Urlaubsbootes und den Abfahrtsort.

Reisen ohne Risiko in Zeiten von Corona

Noch ist nicht abzusehen, wann welche Lockerungen eingeführt werden – und ob es womöglich zu einer erneuten Ausbreitung kommt. Mit einer Buchungsplattform mit fairen Stornierungs- und Zahlungsmodalitäten sind Sie daher zurzeit bei der Urlaubsplanung klar im Vorteil. Zizoo zum Beispiel erstattet bis auf Weiteres alle anfallenden Kosten, wenn Ihr Urlaubsziel in einem Risikogebiet liegt, ein internationales Reiseverbot ausgesprochen wird oder einer der Teilnehmer an Covid-19 erkrankt ist. Ansonsten gelten flexible Zahlungsbedingungen und Buchungszeiten. Gebühren für die Miete fallen übrigens nicht an. Ferien auf dem „eigenen“ Boot sind Zeiten von Corona eine Alternative für alle, die sich nach Sonne und Meer sehnen. 

Möchten Sie lieber an Land bleiben, packen Sie doch Ihre Räder ein und mieten eine Ferienwohnung. Das muss ja nicht an einem Urlaubs-Hotspot sein. Auch weniger bekannte Gegenden in Deutschland haben durchaus ihren Reiz – und Sie genießen Ihre Ruhe.