Wenn die Sonne die Kaffeemaschine betreibt

Solarenergie: Strom aus der Kraft der Sonne

+

Ein Häuschen am See, abgelegen in den Bergen oder Camping im Zelt. Für viele ist dies der Traum der totalen Ruhe und Privatsphäre. Aber ganz ohne Strom kann es dann doch schnell ungemütlich werden. Dabei muss man darauf gar nicht verzichten. Eine Möglichkeit ist Solarenergie.

  • Solarenergie kann viele verschiedene elektrische Geräte mit Strom versorgen. 
  • Den Vorgang für die Erzeugung von Solarenergie nennt man Photovoltaik. 
  • Solar Inselsysteme können ganze Häuser mit Strom versorgen.

Mit Solarenergie ist man nicht nur unabhängig von Stromanschlüssen, sondern auch vom Wetter und spart zusätzlich auf lange Sicht einiges an Kosten. Dabei lassen sich heutzutage fast alle elektrischen Geräte mit Solarenergie betreiben. Von Lichterketten zur Weihnachtszeit, Springbrunnen und Pumpen für den Gartenteich bis hin zu einem ganzen Stromnetz für das abgelegene Ferienhaus. Die Größe der benötigten Solaranlage richtet sich nach dem individuellen Strombedarf. Grundsätzlich kann man aber sagen, für fast jeden Strombedarf gibt es die passende Solarversorgung.

Das Solarinselsystem

Das Thema Solarenergie ist komplex. Wo kann man sich professionell beraten lassen? Ein Händler, der sich auf den Vertrieb von Solarsystemen spezialisiert hat, ist Solarversand. Solarversand bietet eine Vielzahl an Solarsystemen für unterschiedliche Anwendungsgebiete an, darunter beispielsweise auch Solar Inselsysteme. Egal ob im Geräteschuppen, in der Garage oder im Wohnmobil. Bei den Solar Inselsystemen von Solarversand wird leistungsstarke Photovoltaik mit Ladereglern und Batterien kombiniert, sodass unabhängig vom örtlichen Stromnetz, der Tageszeit oder dem Wetter immer Strom zur Verfügung steht. Jedes Solar Inselsystem kann wahlweise mobil oder fest installiert betrieben werden und versorgt überall dort den Nutzer mit elektrischem Strom, wo kein öffentliches Stromnetz vorhanden oder der Anschluss an dieses nicht wirtschaftlich ist. Diese Art der Stromversorgungfunktioniert durch Photovoltaik. Unter Photovoltaik versteht man den Vorgang der Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie.

So funktioniert Photovoltaik

Wenn Licht auf die Solarzelle fällt, dann entsteht eine elektrische Spannung zwischen den Schichten der Zellen. Ein Wechselspiel zwischen Minus- und Pluspol entsteht. Mithilfe von einem Wechselrichter wird der Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt. Das ist der gleiche Strom, der auch aus der Steckdose kommt. Was passiert aber, wenn die Sonne nicht scheint? 

In Deutschland sind wir ja leider nicht jeden Tag mit Sonnenschein gesegnet. Aber auch in sonnenlosen Perioden muss man nicht auf Strom verzichten. Die meisten Solarsysteme verfügen über einen leistungsstarken Akku, der auch an trüben Tagen oder sogar Wochen Energie speichert und nach Bedarf abgibt. Auch viele der Solarsysteme von Solarversand sind mit einem Akku kompatibel. Entweder ist er im Lieferumfang enthalten oder lässt sich je nach Gerät zusätzlich erwerben.

Was lässt sich alles mit Solarenergie versorgen?

Die Einsatzmöglichkeiten für Solarenergie sind nahezu unbegrenzt. Für den alltäglichen Gebrauch entscheiden sich viele Menschen für Solarzellen auf dem Dach oder sie nutzen Solarenergie dort, wo die städtische Energieversorgung nicht hinreicht. Das ist zum Beispiel im Gartenhaus oder beim Camping der Fall. Statt neue Stromleitungen zu verlegen, greifen viele Solarnutzer zur Sonnenenergie

Aber auch für abgelegene Orte, wie in der Natur, ist Solarenergie eine super Alternative zu Stromgeneratoren. Nicht nur ganze Stromnetze lassen sich mit Solarenergie versorgen auch kleinere Lichtquellen laufen wunderbar mit der Kraft der Sonne. Lichterketten im Außenbereich, Gartenbeleuchtung oder Teichpumpen sind nur einige Beispiele. Die Energienutzung durch Solarenergie hat viele Vorteile. LED Leuchten, die mit Sonnenenergie betrieben werden, sind damit nicht nur umweltfreundlich und ökologisch, sondern schonen vor allen Dingen auch den Geldbeutel und außerdem spart man sich lästigen Kabelsalat.