Von Impfstatus bis Wohnmobil

Camping mit Hund: Mit diesen Tipps wird es ein großartiges Erlebnis

+
Das Dorstener Start-Up „TourDogs“ vermietet hundefreundliche Wohnmobile

Ferienzeit bedeutet für viele Menschen Erholung für die ganze Familie. Oft aber bleibt einer dabei auf der Strecke: Der Familienhund wird bei Freuden untergebracht oder muss sogar in eine teure Tierpension. Wie wäre es also mit einem Campingurlaub inklusive Pelznase?

  • Mit diesen Tipps hat jeder Freude am Camping mit Hund.
  • Neben dem Campingplatz ist gerade das richtige Wohnmobil ein wichtiger Faktor.
  • Ein neues Start-up hat sich auf den Wohnmobilverleih mit Hund spezialisiert.

Camping mit Hund ist gar nicht so einfach, wie man denken mag. Wenn man allerdings den ein oder anderen Punkt beachtet, darf man sich auf einen klasse Urlaub gemeinsam mit seinen Fellnasen freuen. Wir haben einige Tipps, damit das Campen und besonders das Reisen im Wohnmobil mit dem Hund zu einem spannenden Erlebnis wird.

Camping mit Hund: Diese Tipps solltest du beachten

Vor der Abfahrt sollte man schon einiges checken. Je nach Urlaubsort muss der Impfstatus des Hundes aktualisiert werden. Daher ist ein Besuch beim Tierarzt ratsam.

Du sparst dir eine Menge Ärger und auch für deinen Hund ist es stressfreier, wenn dieser bereits an das Autofahren gewöhnt ist. Dafür kann man seine Vierbeiner immer mal wieder auf kurzen Strecken an das Autofahren gewöhnen.

Reisen mit Hund: Pausen und viel Wasser

Vor der Fahrt sollte der Hund nicht gefüttert werden. Wasser sollte ihm aber immer reichlich zur Verfügung stehen. 

Auch Pausen während der Fahrt sind wichtig. Ein kurzer Spaziergang auf der Raststätte ist eine gute Idee, um frische Luft zu schnappen – Kotbeutel aber nicht vergessen.

„TourDogs“: So geht Campen mit dem Hund

Für den Campingurlaub sollte man sich einen hundefreundlichen Campingplatz suchen. Was sich allerdings meistens viel schwieriger gestaltet: Ein geeignetes Wohnmobil finden. Aber auch dafür gibt es eine Lösung. 

Ein neues Start-up hat sich auf das Campen mit Hund spezialisiert.„TourDogs“ gibt es seit Anfang 2020 und wurde basierend auf eigenen Erfahrungen gegründet. Als Kerstin und Jennifer Rautenberg mit ihren Hunden in den Urlaub fahren wollten, entdeckten sie eine Marktlücke. Zwar ist das Angebot an Wohnmobilen groß, doch nur wenige erlauben Tiere an Bord oder sind gar darauf spezialisiert. "TourDogs" macht es anders!

Mit diesen Tipps wird dein Campingurlaub für dich und deinen vierbeinigen Freund zu einer tollen Erinnerung.

Der Clou an ihren Wohnmobilen: Es gibt extra eine Kabine für den Hund mit der Möglichkeit, durch eine Klappe nach draußen zu gelangen. Zubehör, wie Zäune oder Vorzelte können auch ausgeliehen werden. Weitere Infos findest du hier!

Mit diesen Tipps wird die schönste Zeit im Jahr sicherlich zu einem tollen Erlebnis für Tier und Mensch.