Es muss nicht immer das Meer sein

Urlaub zu Hause – so geht Erholung in den eigenen vier Wänden

+
Ein bisschen Erholung in den Ferien bekommt man mit diesen Tipps auch zu Hause in den eigenen vier Wänden.

Wenn der Urlaub dieses Jahr ins Wasser fällt, heißt das noch lange nicht, dass man auf Erholung verzichten muss. Auch die eigenen vier Wände bieten viele Möglichkeiten für eine Auszeit vom Alltag.

  • Wer dieses Jahr nicht in den Urlaub fährt, kann sich mit diesen Tipps zu Hause entspannen
  • Wie wäre es mit einem Urlaub vom Handy oder mit einem Ausflug in den Wald? 
  • Auch zu Hause sollte man seine Gesundheit im Blick behalten, an Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen denken.

Die Ferien stehen vor der Tür und den meisten von uns hat das Coronavirus einen Strich durch die Urlaubsplanung gemacht. Viele versuchen, noch ein Reisedomizil in Deutschland zu ergattern, aber für alle anderen gilt: Urlaub zu Hause ist angesagt. 

Und wir konzentrieren uns voll und ganz auf die positiven Aspekte: kein Pack-Stress, kein unbequemes Hotelbett, keine lange und zermürbende Anreise. Wir haben zusammen mit der BIG direkt gesund einige gute Ideen gesammelt, wie du dich in der freien Zeit auch zu Hause erholst. 

Internet-Urlaub: Lege eine Online-Pause ein

Ständig erreichbar zu sein und viel Zeit online zu verbringen, verursacht Stress. Lege dir bewusst fest, dass du an deinen Urlaubstagen zu Hause dein Handy zu gewissen Zeiten beiseite legst und nicht erreichbar bist. 

Dass einige in den letzten Monaten sogar ihr Büro daheim eingerichtet haben, verstärkt das Ganze zusätzlich: Laptop und Diensthandy in greifbarer Nähe verleiten natürlich dazu, selbst im Urlaub mal die Mails zu checken. Besser alle diese Geräte so verstauen, dass du sie nicht siehst, um wirklich Abstand zu gewinnen. 

Urlaub vor der Haustür: Erkunde deine Gegend 

Welchen Ort in deiner Nähe gibt es, an dem du noch nie warst? Wann hast du zuletzt einen Spaziergang in der näheren Umgebung deiner Wohnung gemacht? Halte deine Augen offen nach Neuem, denn neue Eindrücke bringen unser Gehirn auf Trab. 

Sogar in den eigenen vier Wänden gibt es Neues zu erleben: Übernachte zum Beispiel mal auf dem Balkon, im Garten oder in einem anderen Zimmer als sonst. Es macht Spaß sich zu überlegen, was wir mal ganz anders machen können als in unserem Alltag

Urlaub in der Natur: Entdecke unsere Tierwelt 

Auch unsere Fauna hat einiges zu bieten. Wer einen Garten hat, muss nicht einmal weit laufen, um sie zu entdecken: Stell dir einfach ein Futterhäuschen auf und du wirst erstaunt sein, wie viele verschiedene Vögel auf einen Snack vorbeikommen. 

Und auch im Blumenbeet wimmelt es nur so vor Käfern, Bienen, Ameisen, Schmetterlingen – und je nach Region sogar Eidechsen und Schlangen, fast wie am Mittelmeer! Schau doch mal, ob es in deiner Nähe einen Naturpark gibt, der geöffnet hat. Dort kann man tierische Waldbewohner mal ganz aus der Nähe bestaunen. Das ist besonders für Kinder ein Riesenspaß. 

Trotz Corona in Bewegung bleiben

Erholung heißt nicht, sich gar nicht zu bewegen und nur abzuhängen: Studien zeigen, dass der Erholungseffekt am größten ist, wenn man sich moderat bewegt. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Plane eine Fahrradtour, einen Spaziergang oder eine Wanderung. Besonders gut ist es, wenn du draußen in der Natur bist. Und mehr Bewegung hatten wir uns für 2020 doch sowieso vorgenommen.

Urlaub: Zeit für ein neues Projekt

Jetzt ist die Zeit, mal das zu machen, wofür sonst immer die Zeit fehlt. Hobbys halten das Gehirn auf Trab und steigern das Wohlbefinden. Lesen, Basteln, Malen, Backen, Yoga – was auch immer dir Spaß macht. Die Zeit im Urlaub kannst du für ein Projekt gut nutzen. Online findest du viele Ideen.

Sommerzeit ist Zeckenzeit - auch zu Hause

Wer jetzt die Zeit nutzt, und viel in der Natur ist, sollte das nicht vergessen: Mancherorts können die kleinen Biester ein Virus übertragen, das die sogenannte Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), eine Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute, hervorrufen kann. Bei Menschen, die in einem FSME-Risikogebiet leben oder Urlaub machen, übernimmt die Krankenkasse BIG direkt gesund, die Kosten der Schutzimpfung.

Auszeit: Einfach mal nichts tun

Die letzten Wochen und Monate waren für uns alle nervenaufreibend. Wenn du schon nicht in den Urlaub fahren kannst, lass an den freien Tagen daheim auch mal alle Fünfe gerade sein. Iss etwas Leckeres, mix dir deinen Lieblingscocktail und setz dich in die Sonne – gut mit Sonnencreme eingecremt, versteht sich! 

Vorsorgeuntersuchung: Krankheiten kennen keine Ferien

Denn nicht nur die tropische Sonne kann für unsere Haut gefährlich werden, auch hier herrscht bei ungeschütztem Sonnenbaden ein Hautkrebsrisiko. Dieser kann am ganzen Körper entstehen und nicht nur an Stellen, die besonders der Sonne ausgesetzt sind. Zur Hautkrebsvorsorge können Kunden der BIG-Versicherung ab 35 Jahren alle zwei Jahre ihre Haut beim Hausarzt screenen lassen.