Tipps für die Küche

Zwiebeln schneiden ohne Tränen: Wasser hilft sofort

Beim Schneiden von Zwiebeln kommen vielen Menschen die Tränen. Doch das lässt sich mit einigen Tricks ganz leicht vermeiden.

Dortmund – Für viele Gerichte werden Zwiebeln benötigt. Sie verleihen Gulasch, Ragouts und Suppen die richtige Würze. Doch Hobbyköche kennen das Problem: Sobald man anfängt, die Pflanze zu schneiden, fangen die Augen oft an zu tränen. Doch das kann mit einigen Tricks verhindert werden, wie RUHR24* berichtet.

NamenZwiebel, Zwiebellauch, Bolle, Zipolle
GattungLauch
LagerungTrocken, dunkel, luftdicht

Gemüse schneiden: Warum wir beim Zubereiten von Zwiebeln überhaupt weinen müssen

Zwiebeln werden in der Küche oft zum großen Erzfeind. Sie bringen uns zum Weinen und fügen einigen Menschen sogar starke Schmerzen hinzu. Man könnte meinen, viele haben mit dem Gemüse eine Hass-Liebe entwickelt. Denn obwohl sie manchmal das Kocherlebnis versaut, möchten die Wenigsten auf sie verzichten.

Der Grund für unsere Tränen sind laut gesundheit.de die Inhaltsstoffe. In der äußeren Zellschicht der Zwiebel befindet sich das Iso-Alliin, eine schwefellhaftige Aminosäure. Im Inneren der Zelle steckt das Enzym Alliinase. Beim Schneiden der Pflanze kommen beide Stoffe miteinander in Kontakt, und die Aminosäure wird von dem Enzym in einzelne Teile aufgespaltet. Dabei entsteht ein Reizstoff, der uns zum Weinen bringt.

Zwiebeln schneiden: Tränen mit Hilfe eines scharfen Messers ganz einfach verhindern

Zwiebeln können ganz einfach in Rekordzeit gewürfelt werden*, wie Merkur.de weiß. Wenn dabei nicht mal die nervigen Tränen fließen würden - doch auch das Weinen kann, mit ein paar Lifehacks*, ganz einfach unterbunden werden. Dies gelingt unter anderem, indem ein scharfes Messer genutzt wird, berichtet RND.de.

Bei stumpfen Klingen läuft man Gefahr, dass die sogenannte Bolle nicht vernünftig geschnitten, sondern fast schon gequetscht wird. Je stumpfer das Messer ist, desto mehr werden dadurch die Zellen verletzt. Das hat den Nachteil, dass die reizenden Enzyme und Schwefelverbindungen vermehrt austreten.

Zwiebeln unter laufendem Wasser schneiden: Wie man das Weinen mit diesem Trick unterdrückt

Wer kein passendes Messer zu Hause hat, muss natürlich nicht extra eins besorgen. Oft reicht es auch aus, die Zwiebel unter laufendem Wasser zu schneiden oder sowohl das Messer als auch das Brett vor dem Schneiden einmal ordentlich abzuspülen. Das Wasser unterbindet dadurch die chemische Reaktion, die für die Entstehung des Reizgases verantwortlich ist. Auch die richtige Wahl des Schneidebrettes* kann von Vorteil sein.

Einigen Menschen hilft bereits Abstand von der Zwiebel und dem Brett zu gewinnen, damit sich das Gesicht nicht direkt über dem austretenden Gas befindet. Doch auch das Schneiden unter der Dunstabzugshaube kann Wunder bewirken, und vor Tränen bewahren. Dadurch werden der reizende Stoff direkt abgesaugt, und gelangen nicht so schnell in die Augen.

Weinen beim Zwiebeln schneiden: Wie die Küchenmaschine zur Wunderwaffe gegen Tränen wird

Küchenmaschinen können das Zwiebeln schneiden ebenfalls erleichtern, und das Weinen vermeiden. Denn diese kann die Schneidearbeit für Verbraucher übernehmen. Wem selbst das zu heikel ist, der kann stattdessen zur absoluten Notlösung greifen, und vorgeschnittene Exemplare aus dem Tiefkühlfach kaufen. *RUHR24 und merkur.de sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sabrina Wagner

Mehr zum Thema