Energiekrise

Heizkostenzuschuss II kommt für zwei Millionen Menschen – wann er gezahlt wird

Wer erhält den zweiten Heizkostenzuschuss – und wann soll die Einmalzahlung ausgezahlt werden? Alle Informationen hier im Überblick.

Frankfurt/Dortmund – Der zweite Heizkostenzuschuss steht fest. Der Beschluss der Bundesregierung kommt gerade zur rechten Zeit, denn die steigenden Energiekosten bereiten vielen Kopfzerbrechen.

Zweiter Heizkostenzuschuss: Wer soll die Zahlung bekommen?

Robert Habeck (Grüne) warnte in einem Interview bereits vor einer Zerreißprobe. Und laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov gaben bereits im September 56 Prozent der Befragten an, im Winter deutlich weniger heizen zu wollen. Doch wie unterscheidet sich der neue Beschluss vom ersten Heizkostenzuschuss? Was wir bislang wissen – und was nicht.

Zweiter Heizkostenzuschuss kommt 2023 – aber nicht alle profitieren

Nicht jede Bundesbürgerin und jeder Bundesbürger hat automatisch Anspruch auf den Heizkostenzuschuss. Laut Bundesregierung erhalten bestimmte Personengruppen den Zuschuss, wenn sie in den Monaten 1. September bis 31. Dezember 2022 mindestens einmal Wohngeld oder eine spezielle staatliche Förderungen erhalten haben, berichtet fr.de (mehr Service-News bei RUHR24).

Ein Überblick, wer in diesem Fall den zweiten Heizkostenzuschuss erhält:

  • Wohngeldbeziehende
  • Auszubildende, Schülerinnen und Schüler in beruflicher Ausbildung, Personen in Aufstiegsfortbildungen und Studierende, die nach Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz mit einem Unterhaltsbeitrag oder nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch gefördert werden

Zweiter Heizkostenzuschuss: Wie hoch soll die Einmalzahlung ausfallen?

Nicht jeder und jede Berechtigte erhält aber auch denselben Betrag. Dies ist abhängig von Faktoren wie der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und der staatlichen Förderung. Beispielsweise erhält ein zwei Personen Haushalt mit Wohngeldberechtigten 540 Euro. Für jede weitere im Haushalt lebende Person gibt es jeweils 100 Euro. Ein Überblick über die Höhe des Heizkostenzuschusses im Einzelnen:

PersonengruppeHöhe
Wohngeld-Berechtigte (1 Person)415 Euro
Zwei Personen Haushalt und Wohngeld berechtigt540 Euro
Drei Personen Haushalt und Wohngeld berechtigt640 Euro
Studierende und Azub:inen mit Förderung345 Euro
Der zweite Heizkostenzuschuss kommt – aber nicht für jeden.

Zweiter Heizkostenzuschuss: Wann soll ausgezahlt werden?

Noch ist nicht klar, wann der Zuschuss konkret ausbezahlt werden soll. Vonseiten der Bundesregierung heißt es, „Angestrebt wird, dass die Länder den Zuschuss noch in diesem Jahr (2022, Anm. d. Red.) auszahlen“. Dass das nichts wird, ist längst klar. Laut Angaben des Deutschen Städtetags ist mit der Auszahlung erst Ende Januar 2023 oder Anfang Februar 2023 zu rechnen, berichtet der MDR.

Ein Antrag muss nicht gestellt werden, der Heizkostenzuschuss wird über die jeweiligen Ämter herausgegeben. Nach Angaben der Regierung entlastet der zweite Heizkostenzuschuss „insgesamt rund zwei Millionen Menschen – davon rund 660.000 Haushalte mit Wohngeld, in denen rund 1,5 Millionen Personen leben“. Wann er jedoch ausgezahlt wird, bleibt noch abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Maria Weber/Imago