Experten warnen

Zecken-Saison: So kann man sich vor den Parasiten schützen

Zecken
+
In Deutschland beginnt wieder die Zecken-Saison. (Symbolfoto)

Zecken sind zwar klein, können aber große Probleme verursachen. Daher warnt das Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis vor den lästigen Parasiten. Lesen Sie hier, wie Sie sich schützen:

Wenn der Winter in Deutschland endet, beginnt die Zeit der Zecken. Die kleinen Parasiten warten in der Natur auf ihre Beute und nutzen jede Gelegenheit, um uns oder unseren Tieren das Blut auszusaugen. Dabei übertragen die Spinnentiere auch noch schwere Erkrankungen, die im allerschlimmsten Fall zum Tode führen können. Experten schlagen daher den Zecken-Alarm – und geben Tipps, um sich zu schützen.
HEIDELBERG24* berichtet, wie man sich am besten vor Zecken schützt und wie man einen Biss erkennt.

Die häufigste Zeckenart in Deutschland ist der „Gemeine Holzbock“. Die Tierchen sind zwischen 2,5 und 4 Millimeter lang. Ein Weibchen kann zudem zwischen 2.000 und 3.000 Eier im Jahr legen. Der „Holzbock“ verfügt über einen hochausgebildeten Stech- und Saugapparat – den er gerne an unvorsichtigen Menschen und Tieren nutzt. (dh) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.