Zahnpasta bei Stiftung Warentest: bestes Produkt kostet nur 50 Cent

+
Zahnpasta im Test bei Stiftung Warentest. Foto: picture alliance / Christin Klose/dpa-tmn(Archivbild vom 08.04.2016/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Verwendung weltweit

Zahnpasta benötigen wir so häufig wie kaum ein anderes Produkt. Stiftung Warentest hat sich deshalb 17 Sorten mal genauer angeschaut. Hier mehr lesen.

Zahnpastabietet in den Regalen von Supermarkt, Drogerie und Co. mittlerweile eine große Auswahl. Stiftung Warentesthat deshalb einige Sorten unter die Lupe genommen.

  • Stiftung Warentest hat 17 Sorten Zahnpasta getestet.
  • Einer der Testsieger kostet weniger als 50 Cent.
  • Das vegane Produkt hat die schlechteste Note erhalten.

Zahnpasta: Stiftung Warentest vergibt 13 Mal "sehr gut"

Egal, ob in gestreift, weiß oder blau - Zahnpastabenötigen wir so oft wie kaum ein anderes Produkt im Alltag. Und die Experten geben Entwarnung. Denn 13 von 17 getesteten Artikeln schneiden sogar mit der Bestnote "Sehr gut" ab.

Bei der Überprüfung hat Stiftung Warentest, die kürzlich auch Schwarzen Tee getestet haben, verschiedene Aspekte, wie den Schutz vor Karies getestet. Dabei sei es wichtig, dass die ZahnpastaFluorid enthalte. Denn der Inhaltsstoff stärkt den Zahnschmelz und bietet Schutz vor Karies.

Zahnpasta: Fluorid wichtig zum Schutz der Zähne

Gegen Bakterien und Zahnfleischentzündungen sollten Kunden darauf achten, dass die Zahnpastazudem Fluorid enthält. Ein weiterer entscheidender Faktor sei zudem der Abrieb. Dieser sorgt etwa dafür, dass die Zähne nach Kaffee, Tee und Co. wieder weiß strahlen. Dabei gilt: je höher der Abrieb, desto sauberer die Zähne. Wer empfindliche Zähne hat, sollte allerdings möglichst auf diesen Zusatz verzichten.

Diesbezüglich konnte bei Stiftung Warentest vor allem die Zahnpasta"Parodontax Extra Frisch Complete Protection" überzeugen. Das Produkt zählt zwar mit der Bestnote 1,2 zu den Testsiegern, allerdings ist es mit knapp fünf Euro nicht gerade günstig. Dafür sollen die Zähne besonders schonend gereinigt werden.

Vegane Zahnpasta erhält Note "mangelhaft"

Eine günstige Alternative bietet die "Budnident Zahncreme Kräuter", die ebenfalls mit der Note 1,2 abschneidet und damit auch zu den Gewinnern gehört. Mit weniger als 50 Cent kostet die Zahnpastasogar nur ein Zehntel im Vergleich zum anderen Testsieger. Und im Gegensatz zur teuren Variante kann sie mit dem Farbstoff Blue Covarine punkten, der die Zähne zum Strahlen bringen soll.

Stiftung Warentest verteilte lediglich einmal "mangelhaft". Dieses schlechte Urteil erhielt die vegane "Dr. Bronner's Pfefferminze Zahnpasta". Das Produkt ist mit etwa neun Euro pro Tube nicht nur sehr teuer, sondern ihm fehlen zudem wichtige Inhaltsstoffe wie Fluorid.