Schaumstoff-Modelle

Stiftung Warentest prüft Matratzen: Discounter-Produkt setzt sich durch

+
Bei den Schaumstoff-Matratzen hat ein Discounter-Produkt im Test die Nase vorn. (Symbolbild)

Zu einem guten Schlaf gehört eine gute Matratze. Darum nimmt Stiftung Warentest zweimal im Jahr verschiedenste Matratzen unter die Lupe - dieses Mal siegt ein Discounter-Produkt.

  • Stiftung Warentest hat Schaumstoff-Matratzen getestet.
  • Sechs Matratzen schneiden mit dem Qualitätsurteil "gut" ab.
  • Unter den Testsiegern ist ein günstiges Discounter-Produkt.

Ein geruhsamer Schlaf ist keine Selbstverständlichkeit: Eine gute Matratze ist hier das A und O. Deshalb stellt Stiftung Warentest gleich zweimal im Jahr unterschiedliche Matratzen auf den Prüfstand. Dieses Mal wurden Schaumstoff-Modelle genauer unter die Lupe genommen. Ein Discounter-Produkt hat dabei die Nase vorn.

Stiftung Warentest prüft Schaumstoff-Modelle: Discounter hat Nase vorn - ein Modell überzeugt für alle Körpertypen

Insgesamt 15 Schaumstoff-Matratzen wurden auf verschiedene Aspekte geprüft:

  • Liegeeigenschaften
  • Haltbarkeit, Bezug
  • Gesundheit und Umwelt
  • Handhabung 
  • Deklaration und Werbung.

 Dabei stellte sich heraus, dass gute Matratzen nicht unbedingt teuer sein müssen. Sechs der getesteten Matratzen erhielten das Qualitätsurteil "gut". Zudem schnitt keine schlechter ab als "befriedigend".

Als Testsieger gehen gleich zwei Matratzen hervor: die Meradiso 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze von Lidl für 100 Euro und die VitSan 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze von MFO für 247 Euro. Auf letzterer liegen alle Körpertypen in Seiten- und Rückenlage gut - etwas, was bisher nur zwei andere Matratzen aus vorherigen Tests geschafft haben*.

Was die Haltbarkeit angeht, so zeigen sich die meisten der frisch getesteten Matratzen* von ihrer besten Seite. Hier setzte sich die Irisette Lotus Duo von Badenia durch. Bei den Tests wird eine Nutzung von rund acht Jahren simuliert. Nur die Schlaraffia, die laut Anbieter unter verschiedenen Namen erhältlich ist, verliert mehr als 25 Prozent ihrer Härte, während die Musterring sogar um ein Drittel nachgibt. Die Folge sind unangenehme Liegekuhlen, die Rückenschmerzen zur Folge haben können.

Auch interessant: Gar nicht mal so selten: So oft sollten Sie sich eine neue Matratze kaufen.

Stiftung Warentest: Die sechs besten Schaumstoff-Matratzen laut aktuellem Test

Anbieter und Produkt

Qualitätsurteil

Mittlerer Ladenpreis

Lidl

Meradiso 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze

GUT (2,1)

100,00 Euro

MFO

VitaSan 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze

GUT (2,1)

247,00 Euro

Dänisches Bettenlager

Paradies Air Exclusive

GUT (2,4)

249,00 Euro

Badenia

Irisette Lotus DUo

GUT (2,5)

199,00 Euro

Beco

Ortho Superia Extra

GUT (2,5)

330,00 Euro

Beco

Vision Top (baugleich zur Ortho Superia Extra)

GUT (2,5)

350,00 Euro

Umfrage: Welches Möbelhaus ist Ihr liebstes?

Lesen Sie auch: Wie oft sollte ich eigentlich meine Matratze reinigen?

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie?
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie? © pixabay
Hausmittel Nummer 1: Weißer Essig entfernt Obstflecken. Weißer Essig bringt leider nur wenig gegen hartnäckige Flecken von Obst oder Beeren. Versuchen Sie es lieber mit Bleichmittel.
Hausmittel Nummer 1: Weißer Essig entfernt Obstflecken. Weißer Essig bringt leider nur wenig gegen hartnäckige Flecken von Obst oder Beeren. Versuchen Sie es lieber mit Bleichmittel. © pixabay
Hausmittel Nummer 2: Frische Blutflecken auf der Kleidung werden so schnell wie möglich mit kaltem Wasser ausgespült.  Diesen Tipp sollten Sie laut dem Experten unbedingt beherzigen. Zusätzlich zum kalten Wasser können Sie Spülmittel oder Seife hinzugeben. Verwenden Sie jedoch niemals heißes Wasser: Die Wärme lässt den Eiweißanteil im Blut gerinnen und so wird der Fleck erst recht hartnäckig.
Hausmittel Nummer 2: Frische Blutflecken auf der Kleidung werden so schnell wie möglich mit kaltem Wasser ausgespült. Diesen Tipp sollten Sie laut dem Experten unbedingt beherzigen. Zusätzlich zum kalten Wasser können Sie Spülmittel oder Seife hinzugeben. Verwenden Sie jedoch niemals heißes Wasser: Die Wärme lässt den Eiweißanteil im Blut gerinnen und so wird der Fleck erst recht hartnäckig. © pixabay
Hausmittel Nummer 3: Schwarztee auf der Kleidung wird mit dem Glasreiniger entfernt. Davon ist abzuraten: Wenn der Fleck noch frisch ist, hilft es bereits den Stoff mit Wasser einzuweichen. Anstatt Glasreiniger sollte ein Spezialfleckenentferner verwendet werden.
Hausmittel Nummer 3: Schwarztee auf der Kleidung wird mit dem Glasreiniger entfernt. Davon ist abzuraten: Wenn der Fleck noch frisch ist, hilft es bereits den Stoff mit Wasser einzuweichen. Anstatt Glasreiniger sollte ein Spezialfleckenentferner verwendet werden. © pixabay
Hausmittel Nummer 4: Senfflecken gehen mit Sodawasser weg. Dieser Trick funktioniert nur, wenn die Flecken noch ganz frisch sind. Bei eingetrockneten Flecken helfen Fleckenvorbehandlungsmittel oder flüssiges Waschmittel.
Hausmittel Nummer 4: Senfflecken gehen mit Sodawasser weg. Dieser Trick funktioniert nur, wenn die Flecken noch ganz frisch sind. Bei eingetrockneten Flecken helfen Fleckenvorbehandlungsmittel oder flüssiges Waschmittel. © pixabay
Hausmittel Nummer 5: Glanzflecken werden mit Essigwasser ausgebürstet. Vergessen Sie das Essigwasser und feuchten Sie die Bürste einfach leicht an. Den Glanzfleck aufrauen und dann ab in die Wäsche mit der Kleidung.
Hausmittel Nummer 5: Glanzflecken werden mit Essigwasser ausgebürstet. Vergessen Sie das Essigwasser und feuchten Sie die Bürste einfach leicht an. Den Glanzfleck aufrauen und dann ab in die Wäsche mit der Kleidung. © pixabay
Hausmittel Nummer 6: Wachsflecken entfernen, indem man Löschpapier darüberlegt und darüber bügelt. Bei dieser Methode verschlimmert sich der Fleck nur - entfernen Sie das Wachs lieber zuerst mit der Hand und behandeln ihn dann mit einem Wachsfleckenentferner. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück bei höchst möglicher Temperatur in der Waschmaschine.
Hausmittel Nummer 6: Wachsflecken entfernen, indem man Löschpapier darüberlegt und darüber bügelt. Bei dieser Methode verschlimmert sich der Fleck nur - entfernen Sie das Wachs lieber zuerst mit der Hand und behandeln ihn dann mit einem Wachsfleckenentferner. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück bei höchst möglicher Temperatur in der Waschmaschine. © pixabay
Hausmittel Nummer 7: Kugelschreiberflecken lassen sich mit Parfüm lösen. Das stimmt! Der Alkohol im Parfüm ist ein gutes Lösungsmittel. Beträufeln Sie den Kugelschreiberfleck damit, reiben Sie ihn ein und stecken Sie das Kleidungsstück in die Wäsche.
Hausmittel Nummer 7: Kugelschreiberflecken lassen sich mit Parfüm lösen. Das stimmt! Der Alkohol im Parfüm ist ein gutes Lösungsmittel. Beträufeln Sie den Kugelschreiberfleck damit, reiben Sie ihn ein und stecken Sie das Kleidungsstück in die Wäsche. © pixabay
Hausmittel Nummer 8: Verwende Essig im letzten Spülgang anstatt Weichspüler. Auf diesen Tipp sollten Sie verzichten: Zwar hilft der Essig beim Reinigen der Wäsche, doch er kann auch zu einem großen Schaden an der Waschmaschine führen, da er Kunststoff- und Metallteile angreift. Also bleiben Sie lieber beim Weichspüler.
Hausmittel Nummer 8: Verwende Essig im letzten Spülgang anstatt Weichspüler. Auf diesen Tipp sollten Sie verzichten: Zwar hilft der Essig beim Reinigen der Wäsche, doch er kann auch zu einem großen Schaden an der Waschmaschine führen, da er Kunststoff- und Metallteile angreift. Also bleiben Sie lieber beim Weichspüler. © pixabay
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie?
Sie kennen bestimmt auch einige Wäsche-Tipps von Ihrer Großmutter - wie hilfreich sind sie? © pixabay

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema