Mehr Macht für Admins

Whatsapp-Update: Gruppen-Chats winken neue Machtverhältnisse

Der Messaging-Dienst Whatsapp arbeitet aktuell an einem neuen Update. Die Neuerung wird die Gruppen-Chats massiv verändern.

Deutschland – Ob zur Kommunikation mit dem Freundeskreis, den Arbeitskollegen oder den Eltern der Kita-Gruppe: Gruppenchats sind bei Whatsapp* beliebt. Künftig wird sich in den Chats wohl einiges ändern. Denn die Admins der Gruppen sollen mehr Macht bekommen, weiß RUHR24*.

WhatsappInstant-Messaging-Dienst
Erscheinungsjahr2009
EntwicklerWhatsApp Inc: / Meta Platforms

Whatsapp plant großes Update für Gruppenchats – Admins erhalten mehr Rechte

Wie das Beta-Portal WABetainfo Mitte Dezember mitteilte, basteln die Entwickler des Messengers derzeit an einem entsprechenden Update für Gruppen. Konkret soll es dem Admin einer Gruppe damit bald möglich sein, eingehende Nachrichten zu löschen – und zwar für alle Gruppenmitglieder.

Mit dem Update erhalten Gruppen-Admins also deutlich mehr Rechte. Denn derzeit ist es ihnen – ebenso wie auch den weiteren Mitgliedern – nur möglich, eigene Nachrichten für alle zu löschen. Fremde Nachrichten können auch Gruppen-Admins bislang nur in der eigenen Ansicht löschen (weitere News rund um Digitales* auf RUHR24).

Whatsapp: Geplante Neuerung macht das Moderieren von Gruppen leichter

Wie das Betaportal erklärt, werden die vom Admin gelöschte Nachrichten künftig auch als solche markiert. Anstelle der Nachricht sehen die Nutzer dann einen Hinweis: „Dies wurde von einem Administrator entfernt“.

Gruppen-Admins sollen es mit der geplanten Neuerung laut WABetainfo einfacher haben, eine Gruppe zu moderieren. Insbesondere bei unangebrachten oder missbräuchlichen Nachrichten ist das ein Vorteil.

Whatsapp: Gruppen-Mitglieder können nicht mehr frei über ihre Nachrichten bestimmen

Andererseits verlieren die übrigen Mitglieder einer Gruppe aber auch die Handhabe über ihre eigenen Nachrichten. Das Update dürfte bei Nutzern also auf ein geteiltes Echo stoßen.

Whatsapp will Gruppen-Admins mehr Macht geben. (Symbolbild)

Wann die Funktion ausgerollt wird, steht allerdings noch nicht fest. Es wird also höchstwahrscheinlich noch eine Weile dauern, bis die Administratoren von Whatsapp-Gruppen derartige Eingriffsrechte bekommen.

Erst kürzlich hatte Whatsapp mit einem weiteren Update überrascht, das Sprachnachrichten betrifft*. Für sämtliche Nutzer ist es nun möglich, eine Voice Message vor dem Versenden in Ruhe anzuhören. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Nick Ansell/empics/picture alliance

Mehr zum Thema