Schon gewusst?

Whatsapp-Trick: So verschwindet ein bestimmter Hinweis in Nachrichten

Wie kann man bei Whatsapp den „weitergeleitet“-Hinweis verschwinden lassen? So geht es.

Dortmund – Kennt ihr das? Man bekommt bei Whatsapp eine Nachricht und will sie weiterleiten. Doch dann steht da als Kennzeichnung über der Nachricht „weitergeleitet“. Oder manchmal gar „häufig weitergeleitet“.

MessengerWhatsapp
UnternehmenMeta
ThemaWeiterleitung-Kennzeichnung

Whatsapp-Trick: So kann die „Weiterleitung“-Kennzeichnung umgangen werden

Was viele nicht wissen: Es gibt einen Trick, wie man diese Kennzeichnung umgehen kann. Dabei macht es jedoch einen Unterschied, ob man ein Android- oder ein Apple-Handy besitzt.

So läuft die Löschung der „Weitergeleitet“-Kennzeichnung beim Apple-Betriebssystem iOS, wie auch hna.de* berichtet:

  • 1. Auswählen, welcher Inhalt „weitergeleitet“ werden soll
  • 2. Länger auf den Inhalt klicken
  • 3. „Kopieren“ statt „Weiterleiten“ auswählen
  • 4. Chat öffnen, in dem die Nachricht eigentlich weitergeleitet werden soll
  • 5. „Einsetzen“ auswählen

Whatsapp-Trick: „Weiterleitung“ bei iOS und Android umgehen

Es ist möglich, dabei sowohl Text als auch Bilder oder GIFs zu kopieren. Aber wie funktioniert das Ganze bei Android?

  • 1. Auswählen, welcher Inhalt „weitergeleitet“ werden soll
  • 2. Länger auf den Inhalt klicken
  • 3. Auf die drei Punkte oben rechts am Bildschirmrand klicken
  • 4. Funktion „Teilen“ auswählen
  • 5. Empfänger oder Empfängerin auswählen und Inhalt verschicken.

Generell ist die Kennzeichnung „weitergeleitet“ nicht ohne Sinn. Eigentlich dient sie dazu, die Verbreitung von Gerüchten, viralen Nachrichten und Falschmeldungen zu verlangsamen, wie es auf der Website des Meta-Messengers Whatsapp heißt.

Kein Wunder: Zu Corona-Zeiten, aber auch bereits während der Flüchtlingskrise mit Höhepunkt im Jahr 2015 sind zahlreiche News ungefiltert verbreitet worden. Whatsapp hatte darauf mit der Kennzeichnung reagiert (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Meta-Messenger Whatsapp: „Weiterleitung“-Kennzeichnung hat eigentlich wichtigen Grund

Nachrichten mit der „weitergeleitet“-Kennzeichnung können generell nur in bis zu fünf Chats gleichzeitig geteilt werden. Nachrichten mit der Kennzeichnung „häufig weitergeleitet“ sogar nur in einem Chat.

Whatsapp hat zudem im Jahr 2022 noch zwei Neuerungen für die User parat. Zum einen wäre da die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung, die es zwar schon auf den Mobiltelefon-Betriebssystemen Android und iOS (Apple) gibt, aber eben noch nicht für die Web-Version.

Zum hat es durch ein Whatsapp-Update kürzlich eine Veränderung beim Profilbild gegeben, wie das Portal webatainfo.com berichtet hat. *RUHR24 und hna.de sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Zacharie Scheurer/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema