Ausfälle am Dienstagabend

Massive Störung bei WhatsApp: Zehntausende Nutzer in Deutschland waren betroffen

Bei WhatsApp gibt es aktuell eine große Störung.
+
Bei WhatsApp gibt es aktuell eine große Störung.

Beim Messenger-Dienst WhatsApp gab es am Dienstagabend (14. Juli) eine größere Störung. Nutzer von überall in Deutschland meldeten massive Probleme.

  • Am Dienstagabend (14. Juli) gab es bei WhatsApp eine große Störung.
  • Nutzer aus ganz Deutschland klagten über massive Probleme.
  • Besonders extrem waren die Einschränkungen offenbar bei der Web-Version des Messenger-Dienstes.

Update, Dienstag (14. Juli). 23.15 Uhr: Mittlerweile scheint sowohl die Web-Version als auch die mobile Version von WhatsApp wieder zu funktionieren. Die Kurve der Störungsmeldungen nimmt aktuell ab und immer mehr Nutzer geben an, Nachrichten sowie Bilder wieder verschicken und empfangen zu können.

Update, Dienstag (14. Juli), 23 Uhr: Die Störung bei WhatsApp betrifft offenbar nicht nur Nutzer in Deutschland. Auf Twitter trendet aktuell der Hashtag #whatsappdown, unter dem viele Nutzer aus verschiedenen Ländern über die Probleme klagen.

Störung bei WhatsApp: Nutzer in mehreren Ländern klagen über Probleme

Das bestätigt auch die Live-Karte auf allestörungen.de. Sie zeigt unter anderem Störungsmeldungen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und England.

Während einige Nutzer gegen 23 Uhr vermelden, dass WhatsApp bei ihnen wieder funktioniert, scheinen sich andere schon fast mit der Störung bei dem Messenger-Dienst abgefunden zu haben und nehmen es mit Humor. "Whatsapp kann jetzt gelöscht werden!" und "Wie ich die einzige aus meinem Freundeskreis bin bei der whatsapp abkackt", heißt es in den Kommentaren auf allestörungen.de.

Erstmeldung, Dienstag (14. Juli), 22.46 Uhr: WhatsApp kämpft derzeit mit einer großen Störung. Mehr als 100.000 Nutzer meldeten am Abend auf dem Portal allestörungen.de, dass sie nur noch eingeschränkt oder sogar gar nicht mehr auf den Messenger-Dienst zugreifen können.

Störung bei WhatsApp: Web-Version wohl am stärksten betroffen

Seit etwa 21.30 Uhr ist die Zahl der Störungsmeldungen, die aktuell aus ganz Deutschland kommen, rapide nach oben. Die meisten Beschwerden gibt es aktuell über die Web-Version von Whatsapp. Darüber kommen derzeit offenbar keine Nachrichten mehr an. 

Neben WhatsApp-Web ist wohl auch die mobile Version von der Störung betroffen. Viele Nutzer klagen über Probleme beim Versenden von Nachrichten und Bildern.

Mehr zum Thema