Bild: dpa

Auch WhatsApp wird nicht jünger. Mittlerweile gibt es den beliebten Messenger seit neun Jahren. Um mit der Zeit zu gehen, setzt das Unternehmen auf drastische Maßnahmen: Einige Smartphones bekommen keinen Support mehr. Wir sagen euch, welche Geräte betroffen sind.

Ende 2019 ist es soweit: Einige Smartphone-Nutzer können den Messenger dann nicht mehr benutzen. Schon am 31. Dezember heißt es bei allen Windows Phone-Betriebssystemen „Bye,Bye WhatsApp„.

WhatsApp stellt Support für einige Smartphones ein

Das ist aber noch lange nicht alles. Auch Android und iPhone-Nutzer müssen jetzt stark sein. Ab dem 1.Februar 2020 ist auch für Android-Version 2.3.7 und ältere sowie iPhone iOS7 und ältere Versionen Schluss mit WhatsApp. Das teilte das Unternehmen am Dienstag (7. Mai) über seinen Blog mit.

Der Messenger-Riese weist außerdem darauf hin, dass „auf diesen Plattformen keine neuen Funktionen mehr zu WhatsApp hinzugefügt werden (und) dass einige Funktionen ab einer gewissen Zeit nicht mehr funktionieren.“

Und es ist nicht die erste Hiobs-Botschaft für Nutzer der Chat-App: Bereits vor einiger Zeit hatte der Messenger-Gigant den Support für einige Smartphones eingestellt. Man wolle sich „auf die mobilen Plattformen konzentrieren, die von der überwiegenden Mehrheit verwendet werden.“

Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen

Damals hatte sich WhatsApp mit einer gewissen Melancholie von den alten Betriebssystem-Nutzern verabschiedet: „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber es war die richtige, um es allen zu ermöglichen, mit Freunden, Familie und denen, die für sie wichtig sind, besser über WhatsApp in Kontakt zu bleiben.“

Aktuelle Top-Themen:

WhatsApp hatte seinen Nutzern freundlicherweise den Hinweis gegeben, sich rechtzeitig ein neues Gerät anzuschaffen. Ob sich daran wohl jeder hält?