Zehntausende Ausfälle

Whatsapp, Instagram und Facebook sind zurück – Grund für Störung bekannt

Logos von Whatsapp, Instagram und Facebook
+
Bei Whatsapp, Instagram und Facebook gibt es eine große Störung.

In Städten in ganz Deutschland gab es am Abend (4. Oktober) eine riesige Störung bei den Facebook-Diensten Whatsapp, Instagram und Facebook.

Update, Dienstag (5. Oktober), 9.07 Uhr: Fast sieben Stunden lang waren am gestrigen Abend (4. Oktober) Whatsapp, Facebook und Instagram nicht erreichbar. Und das weltweit. Für den Mega-Konzern ein Super-Gau. Jetzt scheint klar, wie es zu der Panne kommen konnte.

UnternehmenFacebook Inc.
GründungFebruar 2004, u.a. von Mark Zuckerberg
TochtergesellschaftenWhatsapp, Instagram

Santosh, Janardhan, Geschäftsführer für Infrastruktur bei Facebook in einem Blogpost erklärt das Problem so: „Unsere Techniker haben herausgefunden, dass Konfigutations-Änderungen an den Backbone-Routern die Kommunikation unterbrochen haben. Diese Geräte koordinieren den Netzwerk-Verkehr zwischen unseren Daten-Centern. Das Problem hat unsere Dienste komplett zum Stillstand gebracht. Wir glauben, der Grund für den Ausfall war eine fehlerhafte Konfigurations-Änderung.“

Ein Hacker-Angriff, wie ebenfalls von einigen Nutzern vermutet, kann also so gut wie ausgeschlossen werden.

Update, Dienstag (5. Oktober), 6.12 Uhr: Die gute Nachricht wird viele heute (5. Oktober) morgen beim Aufwachen erreichen: Nach der Riesen-Störung von Whatsapp, Instagram und Facebook am Abend (4. Oktover) sind die Dienste seit Mitternacht wieder online und erreichbar. Insgesamt waren die Social-Media-Kanäle fast sieben Stunden offline.

Störung bei Whatsapp, Instagram und Facebook - Social-Media-Dienste funktionieren wieder

Wie es zu dem Mega-Ausfall kommen konnte, ist offiziell noch nicht bekannt. IT-Experten vermuten dahinter jedoch möglicherweise ein Problem mit dem DNS-Service. Dieser Dienst sorgt dafür, dass die mit Buchstaben eingetippten Websites in IP-Adressen übersetzt werden.

Eine Cyberattacke sei laut zwei IT-Sicherheitsexperten „unwahrscheinlich“, berichtet die New York Times. Um das Problem zu lösen, habe Facebook ein Mitarbeiter-Team für einen „manuellen Reset“ der Server in sein Rechenzentrum im kalifornischen Santa Clara schicken müssen, schreibt die amerikanische Zeitung weiter.

Whatsapp, Facebook und Instagram down - Mark Zuckerberg entschuldigt sich nach Störung auf Facebook

Auch bitter: Unter der Mega-Störung soll auch das Vermögen von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg gelitten haben. Wie Bloomberg berichtet, sei es um sieben Milliarden US-Dollar geschrumpft. Der IT-Experte liege nun „nur“ noch auf Platz fünf der reichsten Menschen der Welt. Zuvor hatte er Platz drei inne gehabt.

Auf Facebook entschuldigte sich der Medienmogul für die Mega-Panne: „Sorry für die Störung heute – ich weiß, wie sehr Sie sich auf unsere Dienste verlassen, um mit den Menschen in Verbindung zu bleiben, die Ihnen wichtig sind“, so Mark Zuckerberg.  

Update, Montag (4. Oktober), 20.18 Uhr: Wie die Deutsche Presse-Agentur (DPA) berichtet, könnte einer der Gründe für die massive Störung bei Whatsapp, Instagram und Facebook ein Problem mit dem DNS-Service (Domain Name System) sein. Dieser Dienst sorgt unter anderem dafür, dass mit Buchstaben eingetippte Website-Namen in die IP-Adressen übersetzt werden, damit diese angesteuert werden können.

Whatsapp in ganz Deutschland down – Nutzer melden massive Störung

Der Technik-Chef des Cloud-Dienstleisters Cloudflare, John Graham-Cumming, verwies darauf, dass Nutzer und auch Software weiterhin versuchten, Facebook-Dienste anzusteuern. Das sorge für einen massiven Anstieg der Auslastung anderer DNS-Dienste, schrieb er bei Twitter.

Um 20.30 Uhr lag die Zahl der gemeldeten Einschränkungen bei Whatsapp auf allestörungen.de bei fast 150.000. Weitere knapp 50.000 Nutzerinnen und Nutzer meldeten außerdem Probleme bei Instagram. Facebook hatte knapp über 30.000 Meldungen – und das allein in Deutschland.

Erstmeldung, Montag (4. Oktober), 18.25 Uhr: Zehntausende Nutzerinnen und Nutzer haben am Montag (4. Oktober) wohl mit massiven Störungen einiger beliebter Apps zu kämpfen. Laut dem Portal allestörungen.de gab es allein für den Messengerdienst Whatsapp bis zum Abend (Stand 18 Uhr) fast 100.000 Fehlermeldungen. Von der Störung sollen allerdings auch die Social-Media-Plattformen Instagram und Facebook betroffen sein.

Mega-Störung bei Facebook-Diensten: Fast 100.000 Ausfälle bei Whatsapp

Ausfälle soll es laut den Meldungen vor allem beim Senden und Empfangen von Nachrichten über die drei Facebook-Dienste geben. Das Problem scheint in ganz Deutschland und sogar weltweit zu bestehen. So meldeten sich unter anderem Nutzerinnen und Nutzer aus Großstädten wie Berlin, Hamburg, Köln oder München (weitere digitale News bei RUHR24 lesen).

Facebook selbst hat sich bereits auf Twitter zu den zahlreichen Ausfällen seiner Apps gemeldet. In dem Tweet heißt es: „Uns ist bewusst, dass einige Menschen Probleme beim Erreichen unserer Apps und Produkte haben“. Man arbeite bereits daran, die Probleme zu beheben und die Netzwerke „so schnell wie möglich“ wieder ans Laufen zu kriegen. Den Grund für die Störung nannte das Unternehmen jedoch nicht. Nutzerinnen und Nutzer werden gebeten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Mega-Störung bei Facebook-Diensten: Whatsapp- und Instagram-Nutzer melden Probleme

Bei Twitter fanden sich am Montagabend zahlreiche Einträge unter den Hashtags #whatsappdown, #facebookdown und #instadown. Die die Störungs-Meldungen kommen demnach aus aller Welt.

Video: Phishing-Angriffe - Vorsicht bei WhatsApp und Mails

Folgende Probleme werden bei Whatsapp, Instagram und Facebook gemeldet:

  • Whatsapp: Serverprobleme, Einschränkungen beim Senden und Empfangen von Nachrichten
  • Instagram: Serverprobleme, Probleme beim Laden von Feeds und Stories
  • Facebook: Serverprobleme, Einschränkungen beim Senden und Empfangen von Nachrichten

Mehr zum Thema