Wetter: Zum Wochenende wird es noch mal richtig kalt

Wetter: Menschen auf dem Westenhellweg kämpfen sich durch den Wind. Der Deutsche Wetterdienst hat Sturmböen angesagt. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24
+
Wetter: Menschen auf dem Westenhellweg kämpfen sich durch den Wind. Der Deutsche Wetterdienst hat Sturmböen angesagt. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Das wechselhafte Wetter in NRW hält an. Jetzt meldet der Deutsche Wetterdienst: Am Wochenende wird es im Ruhrgebiet noch mal richtig kalt. Hier alle Infos.

Das wechselhafte Wetter in NRW hält an. Jetzt meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD): Auch im Ruhrgebiet wird es am Wochenende noch mal richtig kalt.

Leichter Nebel und milde Temperaturen um die 17 Grad Celsius: Das Wetter am Mittwoch können wir uns am kommenden Wochenende wohl nur wünschen. Denn laut DWD wird es noch mal richtig frisch.

Für Donnerstag (2. Mai) meldet der Wetterdienst viele Wolken. Im Westen NRWs können Regenschauer runterkommen. Auch im Ruhrgebiet werden höchstens 14 Grad erwartet. In der Nacht ist es stark bewölkt.

Temperaturen um den Gefrierpunkt erwartet

Am Freitag (3. Mai) sieht es kaum besser aus. Es wird stark bewölkt bis bedeckt bei Temperaturen bis 13 Grad. Außerdem erwartet der DWD schwachen bis mäßigen Wind. In der Nacht sinken die Temperaturen auf bis zu 3 Grad, im Bergland sogar auf um die 0.

Auch am Samstag (4. Mai) bleibt es im Ruhrgebiet bewölkt mit Schauern und Graupelgewittern. Erst Abends soll es weniger regnen. Höchstens 9 bis 12 Grad bei frischem Wind.

Die gute Nachricht: Das Wetter bleibt nicht lange so lange schlecht. Nach diesem Knick sollen die Temperaturen sich bis Mitte Mai langsam wieder erholen.