Langzeit-Vorhersage

Wetter-Prognose für den Sommer 2021: Experten haben üblen Hitze-Verdacht

Das Frühjahr 2021 startete eher kühl. Doch jetzt steht der Sommer bevor. Macht das Wetter nochmal einen Hitze-Umschwung?

Dortmund – April und Mai waren 2021 eher kühl. Wird der Sommer in diesem Jahr umso wärmer? Experten wollen bei der Langzeitprognose in diesem Jahr ein besonderes Wetter-Phänomen in Deutschland beobachtet haben. Aber scheinen sich auch nicht einig zu sein.

WetterbehördeNational Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA)
Gründung3. Oktober 1970
HauptsitzWashington, D.C., Vereinigte Staaten

Wetter in Deutschland und NRW: So wird der Sommer 2021

Denn die Wetterkarte für den Sommer 2021 soll laut den Experten des US-Wetterdienstes National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) zum ersten Mal seit Jahren nicht orange oder rot gefärbt sein. Stattdessen bleibt die Fläche vor allem weiß. Aber was bedeutet das genau?

„Die NOAA-Prognose ist eine recht kühle Prognose. Dieses Jahr ist viel weiß auf der Karte, also normal! Normal wäre nach den vielen warmen Sommern natürlich für viele von uns gefühlt zu kühl“, erläutert Diplom-Meteorologe Dominik Jung gegenüber Bild.

Laut dem Wetterexperten lässt sich die Wetter-Prognose von NOAA folgendermaßen interpretieren: „Vielleicht einfach mal wieder ein Durchschnittssommer, den wir in Zeiten des Klimawandels gar nicht mehr gewohnt sind.“ Zu einem ähnlichen Eindruck kamen Meteorologen auch im vergangenen Jahr. Denn auch 2020 fiel das Sommerwetter eher mild aus. Tatsächlich haben Experten aber von einem durchschnittlichen, mitteleuropäischen Sommer gesprochen.

Wetter in Deutschland und NRW: Hitzewelle oder fällt der Sommer 2021 ins Wasser?

Allerdings teilen nicht alle Wetterdienste die Erkenntnisse von NOAA. Der private US-Wetterdienst Accuweather rechnet mit einem Hitze-Sommer. „Halte ich persönlich für unrealistisch, dass es einen extrem warmen oder heißen Sommer gibt“, meint Jung. „Aber abwarten. Das sind alles nur Trends. Niemand sollte seinen Urlaub danach planen.“

Wie echo24.de* berichtet, glaubt der Meteorologe Alban Burster in Sachen Wetter ebenfalls nicht an eine Hitzewelle im Sommer 2021: „Es wird ein Sommer, der natürlich zu warm ausfallen wird und wohl auch wieder zu trocken. Aber, und das ist meine Hoffnung, dass wir keine extreme Hitze bekommen.“

Egal ob Hitze oder milder Sonnentag: Eincremen müssen wir uns auch im Sommer 2021.

Insgesamt könnte aber auch der Sommer 2021 zu warm werden, verglichen mit dem sogenannten langjährigen Mittel aus den Jahren 1961 bis 1990. „Das ist in Zeiten des Klimawandels keine große Kunst, das vorherzusagen“, so Meteorologe Georg Haas.

Wetter in Deutschland und NRW: Sommermonate unterscheiden sich 2021 stark

Allerdings soll sich die Wetterlage in den einzelnen Sommermonaten stark voneinander unterscheiden - ähnlich wie auch schon 2020. Laut echo24.de soll das Wetter von Juni bis August wie folgt aussehen:

  • Im Juni 2021 gibt es jede Menge Sonne und viele trockene Tage.
  • Der Juli und August 2021 wird durchschnittlicher, teilweise auch wechselhaft mit vermehrtem Niederschlag im Norden.
  • Vor allem im Süden wird der Sommer 2021 trocken und sommerlich.

Sommer 2021: Wie wird der Wetter in Deutschland und NRW?

Die gegensätzlichen Prognosen zeigen: Zum jetzigen Zeitpunkt kann noch kein Experte das Wetter im Sommer 2021 vorhersagen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, ist eine Wettervorhersage eindeutiger, je kurzfristiger sie getroffen wird.

Ein bisschen Sommer-Gefühl soll aber schon in den nächsten Tagen auf uns zukommen. Mit dem meteorologischen Sommerbeginn am 1. Juni verbessert sich auch das Wetter: Experten befürchten eine Sahara-Hitze in Europa. Auch in NRW sind dabei zwischen 20 und 25 Grad drin. *echo24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema