Wettervorhersage

Wetter im September: Kommt der Sommer 2021 doch noch zurück?

Wo ist eigentlich der Sommer 2021 abgeblieben? Wir erinnern uns an Wolken und Regen, statt super Sonnen-Wetter. Doch im September hat NRW noch eine Chance auf einen warmen Sommerausklang.

NRW – Es klingt wie ein duftendes, lauschiges und warmes Versprechen, bei dem man beinah allzu sehr hofft, das es auch wirklich in Erfüllung geht: Das Wetter könnte in Deutschland und NRW nochmal richtig schön werden, im Spätsommer des Jahres 2021. Nach viel Regen und dichter Wolkendecke – gefühlt den ganzen Sommer lang – können wir nun auf einen echten Altweibersommer in NRW hoffen.

BundesbehördeDeutscher Wetterdienst (DWD)
HauptsitzOffenbach am Main
Gründung1952

Wetter in NRW und Deutschland: Hoffnung auf schönen Altweibersommer im September

Altweibersommer, was heißt das eigentlich? Meteorologen sprechen laut DWD davon, wenn sich eine gleichmäßige Witterung im September und Oktober, ausgelöst durch eine beständige Hochdrucklage über Mitteleuropa, einstellt. Für alle anderen bedeutet das so bezeichnete warme Ausklingen des Sommers: Noch ein letztes mal im T-Shirt auf der Terrasse sitzen, dem sich rot und gold verfärbendem Laub zusehen und die frische, sonnige Luft des schönen Wetters genießen.

Im Altweibersommer kündigen die ersten kalten Nächte aber auch den nahenden Winter an und machen klar: Dieses letzte aufbäumen des Spätsommers ist vergänglich. Was besonders nach einem Sommer wie in diesem Jahr schmerzt. Dennoch, nach dem Wochenende besteht Hoffnung auf ein paar letzte, schöne Spätsommertage.

NRW und Deutschland: Wetter im September nochmal richtig schön sonnig

Doch zunächst heißt es für NRW noch einmal: Regen satt. Und zwar von Samstag (28. August) bis in den Montag (30. August) hinein. Dienstag (31. August) könnte dann aber schon der erste niederschlagsfreie Tag werden. Zur Wochenmitte hin wächst nach einer Vorhersage des DWD die Chance, dass das Wetter noch einmal deutlich über 20 Grad mit sich bringt, zum ersten Septemberwochenende hin sogar bis über 25 Grad. Auch Regen ist nicht unbedingt angesagt, es könnte trocken bleiben.

So sieht es auch kachelmannwetter.de zum Beispiel für Dortmund vor: Bis zu 26 Grad und wenig bis gar kein Regen. Allerdings verzichtet der Wetterdienst wie üblich nicht auf den deutlichen Hinweis, dass mit jedem Tag, den Wetter-Prognose weiter in die Zukunft blicken, die Unsicherheit in der Prognose zunimmt.

Wetter in Deutschland und NRW: Herbst hält erst im Oktober Einzug

Mitte September könnten in NRW allen Wetterprognosen zufolge nochmal ein paar Regenschauer folgen, die der Spätsommer aber hoffentlich zu vertreiben vermag. Wetter.de sagt voraus, dass der Spätsommer hartnäckig ist und auch die zweite Septemberhälfte immer wieder gute 20 Grad oder mehr mit sich bringt. Ein richtig schöner Altweibersommer ist also sehr wahrscheinlich.

Wetter in Deutschland und NRW: Der Herbst kommt im Oktober.

Im Oktober soll der Herbst sich dann aber doch durchsetzen: Es wird wieder nass und diesmal auch kalt. Den September sollten wir also noch in allen Zügen genießen (hier mehr Nachrichten über das Wetter und Klima lesen).

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Mehr zum Thema