Vorhersage für NRW und Deutschland

Wetter an Ostern 2021: Temperatur-Einbruch am Wochenende - es wird kalt

Die Woche startet mit Sonnenschein und Sommerfeeling. Aber hält sich das Wetter auch bis Ostern? Experten haben dahingehend schlechte Nachrichten.

NRW – Sonne satt zum Wochenanfang weckt nun endlich Frühlingsgefühle. Bei Temperaturen von rund 20 Grad zieht es die meisten Menschen nach draußen. Das gute Wetter soll sich in NRW bis Mittwoch (31. März) halten und daher noch unbedingt ausgenutzt werden, denn zu Ostern könnte es laut den Prognosen der Experten schon wieder vorbei sein.

Deutscher Wetterdienst (DWD)Bundesoberbehörde
SitzOffenbach am Main
Gründung1952

Wetter an Ostern in Deutschland und NRW: Ostereiersuche im Schnee?

Ostern steht vor der Tür. Für viele Menschen bedeutet das - neben den christlichen Traditionen - vor allem ein verlängertes Wochenende, das mit einem Kurzurlaub, Ostereiersuche oder der Eröffnung der Grillsaison gefeiert wird.

Aufgrund der noch immer anhaltenden Corona-Krise wird das Osterfest nun schon zum zweiten Mal in Folge nur im kleinen Rahmen ausfallen, doch das aktuell gute Wetter in Deutschland und NRW lässt viele hoffen, zumindest den Grill anschmeißen oder einen ausgiebigen Spaziergang machen zu können.

Wetteraussichten für Ostern: Einstellige Temperaturen in Deutschland und NRW

Ein Blick in die Wetterkarten lässt allerdings schlechtes erahnen. Als ob Corona die Osterlaune nicht schon genug dämpfen würde, kündigt sich auch noch eine Kältepeitsche ab Gründonnerstag an. Kalte Polarluft aus Skandinavien sorgt in NRW und im Norden von Deutschland für einen Temperatursturz.

Während im Süden noch mit einigen Sonnenstunden und Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad zu rechnen ist, kühlt es in NRW schon deutlich ab. Die Experten vom Deutschen Wetterdienst (DWD) gehen von deutlich kühleren Wetterlagen im Norden und Nordwesten aus (mehr News zu Wetter und Klima auf RUHR24.de).

Wetter aktuell in Deutschland und NRW: Kältepeitsche am Ostersamstag

Zum Bedauern vieler setzt sich dieser Trend auch zum Osterwochenende fort. So sollen die Thermometer am Karfreitag vielerorts wieder einstellige Temperaturen anzeigen. Im Ruhrgebiet ist zum Beispiel mit gerade mal 9 Grad zu rechnen.

Und die sonstige Wetterlage? In der Wettervorhersage des DWD taucht besonders häufig das Wort „Wolken“ auf. Die Sonne, wie sie aktuell vom blauen Himmel scheint, bekommt man an Karfreitag und -samstag folglich nur noch selten zu Gesicht. Hinzu kommt noch ein kalter Nordwestwind.

Der sorgt dafür, dass die kühle Luft dann am Samstag auch den Süden von Deutschland erreicht und hier für einen Temperatursturz mit Wolken und vereinzelt Regen sorgt. In höheren Lagen kann am Karsamstag auch örtlich sogar noch Schnee fallen. Auch in Winterberg in NRW stehen dafür die Chancen nicht schlecht.

Osterwetter in NRW und Deutschland: Hoffnung auf Sonne am Sonntag

Ob die Wolken sich auch an Ostern noch halten, können die Wetterexperten noch nicht eindeutig vorhersagen. Das hängt davon ab, wie sich ein aus dem Westen aufziehendes Hoch positioniert. Aktuell gehen die Meteorologen davon aus, dass es zumindest am Ostersonntag (4. April) für „viel Sonne“ sorgen könnte.

Verzieht sich die Wolkendecke, ist das Wetter an Ostern zwar größtenteils sonnig, aber dadurch bleibt es auch dementsprechend kühl. Die Temperaturen sollen weiterhin im einstelligen Bereich bleiben. Der Eiersuche steht am Ostersonntag somit nichts im Wege - Handschuhe wären für einige allerdings bei Temperaturen von 10 Grad in NRW durchaus zu empfehlen.

Gutes Wetter an Ostern in Deutschland und NRW ist schnell wieder vorbei

Im Süden von Deutschland, zum Beispiel in München, Frankfurt oder Stuttgart, haben die Menschen mehr Glück. Hier kann am Ostersonntag bei Temperaturen um die 20 Grad-Marke möglicherweise doch die Grillsaison eröffnet werden. Wer sich noch kurzfristig mit Grillgut eindecken will, sollte dabei aber unbedingt die Öffnungszeiten der Supermärkte über die Osterfeiertage beachten.

Alle Grillfans sollten das auch unbedingt ausnutzen, denn bereits am Ostermontag droht die gute Wetterlage dann auch überall in Deutschland wieder zu kippen. Auch wenn die Vorhersage für das Wetter so weit im Voraus nur sehr wage von den Experten getroffen werden kann, rechnen die Meteorologen vom DWD mit Schauern am Ostermontag (5. April).

Rubriklistenbild: © dpa/Bernd Wüstneck

Mehr zum Thema