Wetterumschwung vor Ostern

Wetter-Umschwung in NRW: Können wir an Ostern den Grill anschmeißen?

Der Frühling zeigt sich bislang von seiner unbeständigen Seite. Das soll sich in den kommenden Tagen ändern. In der Karwoche wird es Zeit, den Grill herauszuholen.

NRW – Unwetter haben am Samstag (27. März) für zahlreiche Unfälle und Schäden gesorgt. In den nächsten Tagen ist aber mit freundlicheren Temperaturen zu rechnen. Hoch „Nicole“ sorgt für einen regelrechten Wetterumschwung (mehr zu „Wetter und Klima“ auf RUHR24.de).

Deutscher Wetterdienst (DWD)Bundesoberbehörde
HauptsitzOffenbach am Main
Gründung1952

Wetter in NRW: Der Sonntag (28. März) zeigt sich wechselhaft

Der Sonntag (28. März) startet wolkig, Richtung Südwesten auch teils heiter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet. Im Tagesverlauf ist es im Nordosten zumeist stark bewölkt mit vereinzeltem Regen. Im übrigen Teil des Landes ist es wechselnd bewölkt und trocken.

Im Süden lockert es nachmittags zunehmend auf. Die Höchsttemperatur liegen am Sonntag (28. März) zwischen 13 Grad im Norden und 16 Grad in der Kölner Bucht. Es weht ein mäßiger, am Nachmittag auch zeitweise böiger, Südwestwind.

Die Nacht zum Montag bleibt weitestgehend trocken. Die Tiefsttemperatur liegen bei 8 bis 4, im Bergland 4 bis 1 Grad. Dort ist mit leichtem Frost in Bodennähe zu rechnen.

Wetter in NRW am Montag (29. März): Es wird frühlingshaft mild

Am Montag (29. März) wird es dann wunderbar frühlingshaft. Es bleibt weitestgehend sonnig und trocken. Lediglich im Norden und Osten ist auch mit Durchzug von Wolkenfeldern zu rechnen. Die milden Nachmittagstemperaturen liegen zwischen 18 Grad an der Weser und 22 Grad am Rhein.

Auch in der Nacht zum Dienstag bleibt es in NRW wolkenlos und trocken. Die Tiefsttemperatur liegen bei 7 bis 3, im Bergland 4 bis 0 Grad. Es ist mit leichtem Frost in Bodennähe zu rechnen.

Sonnig und trocken: Am Dienstag lockt uns echtes Grill-Wetter nach draußen

Der Dienstag bleibt weiter sonnig und trocken und gibt uns einen Vorgeschmack auf den Frühsommer. Wer seinen Grill noch im Keller hat, kann ihn spätestens jetzt herausholen.

Denn die Nachmittagstemperaturen werden mit 22 bis 25 Grad laut DWD „ungewöhnlich warm“ – die perfekte Voraussetzung für den Start in die Grillsaison. Zugleich weht ein schwacher Wind aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch bleibt es klar und niederschlagsfrei. Die Tiefsttemperatur liegen zwischen 8 und 4 Grad, im Mittelgebirge 4 bis 1 Grad. Dort ist auch weiter mit Frost in Bodennähe zu rechnen.

NRW-Wetter am Mittwoch: Es bleibt weiter mild

Auch der Mittwoch startet in NRW wieder sonnig und trocken. Es ist laut DWD dabei mit einem Durchzug von „harmlosen“ Schleierwolken zu rechnen. Die Höchstwerte liegen am Mittwoch zwischen 20 und 23 Grad. Es weht ein weiter schwacher Wind aus Südwest bis West.

In der Nacht zum Donnerstag ziehen dann wieder mehr Wolken auf. Vereinzelt gibt es etwas Regen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 und 4 Grad, im Bergland um 2 Grad. Im Bergland weiter Frost in Bodennähe.

Nach der frühlingshaften Karwoche: Zu Ostern wird es wieder kälter

Bei aller Freude über die frühlingshaften, vorsommerlichen Temperaturen in der Karwoche: Pünktlich zu Ostern wird es bisherigen Prognosen zufolge wieder kalt.

Laut Wetter.de wird es bereits Gründonnerstag wieder unbeständig. An Karfreitag ist dann mit einem regelrechten Temperatursturz zu rechnen – mit Tageshöchstwerten um 7 Grad. Ähnliche Temperaturen erwarten Meteorologen auch am Oster-Wochenende.

Rubriklistenbild: © Caroline Seidel/dpa

Mehr zum Thema