Spielt die Sonne mit?

Doch kein Grillwetter am 1. Mai: NRW sollte sich am Feiertag warm anziehen

Am 1. Mai steht der nächste Feiertag an. Das schreit doch geradezu nach Grillen am Wochenende oder entspannen auf dem Balkon. Aber spielt das Wetter mit?

Dortmund - Das nächste Feiertags-Wochenende steht vor der Tür. Am 1. Mai bleiben die Geschäfte zu, deshalb haben am Samstag noch mehr Menschen frei. Die perfekte Gelegenheit, um Zeit draußen zu verbringen oder den Grill anzumachen.

BehördeDeutscher Wetterdienst (DWD)
HauptsitzOffenbach am Main
Gründung1952

Wetter in Deutschland und NRW: Wochenende beginnt trüb

Am Freitag (30. April) sieht es erstmal nicht danach aus. Obwohl der Frühling in den vergangenen Tagen aufgeblüht ist, kommt jetzt die Kehrtwende. Das Wochenende startet in Deutschland und NRW stark bewölkt. Die Wolken bringen auch Schauer mit.

Im Südwesten bleibt es niederschlagsfrei, aber gerade nördlich sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine „auflebende Schaueraktivität“ voraus. In Süddeutschland soll der Regen noch heftiger ausfallen, wie tz.de* berichtet. Die Höchsttemperatur liegt dann bei milden 11 bis 14 Grad. Der Wind kommt schwach aus West bis Nordwest.

Auch in der Nacht zum Samstag (1. Mai) bleibt es wechselnd bewölkt, im Nordosten von Deutschland und NRW sogar teilweise stark bewölkt. Die Niederschläge klingen in der Nacht ab, teilweise bleibt es auch schon trocken. Schlägt das Wetter zum Wochenende also nochmal um?

Wetter in Deutschland und NRW: Lässt sich die Sonne am 1. Mai blicken?

Nicht unbedingt. Denn schon der Nacht zum Feiertag am 1. Mai bildet sich gebietsweise Frost auf dem Boden. Die Tiefstwerte der Temperaturen liegen zwischen 4 und 1 Grad. Frühling und gemütliches Grillwetter sehen anders aus. Und auch tagsüber wird es am Samstag (1. Mai) wohl nicht besser.

Der Tag beginnt in Deutschland und NRW mit lokalen Dunst- und Nebenfeldern, wobei der Himmel wie am Freitag wechselhaft bewölkt ist. Immerhin: Im Westen von NRW soll der Himmel teilweise aufklaren, das Wetter könnte also heiter werden.

Die Temperaturen liegen bei 12 bis 15 Grad, der Wind kommt schwach aus dem Norden bis Nordwesten. Außerdem soll es am Samstag immerhin niederschlagsfrei bleiben (mehr aktuelle Nachrichten zum Wetter und Klima bei RUHR24).

Das Wetter in NRW lässt den Frühling erahnen, mit viel Sonne und milden Temperaturen.

Wetter in Deutschland und NRW: Das sind die Aussichten für die nächsten Tage

Freitag (30. April)9 bis 17 Grad, dichte Wolken, etwas Regen
Samstag (1. Mai)12 bis 16 Grad, stark bewölkt, einzelne Schauer
Sonntag (2. Mai)9 bis 15 Grad, mäßiger Wind, abziehender Regen
Montag (3. Mai)9 bis 15 Grad, schwacher Wind
Dienstag (4. Mai)14 bis 19 Grad, frischer Wind
Mittwoch (5. Mai)13 bis 18 Grad, teils stürmische Böen
Donnerstag (6. Mai)15 bis 20 Grad, niederschlagsfrei aber wolkig

Wetter in Deutschland und NRW: Frühling kehrt Anfang Mai zurück

Auch am Sonntag (2. Mai) bleibt es laut DWD stark bewölkt, die Temperaturen liegen bei 11 bis 14 Grad. Allerdings kann es in Deutschland und NRW örtlich zu Schauern kann kommen. Der Wind kommt aus Nordwest und kann teilweise auch böig ausufern.

In der Nacht zu Montag (3. Mai) heißt es dann nochmal: in die Bettdecke einkuscheln! Denn der Regenschauer klingt zwar ab, mit bis zu -2 Grad wird es aber wieder kälter. Der lauwarme Frühling kehrt erst zu Mitte der Woche zurück. Während am Dienstag noch frischer Wind bei 14 bis 19 Grad dominiert, sind am Donnerstag (6. Mai) bis zu 20 Grad drin. Auch der Regen soll sich bis dahin zurückgezogen haben.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Kumm/dpa

Mehr zum Thema