Vorhersage für die Woche

Wetter heute in NRW und Deutschland: Gewitter und Regen halten an - doch es gibt einen Lichtblick

Wie wird das Wetter heute in Deutschland und NRW? Temperaturen, Warnungen und Vorhersagen der Experten gibt es bei uns im Ticker.

  • Das Wetter in NRW bleibt in diesem Sommer unbeständig.
  • Heute sind die Temperaturen in Deutschland eher sommerlich bis warm.
  • Das könnte sich laut Experten bald ändern – es sind Gewitter in Sicht.


Update, Sonntag (2. August), 10.16 Uhr: Die Gewitter der Nacht machen sich am Vormittag im Nordosten immer noch bemerkbar. Doch auch am Nachmittag lockert das Wetter in Deutschland und NRW sich nur bedingt auf. Vor allem im Süden kommt es dann noch einmal zu Gewitter und starkem Unwetter, welches Dauerregen nach sich ziehen kann.

Ein Lichtblick beim Wetter in NRW und Deutschland: Die Temperaturen bleiben bei 22 bis 31 dennoch sommerlich konstant, an der Nordsee ist es etwas kühler. Erst in der Nacht zu Montag (3. August) werden vom DWD Tiefstwerte von 16 bis 8 Grad erwartet.

So wird das Wetter in Deutschland und NRW in den nächsten Tagen

So wird das Wetter in Deutschland und NRW laut den Experten in den nächsten Tagen

  • Sonntag (2. August): Anfangs noch teils sonnig, sonst von Westen her wolkig bis stark bewölkt und örtlich Schauer oder Gewitter. Höchsttemperaturen zwischen 25 Grad im äußersten Norden und 32 Grad in Südbaden.
  • Montag (3. August): Teils bewölkt und zunächst kaum Schauer, im Verlauf des Tages sind einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Höchsttemperaturen 19 bis 24 Grad werden dabei erwartet.
  • Dienstag (4. August): Es sind noch einzelne Schauer möglich, dabei bleibt es bewölkt. Schwacher bis mäßiger Wind kommt bei 19 bis 24 Grad aus allen Richtungen. 
  • Mittwoch (5. August): Es bleibt trocken, dazu werden Höchstwerte von 25 bis 30 Grad erwartet. Schwacher bis mäßiger Wind sorgt für eine frische Brise. Auch die Nacht zum Donnerstag ist nur wenig bewölkt und niederschlagsfrei.

Wetter heute in Deutschland und NRW: Nach der Hitzewelle kommen Gewitter und Starkregen

Update, Samstag (1. August), 9.44 Uhr:  Nach der stärksten Hitze-Welle, schlägt das Wetter auch schon wieder um: Am Samstag bereiten sich tagsüber Gewitter aus. Unwetter mit heftigem Starkregen, Hagel oder schweren Sturmböen sind dabei nicht ausgeschlossen. Von Niederbayern bis zur Ostsee bleibt es hingegen trocken und sonnig, wie der DWD berichtet.

Trotz anbahnenden Gewittern herrscht im Westen, Süden und Südwesten von Deutschland nach wie vor eine starke Wärmebelastung. Temperaturen von 31 bis 37 Grad sind möglich. In NRW kühlt es sich aber vor allem in der Nacht zum Sonntag (2. August) ab. Dann sind erneut Gewitter und starker Regen möglich, während die Temperatur auf bis zu 14 Grad fallen kann.

Wetter heute in Deutschland und NRW: Hagel und kräftige Gewitter drohen

Update, Freitag (31. Juli), 7.16 Uhr:Endlich kehrt in allen Teilen vonDeutschland der Sommer auch beimWetter ein! Die trockene Luft erwärmt sich im Laufe des Tages weiter, im Osten und Süden drohen sogar tropische Bedingungen. Doch schon am späten Nachmittag kracht es: In den Alpen setzenkräftige Gewitter und starkes Unwetter an, dabei drohen sogarHagel und Sturmböen.

Doch wie sieht es in NRW aus? In weiten Teilen des Rheinlands warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) dringend vor einer starken Wärmebelastung. Hier sind Temperaturen von bis zu 38 Grad möglich - in diesem Jahr ein absoluter Rekord in der Region! Erst am Samstagmorgen kommt es hier zu vereinzelten Schauern und Gewitter, auch Hagel ist nicht ausgeschlossen. Am Vormittag nimmt der Regen dann langsam ab.

Wetter heute in Deutschland und NRW: Temperaturen knacken hohe Marke, dann droht Gewitter

Update, Donnerstag (30. Juli), 13.45 Uhr: NRW - Ein Hoch mit Schwerpunkt über Mitteleuropa ist am heutigen Donnerstag (30. Juli) wetterbestimmend. Für die Menschen in NRW und in ganz Deutschland bedeutet das: Sonne und Wärme satt!

Im ganzen Bundesland können sich die Nordrhein-Westfalen heute (30. Juli) laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) über Temperaturen mit Höchstwerten zwischen 24 und 29 Grad freuen - dazu scheint den ganzen Tag die Sonne und der Himmel ist blau. Wenn das kein Sommerwetter ist!

Der Sommer in NRW verläuft bisher eher durchwachsen. Auch in dieser Woche ist das Wetter eher wechselhaft.

Wetter in Deutschland und NRW: Auf Hitze-Peitsche folgen heftige Unwetter

Am Freitag (31. Juli) droht dann die Hitze-Peitsche: Mit Höchstwerten in Westfalen zwischen 31 bis 34 Grad, im Rheinland zwischen 34 bis 36 Grad und auf dem Kahlen Asten um 27 Grad, erwartet uns der heißeste Tag des Jahres. 

Im Rest von Deutschland können die Temperaturen am morgigen Freitag im Süden sogar bis auf 38 Grad klettern. Überall in der Bundesrepublik ist es zum Start des Wochenendes sonnig und nur wenig bewölkt. 

Doch das Sommer-Wetter hält nicht lange (1. August): Am Samstag drohen in NRW und auch in vielen Teilen Deutschlands heftige Unwetter mit Hagel und Starkregen. 

Update, Mittwoch (29. Juli), 10 Uhr: Noch zwei Tage können die Menschen in NRW den eigentlich normalen Sommer in Mitteleuropa genießen. Das Wetter wird angenehm warm – heute (29. Juli) gibt es Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad, wie RUHR24.de* berichtet.

Wetter heute in Deutschland und NRW: Teils stürmisch, aber warm

In der Nacht kühlt es sich auf knapp 10 bis 15 Grad ab. Der Donnerstag (30. Juli) gibt einen kleinen Vorgeschmack auf das Wochenende mit Hitze. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 24 und 28 Grad. Das Wetter in Deutschland bleibt sonnig, berichten die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

So wird das Wetter heute in NRW:

Zeit

Temperatur (°C)

Wetter

Morgens

14 Grad

bewölkt

Mittags

20 Grad

bewölkt

Abends

22 Grad

heiter

Nachts

14 Grad

heiter

Die Küsten in Deutschland erwarten heute stürmische Böen. Im Alpenvorland können vereinzelt Schauer auftreten. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 17 und 22 Grad an den Küsten und 23 bis 29 Grad im Rest von Deutschland.

Wetter in Deutschland und NRW am Dienstag: Gefahr von Unwettern

Update, Dienstag (28. Juli), 7.20 Uhr: Auch heute beginnt das Wetter in NRW* und Deutschland eher düster: Im Nordwesten startet der Tag mit dichteren Wolken und leichten Schauern, während es später wieder zur Auflockerungen kommen kann. Im Süden gibt es insgesamt zwar mehr Sonne, dafür kann es zum Abend hin zu teils kräftigen Gewittern kommen, es herrscht Unwettergefahr!

Während das Wetter im Norden und Süden von Deutschland und NRW gegensätzlich verläuft, herrscht gleichzeitig Unwettergefahr.

Die Höchsttemperatur liegt dabei im Norden bei 20 bis 27 Grad und im Süden bei Temperaturen von 27 bis 36 Grad, wobei mäßiger bis starker Wind für eine kühle Brise sorgt. In der Nacht kommt es im Süden immer wieder zu gewittrigen Niederschlägen.

NRW und Deutschland: Wetter eher durchwachsen und wechselhaft

Der Sommer verläuft in diesem Jahr in Deutschland milder als wohl von vielen erwartet. Auch in der kommenden Woche ist die Lage beim Wetter eher wechselhaft.

Dabei startet die Woche in NRW und Deutschland am Montag (27. Juli) aber mit sommerlichen Temperaturen, wie der Deutsche Wetterdienst berichtet. Durch eine südwestliche Strömung wird warme Luft herangeführt, wobei es am Vormittag vereinzelt noch zu Regen kommen kann. Erst am Nachmittag setzen flächendeckende Auflockerungen ein und es bleibt trocken.

Die Temperaturen erreichen dabei Höchstwerte zwischen 20 Grad im Hochsauerland bis hin zu 26 Grad im Ruhrgebiet und sogar 29 Grad in der Kölner Bucht. Mäßiger Wind aus dem Südosten bis Südwesten sorgt dabei für eine milde Brise. Angenehmes Wetter für Unternehmungen an der frischen Luft also.

Deutschland und NRW: Wetter ändert sich in der Nacht zu Dienstag schlagartig

Doch das ändert sich schon recht bald. Während die Nacht zu Dienstag (28. Juli) noch niederschlagsfrei bei milden Tiefstwerten von 18 bis teilweise 13 Grad verläuft, startet der Tag in NRW und Deutschland stark bewölkt. Vormittags kommt es dann zu Regen oder leichtem Schauer, erst ab Mittag bleibt der Tag weitestgehend trocken (mehr Service-Artikel auf RUHR24.de*).

Schon ab Dienstag wird das Wetter in NRW wieder regnerisch. Die Sonne hat dann erstmal Pause.

Wetter: Temperaturen in Deutschland und NRW bleiben trotz Regen konstant

Doch wie sehen die Wetter-Aussichten im weiteren Verlauf der Woche aus? Trotz Regen krachen die Temperaturen in Deutschland nicht allzu stark ein. Am Mittwoch bleibt es in NRW sogar heiter bis wolkig, aber insgesamt trocken. Dabei können die Temperaturen bis zu 23 Grad erreichen.

Dazu gibt es schwachen bis mäßigen Wind aus dem Nordwesten. Und auch die Nacht zum Donnerstag ist nur gering bewölkt und bleibt niederschlagsfrei. Ob es an diesem Wochenende etwas mit einem Ausflug in der Natur wird? In der vergangenen Woche war das aufgrund des Wetters in NRW kaum möglich*. Das könnte sich aber ändern. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa