Der Sommer ist zurück

Wetter in Deutschland und NRW: Heute droht Hitze-Rekord – dann kommt der harte Fall

Das Wetter wird in Deutschland und NRW noch einmal richtig heiß. Temperaturen bis 32 Grad sorgen für eine Hitzeperiode Mitten im Herbst.

Update, Dienstag (15. September), 8 Uhr: NRW – Der heißeste Tag im Herbst begann schon mit einer ungewöhnlich warmen Nacht. Bei 23 Grad Außentemperatur nach Mitternacht war nicht viel mit durchlüften. Doch umso wärmer wird es tagsüber, denn das Hitzehoch im Herbst beschert uns heute bis zu 32 Grad.

Morgens

vereinzelt bewölkt, Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad

Mittags

sonnig, Temperaturen zwischen 28 und 32 Grad

Abends

sonnig, Temperaturen zwischen 23 und 28 Grad

Das beste Wetter gibt es heute in Berlin und im Westen von Deutschland mit Höchsttemperaturen von 32 Grad – und grenzt somit knapp an den Hitzerekord von Herbst mit 34 Grad. Ein spontaner Trip an die Küste wird da auch nicht helfen, denn mit 27 Grad ist es auch dort nicht sonderlich erfrischend.

Wer sich eigentlich schon auf den Herbst gefreut hat und die Kürbisse bereits vor der Haustür stehen, der kann sich immerhin ein bisschen freuen. In wenigen Tagen wird die wohl letzte Hitzewelle des Jahres vorbei sein.

Wetter in Deutschland und NRW: Wettervorhersage für die kommende Woche

Mittwoch, 16. September

sonnig, Temperaturen bis 30 Grad

Donnerstag, 17. September

bewölkt, Temperaturen bis 21 Grad

Freitag, 18. September

sonnig, Temperaturen bis 21 Grad

Samstag, 19. September

meist trocken, teilweise stark bewölkt, Temperaturen 18 bis 22 Grad

Sonntag, 20. September

meist trocken, teilweise stark bewölkt, Temperaturen bis 22 Grad

Montag, 21. September

bewölkt, Temperaturen bis 24 Grad

Dienstag, 22. September

sonnig, Temperaturen zwischen 22 und 24 Grad

Update, Montag (14. September), 8.30 Uhr: Die neue Woche beginnt mit einer ungewöhnlichen Hitzewelle. Obwohl es bereits Mitte September und somit der Herbst in vollem Gange ist, kann nun die Sommerkleidung wieder ausgepackt werden.

Wetter heute in Deutschland und NRW: Hitzewelle im Herbst kommt

Ein Hitzehoch mit dem Schwerpunkt über dem östlichen Mitteleuropa sorgt für subtropische Luftmassen über Deutschland. Das Ergebnis sind Temperaturen über 30 Grad.

Wer dringend eine Abkühlung braucht, der wird im Norden von Deutschland fündig. An den Küsten weht bei 15 Grad ein angenehm kühler Wind. Wer dagegen die letzten heißen Tage in diesem Jahr genießen möchte, der schwitzt in NRW bei 30 Grad. Am Abend kann es im Süden und Norden von Deutschland zu Nebel kommen.

Update, Sonntag (13. September), 10 Uhr: Wirft man einen Blick in den Kalender, könnte man meinen, das Deutschland-Wetter sei bereits richtig herbstlich. Doch der September beschert uns noch einmal viel Sonne. Die können die Menschen in weiten Teilen Deutschlands und NR W auch in vollen Zügen genießen.

Wetter heute in Deutschland und NRW: Experten-Prognose sagt über 30 Grad voraus

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, ist es im Norden und Nordosten Deutschlands am Sonntag mit Temperaturen zwischen 18 und 24 Grad noch am kühlsten. Dort ist es zum Teil stark bewölkt und es weht ein frischer Südwestwind. Sonst zeigt sich das Wetter in NRW und Deutschland mit wenig Wolken, dafür mit viel Sonnenschein. 

Die Höchsttemperaturen klettern auf dem Thermometer auf bis zu 25 bis 30 Grad. Es wird also noch einmal richtig sommerlich!

Wetter in Deutschland und NRW: Wettervorhersage für die kommende Woche

Und in den kommenden Tagen soll es laut den Wetter-Experten genau so weitergehen. Am Montag (14. September) sagt die Prognose für NRW und Deutschland sonniges Spätsommerwetter voraus. Die Höchstwerte sollen dann sogar zwischen 26 und 32 Grad liegen. Lediglich an den Küsten wird es etwas milder, bei etwa 24 Grad.

Am Dienstag (15. September) und Mittwoch (16. September) geht es mit dem Sommerwetter munter weiter. Laut den Experten kann es am Dienstag sogar richtig heiß werden: Es winken bis zu 33 Grad in Deutschland und NRW. Und auch am Tag darauf sollen die Temperaturen mancherorts noch immer bei 24 bis 31 Grad liegen. In Richtung Norden könnte es etwas kühler werden.

Update, Samstag (12. September), 10.20 Uhr: Auf geht's ins Wochenende! Das Wetter beschert den Menschen in Deutschland fast überall Sonne. Nur teilweise ist es bedeckt oder ist mit Regen zu rechnen. Ein Ausflug nach draußen kann sich also nochmal lohnen.

Wetter heute in Deutschland und NRW: Am Wochenende kommt der Sommer zurück

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) ist das Wetter am Samstag (12. September) im Nordwesten und Norden tagsüber eher wolkig, gebietsweise gibt es etwas Regen oder Nieselregen. Später soll aber auch die Sonne rauskommen. An den Alpen zeigen sich stärkere Quellwolken, aber nur ganz vereinzelt Schauer oder Gewitter. Die Höchsttemperaturen im Nordwesten liegen bei 17 bis 22, sonst 22 bis 28 Grad. Am Oberrhein sogar nahe 30 Grad

Am Sonntag (13. September) sagen die Experten für ganz Deutschland einen trockenen Herbsttag voraus. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 24 Grad im Norden, sonst zwischen 25 und 30 Grad. Dabei soll es nur harmlose Wolkenfelder geben – meistens ist es jedoch sonnig.

Wetter in Deutschland und in NRW: Wettervorhersage für die kommende Woche

Der Wetter-Ausblick in die neue Woche verspricht weiterhin sommerliche Temperaturen. Die Prognose der Experten sagt für Montag (14. September) und Dienstag (15. September) bei Werten zwischen 24 und 32 Grad bzw. 26 und 33 Grad voraus. Wenn sich das mal nicht nach Spätsommer anhört! 

Update, Freitag (11. September), 6.55 Uhr: NRW - Das Wochenende steht vor der Tür - und die Menschen aus Deutschland und NRW können sich überall in der Bundesrepublik über warmes und sonniges Wetter freuen - der Goldene Herbst ist da. 

Wetter in Deutschland und NRW am Wochenende: Hitze-Welle kommt 

Der Freitag (11. September) startet im Norden Deutschlands wolkig, im Rest der Bundesrepublik soll es laut den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen jedoch gering bewölkt und klar sein. Vereinzelt kann auch Nebel auftreten.  

Nach Auflösung des Nebels erwartet uns dann überall in Deutschland ein sonniger Tag, lediglich am Alpenrand drohen Gewitter. Die Temperaturen klettern heute auf 22 bis 28 Grad - und sind ein Vorgeschmack auf die nächste Woche. Die wird nämlich richtig heiß und startet mit tropischen Temperaturen über 30 Grad.  

Update, Donnerstag (10. September), 7.10 Uhr: Die Sonne legt am heutigen Donnerstag (10. September) in Deutschland und NRW eine Pause ein - der Himmel wird grau, denn es ziehen Wolken auf. Die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagen für heute folgendes Wetter voraus: Im Süden der Bundesrepublik beginnt der Tag zunächst heiter, später wird die Bewölkung jedoch wie im Rest Deutschlands dichter und es kann vereinzelt regnen. Die Temperaturen erreichen heute Höchstwerte zwischen 17 Grad an der See und bis 27 Grad im Breisgau. 

Wetter in Deutschland und NRW: Experten warnen vor Nebel - Wetterumschwung erwartet

In NRW warnt der DWD besonders im nördlichen Teil des Bundeslands heute Morgen und Vormittag vor Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern. Nach der Nebelauflösung am Vormittag wird das Wetter in NRW dann aber ebenfalls heiter bis wolkig und niederschlagsfrei. Die Temperaturen erreichen in NRW heute 18 bis 23 Grad. 

In Nordrhein-Westfalen beginnt der Donnerstag mit viel Nebel. Die Experten des DWD warnen vor eingeschränkter Sicht. 

Nach dem grauen Donnerstag kann man sich dann jedoch aufs Wochenende freuen: Bei viel Sonnenschein und Temperaturen bis 28 Grad hält der Goldene Herbst Einzug. 

Wetter in Deutschland und NRW: Experten warnen vor Extrem-Hitze

Erstmeldung, Mittwoch (9. September), 7.17 Uhr: NRW - Manche freuen sich schon das ganze Jahr darauf, für andere ist es immerhin ein Trost vor dem meist nass-kalten Winter: Der Goldene Herbst, der Deutschland und NRW meistens im September und Oktober noch milde Tempterturen über 20 Grad beschert. Im Herbst 2020 ist jedoch alles anders – auch das Wetter. Denn: Es könnte eine neue Hitze-Welle mit tropischen Temperaturen drohen, wie RUHR24.de* berichtet.

Wetter in Deutschland und NRW: Herbst-Wetter mit heißen Temperaturen kommt

Der Mittwoch (9. September) startet in Deutschland und NRW jedoch erst einmal wechselhaft: Die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagen für den nördlichen Teil Deutschlands und NRW frisches Herbst-Wetter voraus. Nördlich des Hunsrücks kann man heute zunächst mit vielen Wolken rechnen, die im Laufe des Tages zunehmen. Vor allem in NRW und dem Emsland droht außerdem gebietsweise leichter Regen, an der Küste zudem starke Regenschauer.

Südlich des Hunsrücks sagen die Experten des DWD für den Mittwoch besseres Wetter voraus: Nach Auflösung von Nebelfeldern ist es im Süden zunächst leicht bewölkt, dann sonnig und trocken. Die Höchsttemperaturen erreichen heute unter den Wolken 19 bis 24 Grad, im Rest von Deutschland 24 bis 28 Grad (mehr Ratgeber- und Service-Themen auf RUHR24.de*)

Wetter in Deutschland und NRW am Wochenende: Der goldene Herbst kommt mit viel Sonne

Doch Hoffnung für NRW naht: Am Donnerstag (10. September) soll das Wetter laut dem DWD in ganz Deutschland aufklaren, allerdings mit Wechseln zwischen längerem Sonnenschein, aber auch ein paar Wolkenfeldern. Dazu wird es angenehm warm: Die Temperaturen können auf bis zu 27 Grad klettern. 

Am Freitag (11. September) wird das Wetter dann nach Auflösung von ersten Nebelfeldern ebenfalls sonnig mit warmen Temperaturen zwischen 22 bis 28 Grad. Der Goldene Herbst steht in den Startlöchern - und bleibt auch noch am Samstag (12. September) und Sonntag (13. September) erhalten. NRW und Deutschland dürfen sich am Wochenende dann erneut über Temperaturen zwischen 18 und 28 Grad freuen. Lediglich im Nordwesten und an den Alpen kann es regnen. 

Wetter in Deutschland und NRW: Neue Hitze-Welle mit tropischen Temperaturen droht

Zum neuen Wochenstart wird das Wetter in Deutschland und NRW dann besonders ungewöhnlich: Denn die Temperaturen können laut den Experten des DWD tatsächlich noch einmal auf über 30 Grad klettern und somit ganz Deutschland eine neue Hitzewelle mit Tropen-Temperaturen bescheren - mitten im September*. Ob die Freibäder im Land jetzt über eine Verlängerung der Saison nachdenken?

Deutschland und NRW können sich am kommenden Wochenende auf schönstes Herbst-Wetter mit milden Temperaturen und Sonne freuen. 

Wie das Wetter in der vergangenen Woche war*, gibt es hier nachzulesen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa