5 Tipps gegen Völlerei

Weihnachten 2021: Mit diesen einfachen Tricks spart man sich ein paar Pfunde

Weihnachten gilt als das Fest der Liebe – und des üppigen Essens. Dabei müssen die Feiertage zum Jahresende nicht immer in Völlerei ausarten. Mit diesen einfachen Tricks spart man sich ein paar Pfunde.

Dortmund – Der Weihnachtsbraten schmort im Ofen, die Plätzchen stehen noch auf dem Tisch und in Gedanken ist man schon beim Nachtisch. Aber die Festtage haben auch ihre Tücken: Laut einer Studie nimmt man über die Weihnachtstage am meisten zu, fühlt sich im neuen Jahr unwohl und muss wieder mit dem Sport anfangen.

Weihnachten 2021: Mit einfachen Tricks fit bleiben trotz Weihnachtsessen

An Weihnachten nicht zu viel zuzunehmen und trotzdem fit zu bleiben, ist jedoch durchaus möglich. Wie das gelingen kann, verrät euch RUHR24 mit diesen fünf Tricks:

1. Leichte Kost und Bewegung

Der Stoffwechsel wird an den Weihnachtsfeiertagen dein bester Freund sein. Den Morgen daher am besten mit einem kleinen Spaziergang beginnen und anschließend viel Wasser trinken (siehe auch Tipp Nummer 5). Das klingt zunächst nach wenig, ist aber schon hilfreich. Versuch auch mal, dich nach jeder Stunde für ein paar Minuten zu Hause zu bewegen. Hilf beim Tischdecken oder schau nach der Post.

Auch eine kurze Sporteinheit kann nicht schaden: Für jede Nachricht auf deinem Handy machst du eine Kniebeuge. Durch Bewegung regst du deinen Stoffwechsel an, der dir dabei hilft, die überflüssigen Kalorien zu verbrennen. Wenn du dich bis zum großen Festschmaus am Abend nur an leichtem Essen bedienst, rundest du damit dein Programm ab.

2. An Weihnachten möglichst Zucker- und fettfrei kochen

Zucker und Fett sind zwar Geschmacksträger, jedoch haben sie auch großen Einfluss auf die Kalorienzahl des Essens. Einfach mal beim Rezept auf die Extraportion Zucker und Fett verzichten. Es wird nicht sonderlich anders schmecken. Auch wenn man nur einen Teelöffel weniger nimmt, kann das schon einen Unterschied machen, rät eine Ernährungsexpertin laut BR (alle Lifehacks auf RUHR24 lesen).

3. Kleinere Mahlzeiten machen dich auch an den Festtagen satt

Nimm dir beim Essen nicht zu viel auf den Teller. Durch kleinere Mahlzeiten und bewusstes genießen wirst du viel schneller satt, sodass du beim Dessert nicht noch einen Nachschlag nehmen musst. Auch feste Zeiten, in denen du isst, helfen dir Konstanz in deinen Alltag zu bringen und deinen Blutzuckerspiegel auf einem Konstanten Niveau zu halten.

Trick: Wenn du zwischendurch vielleicht doch einen kleinen Hunger spüren solltest, greif lieber zum Obstteller statt zu den Keksen.

4. Kauf zu Weihnachten nur das ein, was du auch isst

Kauf zu Weihnachten nur das ein, was wirklich auf deiner Liste steht. Hört sich zwar schwer an, kann aber viel bringen. Wenn du im Supermarkt an den Regalen mit den Süßigkeiten vorbeiläufst, möchtest du sicher unbedingt zugreifen. Was du aber nicht zu Hause hast, kannst du auch nicht essen.

Deshalb ist es auf wichtig nicht hungrig einkaufen zu gehen. Trick: Iss einen Apfel oder eine Mandarine bevor du einkaufen gehst, dann kommst du auch nicht in Versuchung, dir dort etwas Ungesundes zu holen.

Beim Weihnachtseinkauf am besten nur besorgen, was man auch wirklich isst.

5. Beim Weihnachtsessen viel Wasser trinken

Dass man rund zwei Liter Wasser am Tag trinken sollte, ist ja schon bekannt. Aber vor allem zur Weihnachtszeit mit viel Essen sollte man seinen Wasserhaushalt regelmäßig auffüllen. Durch viel Trinken entwickelt der Körper ein Sättigungsgefühl: Der Magen ist voll. Dadurch kommt man beim Festessen auch nicht in Versuchung, schnell und viel zu essen.

Diese kleinen Tipps können schon helfen, es zu Weihnachten nicht zu übertreiben. Zusätzlich ersparst du es dir so auch, im Neujahr sofort Gedanken über deinen Körper und den nächsten Termin im Fitnessstudio machen zu müssen. Justin Kusemann

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen, Karl-Josef Hildenbrand/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema