Verwertung in Küche und Garten

Wassermelone schneiden: Schale auf keinen Fall wegwerfen

Die Schale der Wassermelone ist essbar. Viele wissen das nicht und schmeißen sie deshalb in den Müll. Dabei gibt es wichtige Gründe, das nicht zu tun.

Dortmund – Besonders im Sommer ist die Wassermelone bei vielen ein beliebter und erfrischender Snack. In dreieckige Stücke geschnitten, lässt sie sich leicht aus der Hand essen. Oft wird dabei nur das rote Fruchtfleisch abgenagt und der Rest in den Müll geschmissen. Dabei kann sie gegessen werden oder im Garten als Dünger dienen.

PflanzeWassermelone
PflanzenfamilieKürbisgewächse
Wasseranteil90,2 Prozent
Sorten weltweitÜber 1.200

Schale der Wassermelonen gibt Energie und macht fitter – nicht wegschmeißen!

Die Schale der Wassermelone ist tatsächlich essbar und bringt viele gesundheitliche Vorteile. So unterstützen die in ihr enthaltenen Aminosäuren den Muskelaufbau.

Die weiße Schicht zwischen der eigentlichen Schale und dem roten Fruchtfleisch gilt sogar als eine der besten Quellen für die Aminosäure Citrullin, das den Blutfluss verbessern soll. Die Wassermelonenschale kann außerdem das Immunsystem stärken, weil sie viel Vitamin C besitzt.

Wassermelonenschale nicht wegschmeißen: Sie kann das Krebs-Risiko reduzieren

Die Melonenschale kann noch mehr: Ballaststoffe sind gut für die Verdauung und sorgen für ein langes Sättigungsgefühl. Vitamin B6 fördert zusätzlich die Energie des Körpers. Laut diversen Studien kann sie sogar das Krebs-Risiko reduzieren. In ihr ist Lysopin enthalten, das den Körper vor freien Radikalen schützt, die wiederum Krebs verursachen können.

Die Vorstellung, ein Stück Wassermelone mit der Schale zu essen, mag erstmal nicht besonders appetitlich klingen. Es gibt aber verschiedenste Rezepte, die die Schale kreativ verarbeiten. Zu den Klassikern gehören das Einkochen zu Marmelade oder süßsauer eingelegten Wassermelonenschalen, wie sie in der asiatischen Küche bekannt sind.

Einfache Rezepte mit Wassermelonenschale: Gerieben im Salat oder in der Suppe

Am schnellsten lässt sich die Wassermelonenschale in gerieben Form zum Kochen verwenden. Zum Beispiel als besonderer Frische-Kick im Kraut- oder Gurkensalat oder als Einlage für kalte Suppen.

Dabei kann die ganze Schale verwendet werden. Wem das zu hart ist, kann die äußerste grüne Schicht vorher abschälen oder die geriebene Schale kurz in einer Pfanne andünsten. So wird es zum crunchy Topping.

Oft landet die Schale der Wassermelone im Müll. Dabei kann sie in Küche und Garten verwertet werden.

Süße Rezepte mit Wassermelonenschale: Sorbet und Smoothie

Wer es lieber süß und fruchtig mag, kann die Wassermelonenschale zum erfrischenden Sommer-Sorbet oder Smoothie verarbeiten. Hierbei ist es wichtig, dass nur die weißen und hellgrünen Teile der Schale verwendet werden. Die äußerste Schicht vorher abschälen.

Zutaten Sorbet (ca. 5 Portionen):

1200 g Fruchtfleisch einer Wassermelone mit Rand
40 g Zitronensaft
15 g Puderzucker

Für die Zubereitung das Fruchtfleisch und die Schale der Wassermelone zusammen mit dem Zitronensaft pürieren. Die dabei entstehende Masse anschließend durch ein Sieb streichen, um die Reste der Kerne zu entfernen. Den Puderzucker sieben und in die Masse einrühren. Alles in einer Eismaschine oder in Eisförmchen im Gefrierschrank einfrieren. Nach einer halben Stunde einmal von außen nach innen umrühren. Nach zwei Stunden Kühlzeit ist das Sorbet fertig!

Smoothie aus Wassermelone – aber mit Schale!

Zutaten Smoothie (2 Gläser):

500 g Wassermelone (mit Schale)
Saft einer halben Zitrone
5 Zweige Petersilie
1 Scheibe frischer Ingwer
1 EL Honig
200 ml Wasser

Die Melone in Stücke schneiden und in einem leistungsstarken Standmixer pürieren. Petersilie waschen und die Blätter abzupfen. Zusammen mit allen anderen Zutaten zu der Melonen-Masse im Mixer geben und alles zerkleinern. Den Smoothie am besten sofort frisch trinken.

Das Rezept kann nach Belieben abgewandelt werden. Wer wirklich nur die Schale der Melone verwerten möchte, kann einige Stücke davon als zusätzlichen Vitamin-Booster im persönlichen Lieblingssmoothie pürieren.

Ausgefallene Rezepte mit Wassermelonenschale: Indisches Curry

Auch indisch angehauchte Rezepte mit Wassermelonenschale sind möglich. Dabei kann die Schale Gemüse wie Aubergine oder Süßkartoffel im Curry ersetzten. Das Rezept eignet sich besonders, wenn große Mengen an Wassermelonenschale „verkocht“ werden sollen.

Zutaten:

600 g Wassermelonenschale3 TL Paprikapulver
1 rote Zwiebel2 TL Kurkuma
1 Paprika1 TL Kreuzkümmel
3 Knoblauchzehen1/4 TL Zimt
400 ml Gemüsebrühe1 Spritzer Limettensaft
3 TL CurrypulverChiliflocken, Salz

Auch hier wieder das Grüne der Wassermelonenschale mit einem Sparschäler abschälen. Die übrige helle Schale in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit Öl kurz anschwitzen. Als Nächstes die Gewürze einrühren und kurz anbraten. Die Melonenstücke und in Würfel geschnittene Paprika dazugeben. Alles mit Gemüsebrühe aufgießen. Etwa 30 bis 55 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Chili und Salz abschmecken.

Wassermelonenschale nicht wegwerfen: Im Garten dient sie als Dünger

Wer die Schale der Wassermelone nicht zum Kochen nutzen will, kann sie auch im Garten als Dünger einsetzen. Die dicke Schale und auch die Kerne verrotten schnell und bilden einen guten Kompost. Dazu die Schale in kleine Stücke schneiden und um unangenehme Gerüche zu vermeiden, mit trockenen Abfällen wie Laub mischen.

Rubriklistenbild: © forest71/Panthermedia/Imago; agefotostock/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema