Bild: dpa

Vitamin D ist auch als das Sonnenvitamin bekannt, weil die Menschen es nicht über ihr Essen, sondern über Tageslicht aufnehmen können. Da das in Deutschland aber nicht immer einfach ist, greifen viele zu Nahrungsergänzungsmitteln. Hier ist Vorsicht geboten. Es kann auch zu einer Überdosierung kommen.

Es stärkt die Knochen, hat Einfluss auf die Muskelkraft und sorgt dafür, dass wir uns fit und vital fühlen – Vitamin D ist ein echtes Multitalent. Um genug davon zu bekommen, reicht es in den Sommermonaten, eine Viertelstunde mit ungeschützten Armen an der frischen Luft zu verbringen. Viele Menschen nehmen aber täglich Nahrungsergänzungsmittel ein, um ausreichend versorgt zu sein.

Vitamin D kann zu ernsten medizinischen Komplikationen führen

Der Endokrinologe Dr. Matthias Böhme vom Klinikum Dortmund bekommt etwa ein bis zweimal im Jahr Patienten, die es mit der Einnahme übertrieben haben. „Diese Patienten fühlen sich dann überhaupt nicht mehr fit und vital, wie sie sich von der Einnahme erhofft hatten, sondern sind ganz müde, die Muskeln sind schlapp, sie leiden an Verstopfung und sind ausgetrocknet“, so der Arzt.

Außerdem kann es zu Herzrhythmusstörungen kommen. Diese extremen Fälle können bei einer deutlichen Überdosierung auftreten. Das kann passieren, wenn die Betroffenen mehr als 10.000 Einheiten Vitamin D pro Tag zu sich nehmen. Dieser Wert wird von Experten als kritisch angesehen.

Beschwerden können zurückgehen

Im Blut der Patienten finden die Ärzte dann einen deutlich erhöhten Calciumwert, der zu den oben genannten Symptomen führen kann. Wer sich bei einer Überdosierung in ärztliche Hände begibt, kann sich (fast) sicher sein: die Beschwerden legen sich wieder. Das kann allerdings einige Zeit dauern. Dr. Matthias Böhme spricht von einigen Wochen bis Monaten.

Mehr Gesundheitsthemen:

Wer bei der Einnahme von Vitamin D auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt nicht mehr als 1.000 Einheiten am Tag. Der sicherste Weg ist allerdings der Gang an die frische Luft. Das gilt übrigens auch für chronisch kranke Menschen. Ein ausgewogener Vitamin-D-Spiegel könnte aber wohl dabei helfen, Krankheiten vorzubeugen.