Deutschlandweit

Rückruf: Vichy warnt Kunden wegen Sicherheitsmangel in Produkt

Wegen Sicherheitsbedenken hat ein Hersteller einige seiner Anti-Aging-Ampullen aus dem Kosmetik-Sortiment genommen. Das müssen Kunden jetzt beachten.

NRW – Wer bei seiner Hautpflege auf sogenannte Anti-Aging-Ampullen setzt, sollte bei einem Produkt besonders vorsichtig sein. Wegen Sicherheitsbedenken hat der Hersteller, die französische Dermokosmetikmarke Vichy, einen Rückruf eingeleitet.

VichyFranzösische Dermokosmetikmarke
ProduktpaletteU.a. Gesichts-, und Körperpflege, Make-Up, Haarpflege
Basis für ProdukteVichy Thermalwasser (erste Nutzung wohl schon 1677)

Kosmetik-Rückruf: Vichy stellt Sicherheitsmängel bei Produkt fest

Für glattere und straffere Haut im Alter schwören manche Verbraucherinnen neben Gesichtscremes auf Anti-Aging-Ampullen, die im Einzelhandel in Drogeriemärkten und Parfümerien erhältlich sind. Laut der Beauty-Homepage Jolie werden die Ampullen in der Regel in unterschiedlichen Zeiträumen morgens und abends auf die gereinigte Haut einmassiert.

Doch obwohl die Kosmetikmarke Vichy laut eigener Aussage bestrebt ist, „Produkte mit den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards anzubieten“, muss ein Anti-Aging-Produkt nun zurückgerufen werden. Konkret ist folgendes Produkt vom Rückruf betroffen:

  • Produktbezeichnung: Vichy LIFTACTIV Peptide-C Anti-Aging-Ampullen
  • Hersteller (Inverkehrbringer): VICHY CAI/CAF 03 Vichy France
  • Pharmazentralnummer: 15571553 und 15571547
  • Materialnummer: MB180500 und MB167200
  • Produktlinie: LIFTACTIV
  • Artikelbezeichnung: Specialist Peptide-C Ampullen 1,8ml x 10 und 1,8ml x 30
  • EAN: 30162990 und 3337875670630

Kosmetik-Rückruf: Ampullen-Glas kann mit der Zeit „schwächer werden“

Das Glas der Ampullen könne „im Laufe der Zeit und unter verschiedenen Lagerungsbedingungen schwächer werden.“ Dementsprechend könne „das sichere Öffnen der Ampullen nicht garantiert werden“, erklärt der Hersteller.

Auch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) warnt auf seiner Homepage vor dem Öffnen der Ampullen. Alle 16 deutschen Bundesländer sind von dem Rückruf betroffen.

Wegen Sicherheitsmängeln muss Vichy diese Anti-Aging-Ampullen zurückrufen.

Kosmetik-Rückruf: Anti-Aging-Ampullen in ganz Deutschland betroffen

Vichy erklärte, man habe das Produkt „vorsorglich freiwillig“ aus dem Verkehr gezogen. Außerdem beteuerte das französische Unternehmen, dass ein solcher Sicherheitsmangel „äußerst selten“ vorkomme. Über den Zeitpunkt, an dem der Fehler aufgefallen war, machte das Unternehmen keine Angabe.

Die Kosmetikmarke, die in der Vergangenheit beim Ökotest von Hyaluron-Serum gegen Falten schlecht abgeschnitten hatte, rät vom Gebrauch der Anti-Aging-Ampullen ab und bittet die Besitzer, sich an das InfoCenter unter der Telefonnummer 0211/87552191 (Montag bis Freitag, 9:00 - 17:00 Uhr) zu wenden. Dort bekämen Kunden alle Informationen zur Rückgabe und zur Rückerstattung des Kaufpreises.

Rubriklistenbild: © Daniel Reinhardt/dpa, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema