Mit einfachen Tricks

Vergilbte Wäsche mit Hausmitteln wieder weiß bekommen: Medikament wirkt Wunder

Verfärbt sich die Wäsche gelb, können Verbraucher zu mehreren Hausmitteln greifen. Die Aspirin-Tablette soll sich besonders gut eignen.

Dortmund – Deo, Schweiß oder Nikotinkonsum können zu gelben Flecken in der Wäsche sorgen. Das kann gerade bei weißen Klamotten ziemlich unschön aussehen. Um die vergilbten Verfärbungen loszuwerden, brauchen Verbraucher allerdings nicht gleich zu Chemikalien greifen – denn einige Hausmittel helfen bereits.

Vergilbte Wäsche mit Hausmitteln weiß bekommen: Aspirin hilft gegen Verfärbungen

So können Verbraucher unter anderem zu einer Aspirin-Tablette greifen, um vergilbte Wäsche wieder weiß zu bekommen. Diese Tablette kann für diesen Lifehack einfach in die Waschmaschine hinzugegeben werden, wie Für Sie berichtet. Die Acetylsalicylsäure aus dem Medikament sorgt dafür, dass die Verfärbungen verschwinden.

Doch auch andere Hausmittel können helfen, um die vergilbte Wäsche wieder weiß zu bekommen. Essig soll sich demnach nicht nur für die Reinigung der Dusche, sondern auch gegen die Verfärbungen eignen, wie Utopia berichtet.

Vergilbte Wäsche mit Hausmittel weiß bekommen: Essig und Milch gegen lästige Flecken

Dafür kann das Waschbecken mit warmen Wasser aufgefüllt werden, bevor im Anschluss eine halbe Tasse Essig hinzugegeben wird. Die vergilbte Wäsche soll danach für eine halbe Stunde in das Gemisch gelegt werden, bevor sie dann noch einmal ordentlich mit klarem Wasser ausgewaschen wird – und wieder weiß sein sollte (mehr Service-News bei RUHR24).

Alternativ können Verbraucher zudem zu einem typischen Hausmittel aus dem Kühlschrank greifen, um den gelben Verfärbungen in der Wäsche ein Ende zu bereiten. Denn Milch gilt ebenfalls als echte Wunderwaffe und kann vergilbte Wäsche wieder weiß machen. Dafür müssen Verbraucher die Wäsche für einige Stunden in ein Gemisch aus Milch und Wasser legen, wie cleanipedia.de berichtet.

Bei vergilbter Wäsche kann Aspirin helfen.

Konkret werden mindestens zwei Tassen Milch und eine Tasse Wasser benötigt. Das Gemisch kann zusammen mit der Wäsche in das Waschbecken oder in einen Eimer gegeben werden. Nach mindestens einer Stunde Einwirkzeit kann dann ein normaler Waschgang durchgeführt werden.

Rubriklistenbild: © Panthermedia/Imago; YAY Images/imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema