Bild: Die Verbraucherzentrale warnt vor probenheld.de. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Eigentlich wollen die Kunden auf „Probenheld.de“ kostenlose Produktproben erhalten. Stattdessen werden sie zur Kasse gebeten. Die Verbraucherzentrale (VZ) warnt nun vor dem Betrug auf der Internetseite.

Das Portal wirbt damit, Verbrauchern Pakete mit kostenlosen Proben zuzuschicken, die sie dann behalten dürften. Doch stattdessen soll das Unternehmen Rechnungen für zwielichtige Zahlungen verschicken.

Verbraucherzentrale warnt vor Probenheld.de

Kunden berichten laut Verbraucherzentrale beispielsweise von Rechnungen für das Dating-Portal „seitensprung.tv“ oder Inkasso-Schreiben wegen nicht bezahlter Potenzmittel oder Kreditkarten.

Es gingen laut VZ Beschwerden von Verbrauchern ein, die solche Aufforderungen nach der Anmeldung bei Probenheld.de erhalten haben.

So sollten Betroffene reagieren

Doch die Betroffenen wüssten demnach nichts von solchen oder ähnlichen Mitgliedschaften und Bestellungen.

Aktuelle Top-Themen:

Die Verbraucherzentrale rät Betroffenen deshalb, den Forderungen zu widersprechen, sofern diese haltlos sind und sie nichts bestellt haben. Dazu bietet die Seite kostenlose Musterbriefe an, um gegen den Betrug vorzugehen.