Vanilleeis im Test: Vegane Sorten fallen bei Stiftung Warentest durch!

Stiftung Warentest hat Vanilleeis untersucht. Foto: Caroline Seidel/dpa (c) dpa
+
Stiftung Warentest hat Vanilleeis untersucht. Foto: Caroline Seidel/dpa (c) dpa

Eis ist im Sommer unverzichtbar. Vor allem der Klassiker Vanilleeis ist ein Renner. Deshalb hat Stiftung Warentest 19 verschiedene Produkte untersucht.

Im Sommer darf eine kühle Erfrischung nicht fehlen. Deshalb hat Stiftung Warentest Vanilleeis getestet.

Ein Sommer ohne ein Eis in der Hand? Gerade während einer Hitzewelle, wie erst kürzlich, ist das für viele Leute nicht machbar. Im Test hat der Klassiker überzeugt.

Vanilleeis: Discounter-Produkte überzeugen bei Stiftung Warentest

Insgesamt 19 Vanilleeis-Packungen hat Stiftung Warentest untersucht - mit erfreulichem Ergebnis. Und dabei wird sogar der Geldbeutel geschont, denn auch die günstigen Produkte haben überzeugt.

Demnach kann die leckere Abkühlung vom Discounter mit den Markenartikeln mithalten. Denn sowohl das Premium Eis Vanille von Aldi Süd Grandessa als auch das Lidl Gelatelli Bourbon Vanille haben bei Stiftung Warentest das Urteil "gut" erhalten. Auch die Bio-Vanille Eiscreme von Alnatura erhielt diese Note.

Klarer Spitzenreiter ist aber zum dritten Mal in Folge das Vanilla von Häagen-Dazs mit einem stolzen Preis von 6 Euro.

Das sind die Verlierer im Test

Enttäuschend verlief der Test für einige bekannte Marken wie das Bourbon Vanilleeis von Cremissimo, das nur mit "ausreichend" abschnitt und für das Vanille-Bourbon Art. Nr. 6800 von Eismann für satte 10 Euro. Dieses Produkt ist bei Stiftung Warentest, die kürzlich Schwarzen Tee getestet hat, mit "mangelhaft" durchgefallen.

Ebenso schlecht ist das Ergebnis der veganen Vanilleeis-Sorten ausgefallen. Sie erreichten nur "befriedigend", "ausreichend" und "mangelhaft". Das vegane Eis von Carlotta soll zwar viel Vanille enthalten, aber vor allem nach Kokos schmecken.

In der Untersuchung bei Stiftung Warentest war vor allem der Gehalt an echter Vanille im Eis wichtig. Und dieser Anteil sei sogar doppelt so hoch, wie vor zehn Jahren. In den beiden Produkten mit der Note "mangelhaft" entdeckten die Experten allerdings zu viel Fremdaroma.

Außerdem schmeckte bei dem Test nicht jedes Vanilleeis nach dem Gewürz. Zwei Produkte sollen nach Zabaione, zwei weitere nach Karamell geschmeckt haben.