Dating mal anders

Valentinstag: Verlieben in der Corona-Pandemie – Experte gibt Tipps

Der Valentinstag findet in diesem Jahr für die meisten nicht wie gewohnt statt. Mit diesen Tipps klappt auch das Online-Date.

Dortmund - Wie bei so vielen Feiertagen in den vergangenen Monaten macht das Coronavirus nun auch beim Valentinstag einen Strich durch die Rechnung. Sich mit jemanden auf ein Date zu treffen, ist in Pandemie-Zeiten keine gute Idee. Und weil die Restaurants und Kultureinrichtungen geschlossen haben, ist das ohnehin nur begrenzt möglich. Was bleibt übrig?

EreignisValentinstag
Datum14. Februar 2021
Traditionen/BräucheBlumen, Pralinen oder Karten verschenken

Valentinstag, Dating und Corona: Tinder und andere Apps haben Zuwachs bekommen

Auch online gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, Menschen kennenzulernen. Apps wie Tinder, Bumble und Lovoo wurden zwar schon vor der Corona-Krise genutzt, wurden während des ersten Lockdowns im März 2020 aber beliebter. Laut br.de wurden auf Tinder im April doppelt so viele Nachrichten verschickt, wie bisher. Wegen des Lockdowns hat Tinder sein Angebot auch um eine Video-Funktion erweitert.

Auch Datingportale wie Parship oder Elite Partner haben demnach einen enormen Zulauf erlebt. Statt sich persönlich zu treffen, seien viele Singles kreativ geworden: telefonieren oder in einer Video-Konferenz reden geht ja nach wie vor. Und das auch am Valentinstag.

Trotz Corona Valentinstag feiern: So klappt es

Doch nicht immer funkt es online genauso, wie bei einem persönlichen Treffen. Um sich dennoch näherzukommen, hat Beziehungsexperte Matt Davies 21 Fragen zum Verlieben entwickelt. Sie sollen dabei helfen, das Online-Date besser kennenzulernen.

In der neuesten Version sind die Fragen speziell auf den digitalen Valentinstag abgestimmt. Auch wenn das Online-Date mal ins Stocken gerät, können sie helfen. Den Anfang machen Eisbrecher-Fragen:

  • 1. Beschreibe dich selber in einem Tweet - Ein guter Einstieg - was kommt einem als Erstes in den Sinn?
  • 2. Welche drei Emojis hast du zuletzt benutzt? - Diese Frage sagt viel über die aktuelle Stimmung des Gegenübers aus.
  • 3. Welchen aktuellen Hype kannst du nicht nachvollziehen? - Hat dein Match eine eigene Meinung?
  • 4. Dein Lieblings-Meme 2020? - Wie steht das Online-Date zu aktuellen Ereignissen?
  • 5. Antwortest du zuerst auf eine Nachricht von deiner Mutter, einem Freund oder einem Arbeitskollegen? Die Antwort sollen zeigen, wem man sich im Leben am meisten verbunden fühlt.
Tinder hat während der Corona-Krise mehr Zulauf bekommen.

Valentinstag online: Fragen helfen, das Date besser kennenzulernen

Die nächsten Fragen an das Valentinstags-Date haben schon etwas mehr Tiefgang:

  • 6. Arbeitest du, um zu leben oder lebst du, um zu arbeiten? - Stimmen Werte und Ansichten überein?
  • 7. Deine kulinarische Lieblingssünde? - Hier zeigt sich, ob das Date genießen kann.
  • 8. Erzähl mir etwas, was sonst keiner weiß. Hier geht es um Offenheit und den Mut, sich verletzlich zu zeigen.
  • 9. Mit welchen drei Worten würde dich dein engster Freund beschreiben? - Ein objektiver Blick auf das Gegenüber.
  • 10. Der Soundtrack deines Lebens? - Stimmt der Musikgeschmack überein?
  • 11. Was würdest du tun, wenn du schon vorher wüsstest, dass du dabei nicht scheitern kannst? - Wie steht es um die Fantasie des Gesprächspartners?
  • 12. Für welchen “celebrity crush” schämst du dich? - Die Frage enthüllt, welche Eigenschaften, Qualitäten und äußeren Merkmale das Date anziehend findet.
  • 13. Welche Peinlichkeit lässt dich nachts nicht schlafen? - Die Antwort offenbart die innersten Gefühle des anderen.
  • 14. TikTok oder Netflix? - Ist die Person introvertiert oder extrovertiert?
  • 15. Die verrückteste Idee auf deiner Bucket List? - Diese Antwort zeigt die humorvolle Seite des Dates.

Kennenlernen trotz Social-Distancing: Valentinstag und Dates mit Corona

  • 16. Früher Vogel oder Nachteule? - Seid ihr kompatibel, passen die Lebenstile zueinander?
  • 17. Wer würde mich in einem Film spielen? - An wen erinnerst du dein Gegenüber? Diese Frage bietet auch die Möglichkeit, etwas mitzuteilen.
  • 18. Größter Aufreger 2020? - Sich über gesellschaftliche Themen auszutauschen verrät viel darüber, ob man die Welt mit ähnlichen Augen sieht.
  • 19. Wenn wir nicht im Lockdown wären, was würden wir heute unternehmen? - Diese Frage führt das Gespräch auf eine emotionale, verhaltensbasierte Ebene. 
  • 20. Was stößt dich ab? Wovor ekelst du dich? Was ist für dich ein No-Go? - Zeigt, wie es um das Bauchgefühl des Gegenübers steht.
  • 21. Die schlimmste Lüge, die du je erzählt hast, um ein Date vorzeitig zu beenden? - Die Antwort bietet die Gelegenheit, das wahre Ich zu zeigen.

Fragen-Kataloge dieser Art gibt es in verschiedenen Längen für Dates, Paare oder auch Freundschaften. Der von Davies entwickelte Bogen soll vor allem in Corona-Zeiten helfen, das Eis am Valentinstag zu brechen.

Ideen zum Online-Date am Valentinstag: Getrennt und doch zusammen kochen

Doch auch das drumherum sollte stimmen. Neben den Fragen gibt es noch andere Möglichkeiten, ein Video-Date zu gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gemeinsamen Abendessen? Das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) schlägt vor, wegen Corona zwar räumlich getrennt voneinander aber eben doch parallel das gleiche Gericht zu kochen. Dabei kann man sich bestens unterhalten.

Wer Überraschungen mag, kann sich auch auf ein besonderes Experiment einlassen: Eine Idee wäre, dem anderen am Valentinstag etwas beim Lieferdienst zu bestellen. Allergien oder bestimmte Ernährungen (vegan, vegetarisch) sollten dabei aber vorab besprochen werden.

Die Idee mit dem Lieferdienst eignet sich auch wunder für alle, die bereits einen Partner oder eine Partnerin gefunden haben. In der Corona-Zeit bieten viele lokale Gastronomen einen Lieferservice an, berichtet echo24.de*. Vielleicht ist ja sogar das Lieblingsgericht vom Herzblatt dabei?

Valentinstag trotz Corona: Auch per Video kann man verschiedene Dates haben

Ein Video-Date am Valentinstag eignet sich aber auch für gemeinsame Spiele. Wahrheit oder Pflicht, Scharade oder Klassiker wie Kniffel lassen sich bestens auch per Video spielen. Wenn beide Date-Partner die gleichen Brettspiele besitzen, ist mit etwas Kreativität auch das möglich.

Auch eine virtuelle Wohnungstour ist laut dem RND eine tolle Idee, für ein Online-Date. Denn Einrichtung und persönliche Gegenstände können viel über den anderen preisgeben. Nur eins wird beim rein virtuellen Valentinstag schwierig: Geschenke überreichen geht nur per Bote und auch körperliche Nähe ist noch nicht per Video übertragbar. *echo24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema