Regeln auf Rhodos, Kreta oder Korfu

Urlaub in Griechenland 2021: Einreise trotz Corona erlaubt – obwohl weiter Lockdown gilt

Griechenland ist bei deutschen Urlaubern äußerst beliebt und seit Mitte Mai 2021 sogar wieder erlaubt. Aufgrund hoher Inzidenzen warnt das Auswärtige Amt dennoch.

Update, Dienstag (8. Juni), 11.15 Uhr: Griechenland gilt auch Anfang Juni weiterhin als Corona-Risikogebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag zuletzt bei 93,8 (Stand 4. Juni) und damit deutlich über der kritischen Marke von 50 und auch höher als in Deutschland. „Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Griechenland wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt“, heißt es auch auf der Website des Auswärtigen Amtes.

LandGriechenland
HauptstadtAthen
Bekannte UrlaubszieleKreta, Rhodos, Mykonos, Kos, Zakynthos

Urlaub in Griechenland 2021: Strafte droht bei bei Missachtung der Regeln

Bei den allgemeinen Corona-Regeln hat sich bislang nichts geändert. Maßnahmen wie etwa die Maskenpflicht oder eine nächtliche Ausgangssperre bestehen weiterhin. Je nach Region kann es jedoch, abhängig vom Infektionsgeschehen, weitere Maßnahmen geben.

Wer dennoch Urlaub in Griechenland machen möchte, muss bei der Einreise weiterhin einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, und ein Einreiseformular ausfüllen. Letzteres muss spätestens 24 Stunden vor Abreise aus Deutschland erfolgen. Wer dem nicht nachkommt, riskiert eine Strafe von 500 Euro.

Urlaub 2021 in Griechenland: Corona-Testpflicht bei Ein- und Ausreise

Bei der Rückkehr nach Deutschland gilt eine Corona-Testpflicht. Alle Flugreisenden müssen bereits beim Check-in ein negatives Testergebnis vorweisen, andernfalls ist ein Mitflug nicht möglich. Für vollständig Geimpfte, Genesene sowie Kinder unter sechs Jahren gilt die Regelung nicht.

Erstmeldung, Freitag (28. Mai), 20.09 Uhr: Ein Besuch der Akropolis, ein Abendessen auf der Terrasse mit Tsatsiki und Ouzo oder einfach ein Tag an einem der Traumstrände auf Rhodos. Ein Urlaub in Griechenland hat einiges zu bieten. Und das Beste daran: 2021 ist eine Reise in den Süden trotz Corona endlich wieder möglich – auch wenn es weiterhin noch einige Regeln zu beachten gibt.

Urlaub 2021 planen: Griechenland ist als Reiseziel wieder möglich

Auch wenn die niedrigen Inzidenzwerte in Deutschland schon wieder einen Kurzurlaub an der Ostsee oder Nordsee erlauben und die kommende Gut-Wetter-Periode ihr Übriges tut: Die aktuell 27 Grad in Griechenland klingen mehr als verlockend – und deutlich attraktiver als die 22 Grad in Deutschland.

Urlaub ist für die meisten aufgrund von Corona deutlich überfällig und die Sehnsucht nach Sommer, Sonne, Strand größer denn je. Wenn die Regeln im Süden dann noch entsprechend stimmen, juckt es vielen in den Fingern eher einen Spontan-Urlaub in Griechenland als an der Mosel zu buchen. Und zur Freude aller Urlaubs-Hungrigen hat Griechenland bereits am 14. Mai erste Lockerungen angestoßen und bis auf einige Ausnahmen ist Urlaub wieder möglich.

Urlaub in Griechenland 2021: Diese Regeln gelten aktuell bei der Einreise

Laut dem Auswärtigen Amt gilt Griechenland allerdings immer noch als Risikogebiet und es wird von Reisen in das Land der Tempel abgeraten – aber es ist nicht verboten. Die griechische Regierung lässt sich von der Reisewarnung nicht beirren und hat die Regeln für den Tourismus gelockert. Dennoch sollten Touristen bereits bei der Einreise einige Regeln beachten.

Voraussetzung für die Einreise nach Griechenland ist ein Online-Formular, das spätestens 24 Stunden vor der Abreise zu Hause ausgefüllt werden muss. Neben Name, Adresse und Kontaktpersonen müssen dort Angaben zum Aufenthaltsort in Griechenland gemacht werden. Die Adresse des Hotels oder des Campingplatzes sollte hier beispielsweise eingetragen werden.

Ist das Formular ausgefüllt, erhält man laut dem ADAC einen QR-Code per Mail oder auf das Smartphone, der dann bei der Einreise vorgezeigt werden muss. Außerdem wird ein negativer PCR-Test oder eine Bescheinigung benötigt, die Aufschluss darüber gibt, ob man genesen oder gegen Corona geimpft ist. Bei Verstößen gegen diese Regeln droht nach Angaben des Auswärtigen Amtes eine Geldstrafe von bis zu 500 Euro.

Urlaub 2021: Griechenland hebt die Quarantäne-Regeln auf

Ist die Einreise nach Griechenland geschafft, müssen vor Ort noch einige Dinge beachtet werden. Aber: Die 7-tägige Quarantänepflicht nach der Einreise wurde aufgehoben. Ebenso ist keine Quarantäne bei der Rückkehr nach Deutschland nötig.

Mit einem negativen Corona-Test kann der Urlaub entspannt beendet werden. Dieser ist allerdings schon beim Check-in am Flughafen in Griechenland vorzuzeigen und darf nicht älter als 72 Stunden sein. Wie Merkur* berichtet, gelten ähnliche Einreise- und Quarantänebestimmungen auch in Italien.

Sehenswürdigkeiten in Griechenland – wie die Akropolis – sind wieder für Touristen geöffnet.

Griechenland-Urlaub 2021 planen: geöffnete Restaurants und Hotels – aber Regeln am Strand

Aufgrund der entfallenen Quarantäne-Regel kann das Urlaubsfeeling also direkt einsetzen und mit der Strandtasche bepackt umgehend die nächste Liege ergattert werden.

Aber Moment, dabei ist dennoch einiges zu beachten. Zwar wurde die Tourismusbranche weitgehend geöffnet, dennoch ist Corona noch nicht vollständig gebannt, weshalb vor Ort weiterhin einige Maßnahmen gelten:

  • Hotels, Campingplätze, Pensionen oder Ferienwohnung dürfen wieder Gäste empfangen. Auch Buffets sind wieder erlaubt.
  • Restaurants und Cafés haben die Außenbereiche geöffnet. Allerdings dürfen maximal sechs Personen an einem Tisch sitzen, an der Bar zwei Personen. Es gilt weiterhin die Maskenpflicht – nur am Tisch darf der Mundschutz abgenommen werden.
  • In Griechenland herrscht aktuell noch eine Ausgangssperre ab Mitternacht bis 5 Uhr morgens.
  • Die meisten Sehenswürdigkeiten und Museen sind ebenfalls wieder geöffnet. Drei Personen dürfen gemeinsam archäologische Ausgrabungsstätten besuchen. Von der Beschränkung ausgenommen sind Familien. Die Maskenpflicht und Abstandsregeln müssen eingehalten werden.
  • Ein Besuch am Strand ist möglich. Allerdings sind pro 1.000 Quadratmeter nur 80 Personen erlaubt und zwischen den Sonnenschirmen ist ein Abstand von vier Metern verpflichtend. An Privatstränden sind nur 40 Personen pro 1.000 Quadratmeter erlaubt – allerdings dürfen Serviceangebote genutzt werden.
  • Geschäfte haben wieder geöffnet und Shopping ist erlaubt. Generell gilt, dass auf einen Kunden 10 Quadratmeter des Geschäfts kommen. Es besteht auch hier die Masken- und Desinfektionspflicht sowie die Abstandsregel.
  • Kulturstätten und Freizeiteinrichtungen dürfen wieder Gäste empfangen. Es sind ab sofort auch wieder Veranstaltungen und Live-Events im Freien geplant, diese allerdings mit begrenzten Kapazitäten von bis zu 50 Prozent der Maximalauslastung und unter Einhaltung der Hygieneregeln.

Urlaub 2021 planen: Einreise nach Griechenland mit Flugzeug, Auto oder der Fähre

Diese Regeln dürften viele Urlauber nicht vor einem Urlaub in Griechenland abschrecken – hat man die meisten Maßnahmen doch bereits auch in Deutschland verinnerlicht. Bleibt nur noch die Frage, wie man nach Griechenland einreisen kann und ob es hierbei Einschränkungen gibt.

Auch hier sieht es gut aus. Viele Fluglinien bieten bereits wieder Flüge zu den beliebten Urlaubsinseln in großer Zahl an. Auch die Einreise mit dem Auto, dem Zug oder mit der Fähre ist unter Einhaltung der Einreisebestimmungen kein Problem. Auf der Fähre ist allerdings überall eine Maske zu tragen. Auch sollten sich Urlauber vorab über die Durchreiseregeln beispielsweise in Italien oder Kroatien informieren.

Der öffentliche Nahverkehr läuft auch weiterhin. Zwar sind die Kapazitäten der Fahrgäste bei Taxis, Bus und Fährschiffen heruntergesetzt, aber mit etwas Planung kommt man problemlos von A nach B. Somit wird der Urlaub in Griechenland zwar an einigen Stellen etwas anderes verlaufen als sonst, aber grundsätzlich ist die Auszeit in der Sonne möglich. *Merkur ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Socrates Baltagiannis/dpa