Geschickte Planung

Urlaub 2022 planen: Mit Brückentagen lässt sich freie Zeit sogar verdoppeln

Ab Ende Oktober wird es langsam Zeit, sich Gedanken um die Urlaubs-Planung 2022 zu machen. Denn wer geschickt plant, holt mehr aus seinen Urlaubstagen.

Deutschland – Wurde das Urlaubsjahr 2021 noch stark von Corona überschattet, machen die Experten-Aussagen zum Ende der Pandemie Hoffnung, dass es sich 2022 wieder unbeschwerter Reisen lässt. Wer das Beste aus seinem Urlaub 2022 herausholen möchte, sollte bei der Planung die Brückentage beachten. Durch geschicktes Einsetzen der freien Tage lässt sich die Urlaubszeit mehr als verdoppeln.

Brückentageauch: Fenstertage
Bezeichnung für: Arbeitstage, die zwischen einem Feiertag und einem arbeitsfreien Tag (Samstag oder Sonntag) liegen

Urlaub 2022: Feiertage nutzen – Heilige Drei Könige ist in einigen Bundesländern frei

Was die Feiertage angeht, fängt das neue Jahre enttäuschend an. Denn mit Neujahr (1. Januar) fällt gleich der erste gesetzliche Feiertag des Jahres auf einen Samstag.

Bereits fünf Tage später, am 6. Januar, können sich aber Arbeitnehmer in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt sowie Bayern bereits freuen. Die Heiligen Drei Könige liegen auf einem Donnerstag – Freitag, der 7. Januar, ist also in diesen Bundesländern der optimale Brückentag.

Wer hier wohnt und in der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres Urlaub nimmt, kann mit vier Urlaubstagen insgesamt neuen Tage frei machen (weitere Urlaubs-Tipps auf RUHR24).

Gesetzliche Feiertage im Frühjahr 2022 – um Ostern lässt sich die freie Zeit enorm verlängern

Einiges rausholen lässt sich auch wieder in der Osterzeit – und zwar bundesweit. Durch Karfreitag und Ostermontag können sich Arbeitnehmer bereits ohne den Einsatz von Urlaubstagen über ein langes Wochenende freuen.

Wer zusätzlich in der Woche vor Ostern (11. bis 14. April) Urlaub nimmt, hat mit vier Urlaubstagen Einsatz acht Tage frei.

Noch sinnvoller ist es allerdings, die Urlaubstage in der Woche nach Ostern zu nehmen. Denn wer sich vom 19. bis 22. April Urlaub nimmt, hat mit vier Tagen Einsatz sogar zehn Tage frei. Und wer sich die gesamte Zeit, also die vier Tage vor Karfreitag sowie die vier Tage nach Ostermontag freinimmt, bekommt mit acht eingesetzten Urlaubstagen satte 16 Tage frei.

Ostern 2022: Ostersonntag und Ostermontag liegen am 17. und 18. April. (Symbolbild)

Frei im Mai – Freitag nach Christi Himmelfahrt bietet den perfekten Brückentag

Der Tag der Arbeit (1. Mai) lohnt sich für Arbeitnehmer in 2022 nicht – er fällt ärgerlicherweise auf einen Sonntag. Dennoch hat der Mai einiges an Freizeit zu bieten.

Denn Christi Himmelfahrt (26. Mai) fällt auf einen Donnerstag – der Freitag (27. Mai) ist also der perfekte Brückentag. Wer diesen Tag Urlaub nimmt, hat mit einem Tag Einsatz vier Tage frei. Auch möglich: Wer die vier übrigen Tage in der entsprechenden Woche (23.,24.,25. sowie 27. Mai) Urlaub nimmt, hat insgesamt neun Tage frei.

Freizeit 2022 – im Juni lässt sich der Urlaub verdoppeln

Auch der Juni hat 2022 wieder einiges zu bieten. Am 6. Juni (Pfingstmontag) können sich Arbeitnehmer über ein langes Wochenende freuen – ohne mit Kollegen um Urlaubstage zu streiten.

In Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland ist zusätzlich auch Fronleichnam (Donnerstag, 16. Juni) ein gesetzlicher Feiertag. Auch hier ist der Freitag (17. Juni) wieder der perfekte Brückentag.

Besonders bemerkenswert: Wer in einem den genannten Bundesländern wohnt und sich in beiden Wochen (also 7. bis 17. Juni) freinimmt, kann seinen Urlaub verdoppeln. Mit acht Tagen Einsatz erhalten Arbeitnehmer hier satte 16 Tage frei.

Freie Montage in 2022 – verlängerte Wochenenden für Arbeitnehmer, doppelte Freizeit im Oktober

Weiter im Jahr können Arbeitnehmer auf ein paar Montage freuen, die das Wochenende verlängern. Zunächst folgt Maria Himmelfahrt (15. August). Dieser Tag ist allerdings nur in Bayern und dem Saarland ein gesetzlicher Feiertag.

Montag, der 3.10.2022 (Tag der Deutschen Einheit) bietet allerdings dann allen Arbeitnehmern deutschlandweit ein verlängertes Wochenende. Auch hier lässt sich die freie Zeit wieder mehr als verdoppeln: Wer sich vom 4. bis zum 7. Oktober freinimmt, hat mit vier Urlaubstagen Einsatz neun Tage frei.

Es folgt der Reformationstag (Montag, 31.10.2022) – ein gesetzlicher Feiertag in immerhin neun Bundesländern, darunter beispielsweise Mecklenburg-Vorpommern sowie Thüringen.

Urlaubs-Planung 2022: Halloween ist in fünf Bundesländern Brückentag

Der November startet in fünf Bundesländern traditionell mit einem Feiertag: Am ersten November feiern Bayern, Baden-Württemberg, NRW, Rheinland-Pfalz sowie das Saarland Allerheiligen.

Das christliche Fest liegt 2022 auf einem Dienstag. Montag, der 31. Oktober, ist also für diese fünf Bundesländer wieder ein Brückentag. Perfekt für alle, die an diesem Tag Halloween feiern möchten!

Weihnachtsferien 2022: Freie Zeit zu den Festtagen verlängern

Auch Ende des Jahres lassen sich mit vier genommenen Urlaubstagen wieder zusätzliche freie Tage erreichen: Die Weihnachtstage lassen sich bundesweit verlängern.

Denn der zweite Weihnachtstag (26. Dezember) liegt auf einem Montag. Wer zwischen Weihnachten und Neujahr (vom 27. bis zum 30. Dezember) Urlaub nimmt, hat also insgesamt neun Tage frei.

Rubriklistenbild: © Christian Ohde/ picture alliance