Die Anbieter im Test

Urlaub 2021: Digitale Postkarte verschicken – Unterschiede der Apps liegen im Detail

Der Urlaub 2021 ist wieder möglich und es gibt endlich wieder Gelegenheit, eine Postkarte zu verschicken. Zum Glück geht das inzwischen auch digital. Die besten Anbieter im Check.

Dortmund – NRW und viele andere Bundesländer befinden sich bereits mitten in den Sommerferien 2021. Schon bald wird deshalb die ein oder andere Postkarte mit netten Urlaubsgrüßen in den deutschen Haushalten eintrudeln. Auch wenn die Postkarte für einige bereits wie ein Relikt aus einem anderen Jahrhundert erscheint, ist sie immer noch angesagt – und dank digitaler Möglichkeiten auch wieder voll im Trend.

Ferien in NRWSommerferien
Datum5. Juli – 17. August 2021

Urlaub 2021: Postkarten sind gute Möglichkeit zum Verschicken von Urlaubsgrüßen

Niedrige Corona-Inzidenzen ermöglichen es im Sommer 2021 wieder Urlaub zu machen. In den meisten beliebten Urlaubsländern ist Reisen fast wieder ohne Einschränkungen möglich – mit Ausnahme von Portugal und Spanien, die aufgrund der Delta-Variante adhoc zu Risikogebieten erklärt wurden.

Doch egal wohin die Reise in diesem Jahr auch geht, Postkarten sind der beste Weg seinen Liebsten zu Hause von den Ferien zu berichten und einen kleinen Urlaubsgruß zu schicken. Zwar geht das inzwischen auch per Instagram, WhatsApp und Co. – aber eine Postkarte kann immer noch mit einem Funken Persönlichkeit und Nostalgie punkten.

Urlaub 2021: Postkarten lassen sich digital versenden – mit einigen Vorteilen

Die Postkarten, die es an den üblichen Touristen-Hotspots zu kaufen gibt, sind häufig mit Motiven geschmückt, die irgendwo zwischen Kitsch, Kultfaktor und echten Landschaftseindrücken anzusiedeln sind.

Wem das nicht gefällt, der kann ganz einfach digital eine eigene Postkarte gestalten. Mit eigenem Foto ist das nicht nur persönlicher, sondern auch noch schnell und ohne Aufwand gemacht. Lästiges Aussuchen der analogen Postkarten, das Kaufen der Briefmarken und das Schreiben per Hand entfällt mit den digitalen Angeboten. Der Vorteil: Bei den Liebsten kommt dennoch eine echte Postkarte in Papierform an.

Postkarte per Hand schreiben war gestern, heute geht das digital.

Digitale Postkarte aus dem Urlaub 2021 versenden – die besten Anbieter

Wer im Urlaub 2021 eine Postkarte digital versenden will, hat verschiedene Apps zur Auswahl. Im Wesentlichen ist das Angebot bei allen Anbietern das Gleiche, die Unterschiede liegen im Detail. So bieten die Apps verschiedene Layout-Optionen an, aber auch in Sachen Preis und Datenschutz unterscheiden sie sich (mehr News über Digitales bei RUHR24).

Das können die vier besten Apps, um eine Postkarte digital zu versenden:

  • Urlaubsgruß: Versand ab 1,99 Euro – Lieferzeit 1-2 Tage (national)
  • My Postcard: Versand ab 2,19 Euro – Lieferzeit 1-2 Tage (national) oder 3-10 Tage (international)
  • Cewe Postcard: Versand ab 2,29 Euro – Lieferzeit 3-4 Tage (national)
  • Postando: Versand ab 1,99 Euro – Lieferzeit 2-3 Tage (national) oder 3-7 Tage (international)

Urlaub 2021: Anbieter für digitale Postkarten unterscheiden sich im Detail

Bei der Postando-App muss man sich beispielsweise nicht registrieren, sondern kann direkt mit der Gestaltung der Postkarte loslegen. Dafür stehen dem Nutzer aber vergleichsweise wenig Optionen zur Verfügung. Mit knapp 2 Euro inklusive der Versandkosten ist der Service aber mit am günstigsten.

My Postcard und Cewe sind dagegen relativ teuer. So kostet hier die Gestaltung der Postkarte mitsamt Versand bis zu 3,50 Euro. Cewe bietet laut Inside digital allerdings den Bonus, auch als Briefmarke ein eigenes Foto auswählen zu können. Allerdings muss man bei dem ein oder anderen Anbieter – zum Beispiel bei Urlaubsgruß – ein Kundenkonto anlegen. Das ist für viele Nutzer eine lästige Angelegenheit.

Dafür hat man bei diesen Tools zahlreiche vorgefertigte Rahmen, Effekte oder Schriftarten und Farben zur Auswahl. Wer zudem öfter digitale Postkarten aus dem Urlaub versenden möchte, kann den Pluspunkt eines Kundenkontos nutzen, Adressen hinterlegen zu können. So geht es im nächsten Urlaub noch schneller.

Digitale Postkarte aus dem Urlaub verschicken: So einfach geht`s

Hat man sich für eine App entschieden, kann es auch schon losgehen. Zuerst muss man in der Regel ein Layout aus den Vorlagen der Apps auswählen. Danach heißt es, ein Postkarten-verdächtiges Foto aussuchen und das Layout damit bestücken. Dabei sind der Kreativität in der Regel nur wenige Grenzen gesetzt und man kann sich mit Farben, Mustern und Schriftzügen austoben.

Dann geht es weiter mit dem Text der Postkarte. Worte wie „Liebe Grüße aus Italien, die Sonne scheint jeden Tag und das Essen ist lecker“ lassen sich ganz einfach digital auf der Rückseite der digitalen Postkarte eintippen. Und das ist auch der Minuspunkt an der Sache: Statt individueller Handschrift, kommt hier langweilige Computerschrift à la Arial oder Comic Sans zum Tragen. Der persönliche Touch geht damit irgendwie ein Stück weit verloren.

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema