Beliebte Ziele dabei

Sommerurlaub 2021: Sonder-Regeln für Geimpfte in über 20 Ländern

Coronavirus - Mallorca Strand
+
Sommerurlaub 2021: Geimpfte könnten bald schon am Strand liegen.

Der Sommerurlaub klappt auch 2021 vielleicht nicht wie gewohnt. Geimpfte könnten aber Glück haben: Sie können in viele Länder wieder einreisen.

Dortmund - Wegen der Corona-Pandemie sind Reisen ins Ausland mit einigen Hürden verbunden. Ein negativer PCR-Test ist derzeit in den meisten Ländern für die Einreise nötig, außerdem muss man bei vielen Reisezielen Zeit in Quarantäne verbringen. Für geimpfte Personen ändert sich das aber.

KrankheitCorona, Covid-19
ErregerSars-CoV-2
Symptome (unter anderem)Fieber, trockener Husten, Müdigkeit

Sommer-Urlaub trotz Corona? Für Geimpfte ist es möglich

Denn Personen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, könnten schon jetzt in viele Länder mit weniger Hürden einreisen. In wenigen Wochen sollen es sogar über 20 Staaten weltweit sein, wie Welt berichtet. Vollständig geimpft bedeutet, dass die Touristen alle Impfdosen erhalten haben müssen, die der Hersteller für den vollen Impfschutz vorschreibt. Im Beispiel des Vakzins von Biontech und Pfizer wären das zwei Dosen. Der Impfstoff soll bald auch für Jugendliche zugelassen werden.

Urlaub könnte in diesem Jahr beispielsweise in beliebten Reisezielen wie Mallorca, Kroatien, Thailand oder Barbados in der Karibik sorgloser möglich sein. Aber inwiefern wird die Einreise und damit der Sommerurlaub 2021 für Geimpfte leichter?

Ohne Quarantäne reisen: Sommerurlaub 2021 rückt näher

Das ist von Land zu Land unterschiedlich. Teilweise sind auch nur bestimmte Gebiete von Ländern für Geimpfte offen. Außerdem wird nicht jeder Impfstoff überall anerkannt. In vielen EU-Ländern betrifft das beispielsweise den russischen Corona-Impfstoff Sputnik V. Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Bedingungen nochmal auf seiner Webseite zur überprüfen oder sich bei den Behörden des Reiseziels zu informieren.

Innerhalb der EU haben vollständig geimpfte Personen bereits in sieben Ländern die Möglichkeit, ohne Quarantäne einzureisen. Diese sind:

  • Polen,
  • Griechenland,
  • Kroatien,
  • Estland,
  • Litauen,
  • Rumänien,
  • Slowenien.

Ab dem 10. Mai sind es sogar acht Länder. Denn dann öffnet Zypern seine Grenzen für Geimpfte aus der EU und anderen Ländern. Der Sommerurlaub am Strand rückt damit in greifbare Nähe. Aber Vorsicht, auch innerhalb der EU unterscheiden sich die Regeln für eine Reise.

Sommerurlaub trotz Corona: Welche Regeln 2021 in den einzelnen EU-Ländern gelten

Wer seinen Sommerurlaub in Griechenland verbringen möchte, muss die volle Impfdosis mindestens 14 Tage vor Einreise erhalten haben. In Rumänien reicht eine Frist von zehn Tagen, in Polen fällt diese Frist vollkommen weg.

In Slowenien besteht für alle Einreisenden wie in vielen Ländern eine 14-tägige Quarantäne-Pflicht. Geimpfte Personen können diese aber erheblich verkürzen, indem sie sich nach der Einreise auf eigene Kosten einem PCR-Test unterziehen.

Zypern verzichtet ab dem 10. Mai sogar komplett auf eine Corona-Quarantäne für Einreisende aus EU-Staaten und ausgewählten anderen Ländern. Voraussetzung ist allerdings auch hier, dass die Urlauber vollständig geimpft sind oder einen negativen PCR-Test vorzeigen können, der nicht älter als drei Tage ist.

Urlaub am Strand könnte 2021 wieder möglich sein. Einige Länder erleichtern die Regeln für Geimpfte.

Auch außerhalb von Europa: Sommerurlaub 2021 ohne PCR-Test möglich

Doch auch außerhalb von Europa wachsen die Hoffnungen auf den Sommerurlaub 2021, wie auch merkur.de* berichtet. Aktuell gibt es vier Staaten, die geimpfte Reisende bereits bevorzugen oder Lockerungen planen. Dabei handelt es sich um Israel, Thailand, Ecuador und Barbados. Nach Israel dürfen ab dem 23. Mai vorerst nur Reisegruppen mit vollständig geimpften Urlaubern einreisen. Vor dem Flug sollen sich aber alle Besucher einem PCR-Test unterziehen. Außerdem soll die Impfung bei der Ankunft mit einem serologischen Test nachgewiesen werden.

Um den Tourismus wiederzubeleben, plant Thailand ebenfalls eine phasenweise Öffnung des Landes. Im Rahmen eines Pilotprojekts können ausländische Reisende ab 1. Juli 2021 ohne Quarantäne auf die Insel Phuket reisen. Allerdings auch hier nur unter der Bedingung der vollständigen Corona-Impfung. In einer späteren Phase sollen weitere Regionen hinzukommen.

Sommerurlaub auf Mallorca möglich? Spanien hat für 2021 großes Ziel

Und wie steht es um das liebste Reiseziel der Deutschen - Spanien, beziehungsweise Mallorca? Auch Spanien plant erleichterten Sommerurlaub für Geimpfte. Die Balearen sollen laut dem Touristikportal fvw.de die erste Region sein, die wieder Reisen ohne negativen PCR-Test zulassen. Bei der Rückkehr von Mallorca nach NRW entfällt diese Regel bereits teilweise. Das Pilotprojekt soll schon im Mai starten.

Wie das Mallorca Magazin berichtet, will Spanien außerdem eines der ersten Länder sein, das den von der EU beschlossenen einheitlichen Impfnachweis anwenden und anerkennen wird. Wie kreiszeitung.de* berichtet, soll Urlaub ab Pfingsten wieder denkbar sein.

Video: Strände auf Mallorca werden vorbereitet

Der EU-Impfnachweis soll im Juni einsatzbereit sein. Einheitliche Regeln für Reisen und den Sommerurlaub soll dieses Zertifikat aber nicht mit sich bringen. Die einzelnen Länder werden auch zukünftig selbst entscheiden, welche Vorteile vollständig geimpfte Personen vor Ort haben sollen.

Dass eine Einreise möglich ist, bedeutet außerdem nicht, dass diese auch unbedenklich ist. In Dänemark und Kroatien ist die Einreise für vollständige Geimpfte beispielsweise schon oder bald möglich. Das Robert-Koch-Institut (RKI) stuft beide aktuell (27. April) aber noch als Risikogebiet beziehungsweise Hochinzidenzgebiet ein. Reiserückkehrer müssen sich also spätestens in Deutschland wieder in Quarantäne begeben und unterliegen der Testpflicht. *merkur.de und kreiszeitung.de sind Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema