Beliebter Fehler

Bei Regen im Auto lüften: Autofahrende sollten einen Knopf niemals drücken 

Autofahrende machen im Winter beim Lüften einen gängigen Fehler. Einen Knopf sollte man nicht drücken, da er eine andere Funktion hat.

Dortmund – Im Winter ist es nass, feucht und dunkel. Da ist beim Autofahren eine gute Sicht wichtig. Autofahrende haben dabei mehrere Möglichkeiten, die Scheiben sowohl von außen als auch von innen freizumachen. Dabei sollte man jedoch einen Knopf in der kalten Jahreszeit nicht nutzen.

Bei Nässe und schlechter Sicht im Auto sollten Autofahrende einen Knopf auf keinen Fall drücken

Die Silhouette eines Autos und ein sich im Kreis drehender Pfeil. Natürlich kennt jeder Autofahrer diesen Knopf, der auf dem Armaturenbrett irgendwo in der Nähe der Knöpfe und Regler für Lüftung und Klimaanlage liegt. Doch die wahre Funktion liegt im Verborgenen. Denn eigentlich sollte man den Knopf nur im Sommer nutzen (mehr News zu Auto und Verkehr bei RUHR24).

Generell verhindern Autofahrerinnen und Autofahrer mit dem Umluft-Knopf, dass Außenluft in das Auto gelangt. Das ist aus mehreren Gründen in der kalten und nassen Jahreszeit nachteilig und hin und wieder sogar gefährlich.

Nachteilig ist der Umluft-Knopf im Winter, weil er eigentlich gar keinen Nutzen hat und die Funktion nur Energie frisst. Die (teilweise bei nassem Wetter) feuchte Luft wird so im Auto eingeschlossen. Es findet kein Austausch statt, weil frische Luft nicht ins Innere des Fahrzeugs kommt.

Das ist der Umluft-Knopf im Auto.

Die Folgen sind problematisch bis gefährlich. Zum einen wird es im Auto nicht wirklich trocken, was bei kaltem und nassen Winterwetter nicht nur unangenehm, sondern auch perspektivisch schlecht ist. Zum anderen bleibt die Scheibe von innen beschlagen und sorgt für eine schlechte Sicht, wie auch der ADAC berichtet. Hinzu kommt, dass die frische Luft im Auto immer weniger wird und es auch in Ausnahmefällen zu Konzentrationsschwächen bei Autofahrenden kommen kann.

Nässe und schlechte Sicht im Auto: Funktion der Umluft-Taste ist nur im Sommer gut

Im Sommer jedoch sorgt die angeschaltete Funktion der Umluft-Taste für eine Verteilung der Klimaanlagen Luft im Auto. Das ist wiederum positiv, da das Auto schneller herunterkühlt. Der angeschaltete Umluft-Knopf gehört im Winter zu einem von mehreren fatalen Fehlern, die für Feuchtigkeit im Auto sorgen.

Um die Autoscheibe im Winter von Innen freizubekommen, haben Autofahrende neben der Lüftung und Heizung andere Möglichkeiten für eine gute Sicht. Die Umluft-Funktion sollten sie dabei aber ausgeschaltet lassen.

Rubriklistenbild: © Michael Gstettenbauer/imago

Mehr zum Thema