Gefälschte Tests

Trend auf TikTok: Wie Corona-Schnelltests mit Cola falsch positiv werden

In den beiden Städten Meinerzhagen und Kierspe sind die Infektionszahlen sehr hoch.
+
Auf TikTok kursieren Videos, in denen Schüler ihre Corona-Selbsttests manipulieren, damit sie falsch positiv werden. (Symbolbild)

Mit Softdrinks kann ein Corona-Schnelltest manipuliert werden. Er zeigt dann ein falsch positives Ergebnis. Wie Schüler diesen Trick ausnutzen, erfahren Sie in diesem Artikel:

Berlin - Eigentlich sollte ein positiver Corona*-Test niemanden freuen. Zum einen wäre da die Sorge vor einem schweren Krankheitsverlauf und zum anderen ist eine Infektion zwingend mit mindestens sieben Tagen Quarantäne verbunden. Die meisten werden also nach dem Test auf ein negatives Ergebnis hoffen. Ein Trend auf der Videoplattform TikTok soll aber das Gegenteil zeigen: Wie Schüler ihre Corona-Tests mit Softgetränken manipulieren und warum das funktionieren kann, verrät wa.de*.

Es sei ein „offenes Geheimnis“ sagt ein Schulleiter im Interview mit der Berliner Morgenpost. Er erzählt, dass ein kleiner Teil der Schüler das Fruchtgetränk Capri-Sun benutzen würde, um ein falsch positives Testergebnis des Selbsttests in der Schule zu erzeugen. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.