Kleine Kugel – große Wirkung

Essen brennt an: Genialer Murmel-Trick hilft beim Kochen

Damit das heimische Kocherlebnis nicht zu einer Sauerei mit anschließender Putztour wird, können Freizeit-Köche auf einfache Tricks zurückgreifen.

NRW – Kurz abgelenkt und schon ist es passiert: Die Suppe ist angebrannt, das Geschmackserlebnis zunichtegemacht und die anschließende Reinigung des Topfes mit seinem angebrannten Boden sorgt für schlechte Laune. Damit Hobby-Köchen so etwas in der heimischen Küche nicht mehr passiert, gibt es einen einfachen wie genialen Trick (mehr Lifehacks auf RUHR24).

TätigkeitKochen
DefinitionNahrungsmittel mit Hitze zubereiten

Kochen: Mit diesem Trick brennt nichts mehr an

Selbst den besten Köchen brennt hin und wieder mal das Essen an. Schließlich ist Kochen echtes Multitasking, das im Alltag vieler Berufstätiger oft nur noch eine Nebenrolle spielt. Da kann das regelmäßige Umrühren gerne mal vergessen werden.

Auf den ersten Blick wirkt das Wundermittel dagegen etwas absurd: Schließlich kennen die meisten Kochfans die kleinen, runden Glasmurmeln wohl nur noch aus ihrer Kindheit. Doch die kleinen Kügelchen können sich beim Kochen als echte Helfer erweisen.

Kochen: Kleine Glasperlen verhindern das Anbrennen von Speisen

Die handelsüblichen Glasmurmeln verhindern durch ihre rollenden Bewegungen über den Topfboden laut fürsie.de, dass sich Soßen, Suppen etc. am Boden ansetzen. Außerdem rühren sie, durch die Hitze in Bewegung gesetzt, den Inhalt des Topfes um. Die Murmeln können einfach mitgekocht werden.

Verbrannte Suppen gehören so der Vergangenheit an. Allerdings sollten die kleinen Glasmurmeln im Essen vor dem Servieren natürlich entfernt werden.

Kochen: Beim Überkochen kann ein Eiswürfel helfen

Das Überkochen können die kleinen Glasperlen allerdings nicht verhindern. Beim Aufkochen von beispielsweise Milch sollte diese langsam erhitzt und, falls sie dennoch kurz davor ist überzukochen, kräftig umgerührt werden. Auch kräftiges Pusten in den offenen Topf kann helfen.

Allzu oft sieht ein Topf nach dem Kochen so aus.

Beim Überkochen von Wasser kann ein Eiswürfel hinzugegeben werden, der die Temperatur des Wassers senkt. Natürlich empfiehlt es sich in diesem Fall auch, die Temperatur des Kochfelds herunterzudrehen. Teilweise kann man das Kochwasser aus der Küche im Haushalt weiter verwenden.

Rubriklistenbild: © McPhoto/Godowitsch/Imago

Mehr zum Thema