Im Garten

Tomaten haben schwarze Flecken: Fehler liegt häufig beim Gießen

Tomaten im eigenen Garten zu züchten, ist für viele Hobbygärtner ein Muss. Falsches Gießen kann allerdings fatale Folgen haben.

Dortmund – Gemüse im eigenen Garten anzupflanzen, ist für viele Menschen eine kostengünstige Alternative zum Supermarkt. Beim Gießen von Tomaten sollten Verbraucher allerdings einige Lifehacks beachten, da die Ernte sonst gering ausfällt.

GemüseTomaten
OrdnungNachtschattenartige (Solanales)
FamilieNachtschattengewächse (Solanaceae)

Tomaten haben dunkle Flecken: Falsches Gießen ist die Ursache

Wer seine Tomatenpflanze falsch gießt, erkennt dies meist aufgrund von dunklen Flecken, wie der NDR berichtet. An der Unterseite der Tomaten machen sich glasige Stellen bemerkbar, welche auch als Blütenendfäule bezeichnet werden.

Bei einem solchen Befall ist das Gemüse ungenießbar, weshalb von einem Verzehr abgeraten wird. Schmecken Tomaten häufiger nicht gut, können Verbraucher zu drei hilfreichen Tricks greifen, wie 24garten.de berichtet.

Damit es gar nicht erst zu solch dunklen Flecken kommt, sollte die Pflanze regelmäßig gegossen werden. Denn Wasser dient nicht nur als Flüssigkeitszufuhr, sondern sorgt zugleich für eine ausreichende Calciumzufuhr. Dieser Nährstoff ist essenziell für den Aufbau und die Stabilität der Zellwände in den Tomatenfrüchten. Für Tomaten, welche nicht rot werden, gibt es ebenfalls einige Lifehacks.

Tomaten haben braune Flecken: Kalziummangel kann vermieden werden

Zwar ist in der Erde bereits Kalzium enthalten, doch das kommt oft nicht bei den Tomaten an. Der Mangel führt demnach dazu, dass die Zellwände letztendlich zusammenfallen, wie gartenjournal.net berichtet.

Um dies zu verhindern, soll es neben dem Gießen hilfreich sein, einige Blätter der Pflanze zu entfernen – zumindest unter dem Fruchtstand.

Grund für Flecken auf Tomaten ist oft das falsche Gießen.

Dadurch gelangen mehr Nährstoffe in die Tomaten, sodass die Wahrscheinlichkeit einer Blütenendfäule verringert wird. Auf einen guten Standort kommt es bei der Aufzucht ebenfalls an. Selbst gezüchtete Tomaten machen somit etwas mehr Arbeit, doch diese kann sich auszahlen.

Rubriklistenbild: © Volodymyr/Imago

Mehr zum Thema