Schritt für Schritt

Tomatensamen für die nächste Ernte sammeln: So geht’s schnell und günstig 

Eine mittelgroße leuchtend Orange Tomate wird aufgeschnitten, so das die Samen freigelegt sind. (Symbolbild)
+
Das Tomatensaatgut kann man sehr gut entnehmen.

Tomaten gehören zum liebsten Gartengemüse der Deutschen. Ihre Samen lassen sich ernten und problemlos erhalten. Es gibt nur eine Sache zu beachten.

Sie haben eine Tomatensorte, die Sie jedes Jahr aussäen? So geht es vielen Hobbygärtnern hierzulande. Schließlich gehört das rote Fruchtgemüse zu den beliebtesten Gemüsesorten. Mann kann die Pflanze im Kübel, auf dem Balkon, der Terrasse oder im Beet anbauen. Hat sie sich über die Zeit bewährt und gute Ernten abgeworfen, bleibt man einer Tomatensorte meist treu.

Steht man allerdings im Fachhandel und will neue Tomatensamen kaufen, ist der Schreck oft groß, wenn die geliebte Sorte nicht mehr erhältlich ist. Was tun? Das ist zwar ärgerlich, sollte Sie aber nicht aus der Fassung bringen.
Schließlich können Sie kostengünstig Tomatensamen für die nächste Ernte sammeln, wie 24garten.de weiß.

Achten Sie allerdings darauf, dass es sich um samenfeste Sorten handelt. Diese können ihre Eigenschaften wie Farbe, Geschmack, Form, Resistenzen und Co. unverändert an ihre Nachkommen weitergeben. Das bedeutet, dass man auch in den kommenden Generationen all das hat, was man an der jeweiligen Tomatensorte so sehr schätzen gelernt hat.