Putz-Tipp

Toilette richtig putzen: Hausmittel hilft bei Kalk, Gestank und Ablagerung

Häufig bleiben beim Putzen der Toilette einige hartnäckige Ablagerungen bestehen. Ein Hausmittel soll auch diese Flecken entfernen.

Dortmund – Das Reinigen der Toilette ist wohl eher einer der weniger beliebten Aufgaben im Haushalt. Häufig bereiten dabei hartnäckige Ablagerungen und unangenehmer Geruch Schwierigkeiten bei der Reinigung. Um Probleme beim Putzen der Toilette in den Griff zu kriegen, kann ein ungeahntes Hausmittel helfen und gilt damit als Lifehack.

VerunreinigungKalk, Gestank und Ablagerungen
AnwendungReinigung der Toilette
Beseitigungdurch ein Hausmittel

Toilette reinigen: Wieso die Reinigung der Toilette mehr Zeit in Anspruch nehmen sollte

Die Toilette zu reinigen gehört zu den wiederkehrenden To-Dos in jedem Haushalt. Die Putzaktion kann durch hartnäckige und schwer zu beseitigende Ablagerungen in die Länge gezogen werden. Wissenschaftler raten dazu, die Toilette regelmäßig zu reinigen, da sich auf dem Toilettensitz bereits mindestens 50 Bakterienstämme pro Quadratzentimeter befinden.

Die äußere Toilettenschüssel ist dabei schnell geputzt. Mit einem feuchten Tuch und einem gewöhnlichen Badreiniger kann das Porzellan abgewischt werden. Das Innere der Porzellanschüssel benötigt jedoch intensivere Reinigung. Hier können sich Bakterien, Uringestein und Kalkablagerungen festsetzen, die durch einmaliges Wischen nicht wegzukriegen sind.

Toilette reinigen: Hartnäckige Flecken mit einfachem Trick beseitigen – Hausmittel kann helfen

Um die Toilettenschüssel von innen zu reinigen, bedarf es eines wirksamen Reinigungsmittels. Nur damit werden die Bakterien effektiv beseitigt. Wenn das Putzmittel mal leer ist, gibt es ein Hausmittel, mit dem auch die hartnäckigsten Ablagerungen gelöst werden. Das Hausmittel hat zudem fast jeder bereits im Schrank stehen. Neben der Toilette gibt es auch für das Induktionsfeld des Herds bestimmte Hausmittel mit denen man hartnäckige Flecken wegbekommt.

Das Putzen der Toilette kann durch ein Hausmittel erleichtert werden.

Waschpulver kann beim Reinigen der Toilette helfen. Der zum Großteil enthaltene Inhaltsstoff Tensiden bekämpft Schmutz und Keime besonders effektiv. Wasserenthärter im Waschmittel sorgen zudem dafür, dass Kalk und Urinstein schnell und einfach beseitigt werden. Ein weiterer Vorteil ist der angenehme Geruch von Waschmittel, der die unschönen Gerüche überdecken kann.

Waschmittel kann dafür einfach in die Toilettenschüssel gestreut werden und soll dann eine Weile einwirken. Danach können die Ablagerungen mit einer Klobürste entfernt werden. Eine Spülung nach dem Putzen säubert die Toilette schlussendlich. Eine regelmäßige Anwendung wird dabei empfohlen. Das gilt übrigens auch für den Klodeckel – auch der sollte bei der regelmäßigen Reinigung nicht vergessen werden. Wie wa.de berichtet, sollte der Toilettendeckel jedoch immer vor dem Spülen geschlossen werden.

Rubriklistenbild: © IMAGO/imagebroker

Mehr zum Thema