Ohne Chemikalien

Toilette mit Hausmittel putzen: Knoblauch-Trick wirkt Wunder gegen Keime

Wer seine Toilette putzen möchte, benötigt nicht zwangsläufig Chemikalien. Ein Hausmittel bewirkt bereits Wunder.

Dortmund – Beim Putzen können Verbraucher auf einige Hausmittel setzen. So soll sich Shampoo in einigen Fällen gut zum Reinigen des Badezimmers eignen. Doch auch Knoblauch soll helfen – gerade beim Putzen der Toilette. Denn das Zwiebelgemüse, besitzt den Stoff Allicin, welcher desinfizierend wirkt. Mit zwei Knoblauch-Tricks erhalten Verbraucher somit ein keimfreies WC.

Toilette mit Hausmittel putzen: Knoblauch-Trick sorgt für keimfreies WC

Für den ersten Knoblauch-Trick benötigen Verbraucher lediglich zwei Hausmittel. Dazu zählen drei Knoblauchzehen und ein halber Liter Wasser, wie der Youtube-Kanal Empfehlungsfuchs berichtet. Die Zehe wird zunächst geschält und im Anschluss in dünne Scheiben geschnitten. Bevor die Toilette damit geputzt werden kann, soll das Wasser zusammen mit den Scheiben der Knoblauchzehen zum Kochen gebracht werden und etwas abkühlen.

Das erkaltete Gemisch wird dann gesiebt, sodass der Knoblauch von dem Wasser getrennt wird. Das Zwiebelgemüse ist dann nämlich nicht mehr vonnöten. Zum Putzen der Toilette wird lediglich das Knoblauch-Wasser benötigt, welches großflächig in die Toilette gekippt wird.

Dies bietet sich vor allem am Abend an, sodass die desinfizierende Flüssigkeit über Nacht einwirken kann und für ein keimfreies WC sorgt. Am nächsten Morgen muss dann nur noch mit einer Toilettenbürste über die betroffenen Stellen geschrubbt werden. Wem das zu viel Arbeit ist, der kann stattdessen zu einem einfacheren Knoblauch-Trick greifen (mehr Service-News bei RUHR24).

Toilette mit Hausmittel putzen: Halbe Knoblauchzehe bewirkt wahre Wunder

Dazu benötigen Verbraucher anstelle von drei Knoblauchzehen nur eine halbe, welche vor dem Gebrauch ebenfalls geschält wird. Diese wird dann in die Toilettenschüssel gelegt, so myhomebook.de. Damit der Putz-Lifehack wirkt, sollte der Knoblauch für einige Stunden liegenbleiben. Für eine noch bessere Wirkung können Verbraucher den Knoblauch-Trick mehrmals die Woche anwenden. Um den Urinstein zu entfernen, bietet sich hingegen ein anderes effektives Hausmittel an.

Ein Knoblauch-Trick sorgt für weniger Keime in der Toilette.

Doch der Lifehack bringt auch Nachteile mit sich, denn das normale Putzen der Toilette kann durch den Knoblauch nicht ersetzt werden. Verbraucher müssen zudem einen penetranten Knoblauchgeruch in Kauf nehmen. Ob sich der Trick letztendlich also tatsächlich lohnt, liegt im Auge des Betrachters.

Rubriklistenbild: © robertkalb photographien/Imago; imageBROKER/Oleksandr Latkun/ib ole/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema