Bild: CPSC

Nach bereits 10 Todesfälle, warnt die amerikanische Verbraucherschutzbehörde vor der Rock’n’Play Babywiege von Fisher Price. Die Wiege wird auch in Deutschland über den Online-Handel angeboten.

Der Behörde sind laut produktwarnung.eu inzwischen zehn Todesfälle bekannt, die in Zusammenhang mit der Babywiege stehen. Alle gestorbenen Säuglinge waren drei Monate oder älter und nicht durch den Gurt an der Wiege gesichert.

Fisher-Price warnt: Wiege nicht ohne Gurt benutzen

Die tödlichen Unfälle ereigneten sich, nachdem sich die Babys in der Wiege auf den Bauch oder zur Seite drehen wollten.

Fisher-Price warnt nun eindringlich davor, die Wiege ohne den Dreipunktgurt zu nutzen. Vor allem dann nicht, wenn Babys sich bereits von alleine drehen können.

Außerdem sollen Eltern auch keine Decken, Kissen, Stofftiere oder andere Gegenstände in die Umgebung der Wiege platzieren.