Haushaltstrick

Tipps gegen den Ekel – wie man seine Klobürste richtig sauber hält

Eine Toilettenbürste lehnt an der Kabinenwand.
+
Ekliges Haushaltsgerät: Wie man seine Klobürste richtig sauber hält

Um den Ekelfaktor der Klobürste niedrig zu halten, ohne sie andauernd auszutauschen, sollte man sie hin und wieder reinigen. Wie das am besten funktioniert, lesen Sie hier:

Folgendes Bild: Das Bad ist frisch geputzt, die Fliesen, Armaturen – alles blitzblank. Alles? Nein. Ein kleiner widerborstiger Schandfleck versteckt sich neben der glänzenden Kloschüssel: Die Klobürste. Nicht so schlimm, denkt man sich, immerhin fällt das Ding in der Ecke kaum auf. Wenn man doch nur selbst nicht wüsste, wie es um das Teil bestellt ist. Dabei ist es noch gar nicht so lange in Benutzung. Aber wie hält man das doofe Ding denn sauber?
HEIDELBERG24 verrät, mit welchen Tricks die Klobürste blitzblank sauber wird.

Generell sollte man seine Klobürste laut haus.de etwa alle zwei Wochen reinigen. Dann kann man die Klobürste getrost acht Monate lang verwenden, bevor man sie austauscht. (paw)