Beim Haus- und Wohnungsputz

Staubsaugen: Viele Dinge sollten auf keinen Fall aufgesaugt werden

Staubsauger sind für viele der liebste Helfer im Haushalt. Doch einige Dinge sollten Verbraucher nicht aufsaugen.

Dortmund – Staubsauger sind beim Reinigen für die Meisten unverzichtbar, denn dadurch erspart man sich das Säubern mit Kehrschaufel und Besen. Doch beim Staubsaugen ist Vorsicht geboten, denn einige Sachen können dem Gerät schaden.

ObjektStaubsauger
Andere BegriffeHeulbesen, Fusselmoped, Brösmelitaxi
Erfindung1876

Staubsaugen: Diese Sachen sollten auf keinen Fall aufgesagt werden

Obwohl es wohl fast jeder macht, sollten Haare nach Angaben von fuersie.de nicht aufgesaugt werden. Und das hat einen plausiblen Grund: Haare blockieren den Staubfilter und sorgen gleichzeitig dafür, dass die Saugkraft des Staubsaugers nachlässt. Deshalb sollte das Aufsaugen von Haaren so gut es geht vermieden werden, auch wenn das nicht immer so einfach ist.

Man sollte zumindest darauf achten, dass ganze Haarknäuel beispielsweise von Haustieren nicht im Staubsauger landen. Stattdessen können diese mit einem Besen oder einer Fusselrolle entfernt werden. Auch Glasscherben können dem Gerät schaden (mehr Service-News bei RUHR24).

Staubsaugen: Glasscherben und Asche können das Gerät schädigen

Obwohl es am schnellsten geht, zerbrochenes Glas mit dem Staubsauger zu beseitigen, sollte darauf unbedingt verzichtet werden. Denn besonders große Stücke können den Staubsauger von innen kaputt und unbrauchbar machen. Aus diesem Grund sollten große Glasscherben stattdessen mit der Hand aufgehoben werden. Für kleinere hingegen kann der Staubsauger zum Einsatz kommen.

Bei Asche und Zigarettenresten kann es ebenfalls kritisch und sogar gefährlich werden. Denn falls noch Glutfunken übrig sein sollten, können diese großen Schaden verursachen. Zudem käme dann noch der unangenehme Geruch, welcher sich hartnäckig im Staubsauger hält. Wer für ein sauberes Eigenheim sorgen möchte, kann oft auch zum Shampoo als Wunderwaffe greifen.

Staubsaugen: Deshalb sollen Spinnen auf keinen Fall eingesaugt werden

Doch nicht nur Asche, sondern auch Tiere wie Spinnen gehören nicht in den Staubsauger. Denn diese sind ein wichtiger Teil des Ökosystems und brauchen nicht auf so grausame Art und Weise getötet werden. Stattdessen können Verbraucher sie mit einem Glas fangen, und nach draußen bringen.

Einige Dinge sollten nicht aufgesaugt werden.

Auch beim Aufsaugen von Erde können Tiere in den Staubsauger gelangen, da sich im Substrat Mückenlarven oder Fliegeneier befinden können. Diese vermehren sich im schlimmsten Fall sogar im Inneren des Geräts. Zusätzlich kann die feuchte Erde technische Probleme oder Schimmelbildung begünstigen. Deshalb ist es ratsam, dies zu vermeiden.

Rubriklistenbild: © Andrey Popov/Imago