Trübes Geschirr nach der Spülmaschine - diese Hausmittel machen Gläser wieder klar

+
Gläser aus der Spülmaschine können schnell trüb werden. Doch die häufigste Ursache ist ziemlich simpel und kann sogar jeder beheben. Bild: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Gläser aus der Spülmaschine können schnell trüb werden. Doch die häufigste Ursache ist ziemlich simpel und jeder kann sie beheben. Hier die Infos.

Mit der Zeit können Gläser aus der Spülmaschine milchig und trüb werden. Das kann so manchen ziemlich ärgern. Doch die häufigste Ursache für trübe Gläser ist ziemlich simpel und kann jeder beheben.

  • Häufig ist Spülmaschinensalz das Problem.
  • Trübe Gläser kann man dann leicht mit Zitronensäure reinigen.
  • Man sollte beim Kauf von neuen Gläsern auf die Qualität achten.

Klarspüler und Zitronensäure kann bei trüben Gläsern aus der Spülmaschine helfen

Im besten Fall war nur der Behälter für das Regeneriersalz in der Spülmaschine nicht richtig verschlossen. Die dünne trübe Schicht von dem Salz kann man ganz einfach mit Wasser entfernen.

Alternativ kann man die Spülmaschine auch erneut anstellen, den Behälter dieses mal natürlich richtig geschlossen. Sind die Gläser danach immer noch trüb, kann man etwas Klarspüler oder wässrige Zitronensäure-Lösung mit in die Spülmaschine geben.

Wenn die Gläser danach wieder durchsichtig sind, war beim letzten Spülgang entweder das Salz aufgebraucht oder die Einstellung der Wasserhärte war nicht korrekt. Auf den Gläsern hat sich dann eine dünne Schicht Kalk gebildet, der sich mit der Säure hat entfernen lassen.

Gegen Schmutz in der Spülmaschine helfen übrigens auch Gebissreiniger.

Korrosionen können zu Rissen im Glas führen

Wenn die Gläser danach weiterhin milchig aussehen, ist nicht die Spülmaschine schuld, sondern die Gläser. Diese sind dann korrodiert. Das bedeutet, dass sich das Material dauerhaft verändert hat.

Bei bestimmten Gläsern kann es passieren, dass hohe Temperaturen und Wasser mit einem sehr geringen Härtegrad die Netzstruktur des Materials aufbrechen kann. Dabei können sich Bestandteile der Netzstruktur herauslösen.

Diese bilden Linien, Eintrübungen oder sogar Spannungsrisse auf der Glasoberfläche, berichtet der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel.

Neue Gläser sollten für die Spülmaschine geeignet sein

Dies kann man umgehen, indem man von Anfang an auf Gläser mit hoher Qualität setzt. Der Hersteller sollte die Gläser explizit für die Spülmaschine freigeben. Bei der Spülmaschine sollte man möglichst einen niedrigen Waschgrad benutzen und nach dem Waschgang die Tür öffnen, damit die warme Luft ableiten kann.

Eine Alternative bei günstigen Gläsern wäre aber auch das Spülen per Hand. Haushaltsübliches Spülmittel ist milder für das Glas als ein Tab für die Spülmaschine. Das Wasser aus dem Wasserhahn ist meist härter und die Temperatur beim Spülen niedriger. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass die Gläser trüb werden.