Achtung, nicht verwenden!

Großer Spielzeug-Rückruf: Bakterien sorgen für große Gefahr bei Kindern

Der bekannte Spielwaren-Großhändler Vedes warnt aktuell vor einem seiner Produkte. In den betroffenen Kinder-Farben wurden Bakterien nachgewiesen.

Deutschland – Die Farben sind mit dem Keim Pseudomonas aeruginosa belastet, der als Krankenhauskeim bekannt ist. Vor der Verwendung wird daher gewarnt (weitere Rückrufe und Warnungen auf RUHR24).

Pseudomonas aeruginosa Stäbchenbakterium
Höhere KlassifizierungPseudomonas
bekannt alsWasserkeim, multiresistenter Krankenhauskeim

Krankenhauskeim in Malfarben – Gesundheitsgefahr für Kinder

Als Boden- und Wasserkeim (Nasskeim) kommt Pseudomonas aeruginosa beispielsweise auch in Waschbecken, schlecht gechlorten Schwimmbecken oder Toiletten vor. Denn die Stäbchenbakterien leben in feuchten Milieus.

In Krankenhäusern ist das Bakterium für etwa ein Zehntel sämtlicher Infektionen verantwortlich. Es verursacht beispielsweise Wund- und Harnwegsinfektionen. Im schlimmsten Falle kann es auch zu Blutvergiftungen kommen. Die meisten Stämme des Bakteriums sind laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) gegen zahlreiche Antibiotika resistent. Gefährdet sind dabei vor allem Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem.

Rückruf in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Spielwarenhändler warnt vor Keimen

Wie die Vedes AG in ihrem Rückruf mitteilt, sei in den verunreinigten Kinderfarben bei Qualitätskontrollen der Keim in „zu hoher Konzentration“ nachgewiesen worden. Vorsorglich werde das Produkt daher zurückgerufen.

Noch sei dabei kein Fall einer durch die verunreinigten Farben bedingten Infektion bekannt. Die Farben wurden in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz verkauft. Übrigens: Bereits im Januar dieses Jahres kam es zu einem Rückruf von Kinderfarben wegen des Keims Pseudomonas aeruginosa.

Spielzeug-Rückruf wegen Krankenhauskeim: Dieses Produkt ist betroffen

Aktuell handelt es sich um das folgende Produkt:

  • Produkt: Fingerfarben 4er-Pack 150 g
  • Marke: Creathek
  • VEDES Sort.nr. 633 09 508 
  • EAN 4018501049547
Werden wegen Keimbelastung zurückgerufen: Fingermalfarben der Marke Creathek.

Die Keimbelastung wurde in der blauen sowie der gelben Farbe einer Charge nachgewiesen, die im Zeitraum 13. Mai 2020 bis einschließlich 19. Juni 2020 vertrieben wurde. Zu erkennen ist die betroffene Charge laut Herstellerangaben durch das auf den Farbdosen aufgedruckte Produktionsdatum:

  • gelbe Farbe: 18-01-121 / 2020-01
  • blaue Farbe: 12-01-126 / 2020-01

Rückruf von Fingerfarben wegen zu hoher Keimbelastung – Informationen für Kunden

Betroffene Kunden können die Farben in den Geschäften zurückgeben, in denen sie gekauft wurden. Der Kaufpreis von 7,99 Euro wird erstattet.

Eltern, die keinen entsprechenden Spielzeugfachhandel in ihrer Nähe haben, können sich für den Umtausch auch direkt an Vedes wenden. Dazu erhalten Kunden in Deutschland laut Angaben der Vedes AG vorab per Post einen vorfrankierten und adressierten DHL-Paketaufkleber. Um diesen DHL-Aufkleber zu bestellen, müssen Kunden eine E-Mail mit Angabe ihrer Adresse an die folgende E-Mail-Adresse senden: reklamationen@vedes.com

Rubriklistenbild: © Moritz Vennemann/dpa, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema