In der Küche

Speiseöl im Abfluss entsorgen: Typischer Fehler sorgt für erhebliche Schäden

Viele Verbraucher entsorgen ihr Öl nach dem Gebrauch nicht richtig. Das kann allerdings schädlich sein, doch wohin mit dem Öl?

Dortmund – Menschen, die ihren Müll trennen, leisten einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Bei einigen Produkten ist auf den ersten Blick allerdings nicht ganz klar, wie sie richtig entsorgt werden. Zu diesen Produkten gehört auch Speiseöl, denn viele Nutzer machen bei der Entsorgung einen typischen Fehler.

ProduktÖl
Sortenunter anderem Olivenöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl

Speiseöl im Abfluss entsorgen: Typischer Fehler sorgt für erhebliche Schäden

Vor dem Kauf kann die Qualität des Öls bereits geprüft werden. Doch sobald Speiseöl anfängt, den Geruch oder den Geschmack zu verändern, sollte es nach Angaben von Utopia nicht mehr genutzt werden. Denn dann ist es bereits ranzig und auch die Fettsäuren sind zerstört. Die Vitamine sind bis dahin ebenfalls größtenteils abgebaut, sodass das Speiseöl entsorgt werden kann. In der Spüle oder der Toilette sollte es allerdings auf keinen Fall landen.

Denn dort kann es zu Verstopfungen in den Abwasserleitungen kommen. Dies erhöht den Reinigungsaufwand in den Klärwerken, was viel Energie verbraucht. Außerdem ist es umweltschädlich, das Öl im Abfluss zu entsorgen, weshalb Verbraucher stattdessen zu anderen Methoden greifen sollten.

Speiseöl nicht im Abfluss entsorgen: Wo das Öl stattdessen entsorgt wird

Anstatt es in die Spüle oder die Toilette zu kippen, kann das Öl in einer PET-Flasche im Restmüll entsorgt werden. Vorher muss es allerdings unbedingt abkühlen, falls es zuvor in der Pfanne erhitzt wurde, da heißes Fett Plastik zum Schmelzen bringen kann. Speiseöl aus Glasflaschen können ebenfalls in PET-Flaschen umgefüllt werden, da gefüllte Glasflaschen im Glascontainer nichts zu suchen haben, wie Öko-Test berichtet.

Größere Mengen Speiseöl sollten nach Angaben von Utopia hingegen direkt beim Entsorgungshof abgegeben werden. In der Regel können sich Verbraucher beim Recyclinghof einen speziellen Behälter abholen und befüllt wieder zurückzugeben. Viele Kommunen bieten außerdem ein sogenanntes „Umwelt- oder Schadstoffmobil“ an, die Öl-Reste annehmen.

Speiseöl nicht im Abfluss entsorgen: Olivenöl für strahlende Schuhe

Wer sein Öl wiederverwenden möchte, kann es stattdessen für die Schuhpflege nutzen. Mit Olivenöl und einem Tuch können Verbraucher ihre Lackschuhe beispielsweise auf Hochglanz polieren (mehr Lifehacks bei RUHR24).

Olivenöl gehört zu den beliebtesten Speiseölen der Deutschen.

Auch bei quietschenden Schuhen kann das Fett Wunder bewirken. Dafür muss mit dem Hausmittel lediglich das Obermaterial dünn eingerieben und poliert werden.

Rubriklistenbild: © Imago

Mehr zum Thema